Anzeige
Anzeige

EEBus Initiative und Thread Group kooperieren künftig

Zum Start der IFA verkünden die Thread Group und die EEBus Initiative e.V. die Kooperation beider Allianzen bei der Entwicklung interoperabler Lösungen für das Smart Home. Es geht um die gemeinsame Entwicklung von Anwendungen auf gleicher technologischer Grundlage. Die Mitglieder der Partner nutzen gemeinsam die Grundlagen-Technologien beider Allianzen, stimmen sich bei der Entwicklung technischer Spezifikationen und Best Practice-Anwendungen ab. Ziel ist, die Produktentwicklung zu optimieren und den Einsatzbereich der Anwendungen zu erweitern. EEBus Mitglieder bekommen Zugang zu einem auf Standards basierenden IP Netzwerk für Constraint Devices (Ressourcen-limitierte Geräte) und Thread Mitgliedsunternehmen bekommen Zugang zur SPINE Anwendungsebene für ihre Smart Home-Applikationen. Die Allianzen werden zusammen eine Schnittstelle zwischen SPINE und Thread definieren und gemeinsam Best Practice-Beispiele für die Entwicklung interoperabler Anwendungen in wichtigen Use Cases erarbeiten. Ingenieure beider Allianzen arbeiten aktuell an einem Demonstrator, welcher darstellt, wie das EEBus SPINE Datenmodell  über Thread transportiert wird. Eine öffentliche Präsentation des Demonstrators wird Anfang kommenden Jahres erwartet.

Die Partner:
EEBus Initiative: Diese wurde 2012 gegründet und ist eine der weltweit führenden Initiativen im Bereich Internet of Things und vernetzt international führende Unternehmen, Verbände und Akteure der Branchen wie z.B. Weiße Ware, Energie, Automobilindustrie, Telekommunikations- und Elektronikwirtschaft. Für die Bereiche Smart Home, Smart Grid / Smart Energy, E-Mobility, Smart Building und Smart Devices treibt die EEBus Initiative die Erstellung und Standardisierung eines technologieneutralen und interoperablen Vernetzungskonzeptes aktiv voran. Die EEBus Initiative hat ca. 60 Mitglieder, etwa Bosch, BSH, Deutsche Telekom, E.ON, EnBW, Intel, Liebherr, Miele, Vaillant, Viessmann, ABB, Somfy und Schneider Electric. Das gleiche gilt für innovative Elektronik-Spezialisten wie SMA, eQ-3, Diehl, Trilux, die E.G.O.-Gruppe oder Stiebel-Eltron. Des Weiteren ist die gesamte deutsche Automobilbranche über Ihren Verband VDE Mitglied.

Thread Group: Samsung und (die zu Google gehörende Firma) Nest Labs sowie weitere Firmen (z.B. Freescale, Silicon Labs und Yale Security) haben sich 2014 in der Thread Group zusammengeschlossen, um das Internet der Dinge mit Hilfe des funkbasierten Netzwerkprotokoll Thread , welches multiple, IP basierende Anwendungsprotokolle geringer Bandbreite unterstützt, voranzubringen. Diese Standardisierung ermöglicht sichere, skalierbare und verlässliche Netzwerke mit geringem Energieverbrauch für eine einfache Geräte-Konnektivität. Aktuell hat Thread 240 Mitglieder, unter anderem ARM, Haiku Home, Nest Labs, NXP, OSRAM, Qualcomm, Samsung Electronics, Silicon Labs, Tyco and Yale Security.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zukunft der Gebäudeleittechnik im Zeitalter des IoT fordert von den eingesetzten Automations- und Managementsystemen neben einer hohen Konnektivität und Flexibilität auch eine zuverlässige und sichere Verarbeitung großer Datenmengen in kürzester Zeit. Sauter hat daher das System Modulo 6 entwickelt, das auf BACnet/IP basiert und alle gängigen Feldbus-Protokolle zur Steuerung von Heizung, Lüftung, Klima, Licht sowie Energie integriert. Es vereint somit alle Gewerke zu einem stabilen und sicheren Gesamtsystem.‣ weiterlesen

Bei der Schaltschrankkonfektionierung müssen häufig wechselnde Vorgaben für die Verdrahtung und Verschlauchung berücksichtigt werden. Das jetzt um neue Modellreihen für runde Auslässe erweiterte Kabeldurchführungssystem KDSClick von Conta-Clip ermöglicht ein einfaches, flexibles Kabelmanagement. Damit minimiert sich der Aufwand für die anwendungsgerechte Gehäusebearbeitung und Kabel und Leitungen lassen sich jederzeit mit wenigen Handgriffen um- oder nachrüsten.‣ weiterlesen

Anzeige

Dirk Dingfelder (D+H Mechatronic) ist neuer Vorsitzender des Vorstands im ZVEI-Fachverband Sicherheit. Er folgt auf Uwe Bartmann (Siemens), der viele Jahre den Vorsitz innehatte und nicht mehr kandidierte. ‣ weiterlesen

Der Markt für Standortdienste auf Basis von Bluetooth wächst exponentiell und großflächige Geräte-Netzwerke bedienen die Nachfrage nach Lösungen zur Gebäudeautomation. ‣ weiterlesen

Vor kurzem wurde das Semantic Building Lab in Berlin eröffnet. Es ist Teil des vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) geförderten Projekts ‚Sense – semantisches, interoperables Smart Home‘. ‣ weiterlesen

Christian Steinberg (Bild) übernimmt zum 1. Juli 2019 die Position des Vorstands Global Market in der Warema Group und tritt damit die Nachfolge von Harald Freund, Vorstand Vertrieb, der zum 31. Dezember 2019 in den Ruhestand geht, an. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige