Anzeige
Anzeige

EasyControls

Steuerung für Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung

Die Installation einer Gebäudeleittechnik und der Aufbau von Heim-Netzwerken nahm in den letzten Jahren einen immer höheren Stellenwert bei der Planung von Neubauten und Sanierungsobjekten ein. Daher geht auch Helios Ventilatoren bei der Regelung ihrer Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung (KWL) ganz neue Wege. Alle kompakten Wandgeräte sowie die Deckeneinbaugeräte KWL EC 220 D und 340 D sind serienmäßig mit der Steuerung easyControls ausgestattet und bieten dadurch die komfortable Möglichkeit, das Lüftungsgerät in die Gebäudeleittechnik einzubinden und es so von jeder Stelle im Haus zu steuern.
Helios easyControls verbessert die Bedienung von KWL-Systemen: Dank integriertem Webserver und LAN-Anschluss sind die Lüftungsgeräte in das Heimnetzwerk einbindbar und können über eine intuitive Bedienoberfläche im Webbrowser komfortabel gesteuert werden. Der lokale Webserver bietet außerdem den Vorteil, dass die Inbetriebnahme und Steuerung bequem – ohne ein externes Bedienelement – über PC, Smartphone oder Laptop vorgenommen werden kann. Unabhängig von einer systemgebundenen App kann über den Webserver von jedem mobilen Endgerät gleichermaßen auf das Lüftungsgerät zugegriffen werden. Durch die optionale Installation verschiedener Sensoren wie CO2- oder Feuchte und Temperatur-Fühler, ist über den Webserver stets die Luftqualität im gesamten Haus abrufbar. Neu im Programm ist der VOC-Sensor, der auf Mischgas reagiert und so z.B. durch Zigarettenrauch oder organische Gerüche die Lüftungsanlage automatisch höher regelt.

Bedienung selbst von unterwegs

Komfortabel ist die Kombination des KWL-Geräts mit dem Helios-Webportal, über das registrierte Nutzer auch von unterwegs Gerätedaten abfragen und verändern können. In regelmäßigen Abständen übermittelt die KWL-Anlage ihren aktuellen Status an das Webportal. Der Anwender greift bei der Abfrage nicht direkt auf das Heimnetzwerk zu, sondern über einen geschützten Zugang auf das Portal. Gleichzeitg erlaubt das Webportal eine umfassende Support-Funktion. So werden einerseits die Lüftungsdaten archiviert und können von Eigentümern und Wohnungsbaugesellschaften verwaltet werden, andererseits ist eine unmittelbare Ferndiagnose mit anschließender Unterstützung durch Helios möglich.

Neue Generation der KWL-Geräte

Neben der Einführung von easyControls wurde auch die komplette KWL-Produktfamilie überarbeitet und erweitert. Zu den neuen Mitgliedern zählen das ultraflache KWL EC 340 D für die Deckenmontage sowie die für die stehende Bodeninstallation geeigneten, passivhauszertifizierten Lüftungsgeräte der ‚S‘-Baureihen. Die neue KWL-Generation verfügt über nochmals verbesserte Wärmebereitstellungsgrade und präsentiert sich einheitlich in einem frischen, neuen Produktdesign. Eine modulare Gerätekonzeption erlaubt die individuelle Konfiguration entsprechend der Objektanforderungen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Verschiedene Vorbehalte und offene Fragen hindern manche Installateure, Heizungs- und Lüftungsbauer am Einsatz von externen Regelgeräten in Heizungsanlagen. Der Artikel beleuchtet die Fakten auf Basis der harmonisierten europäischen Normen, insbesondere der DIN EN12828 (2013), sowie die Einsatzzwecke universeller Regelgeräte. Warum werden sie überhaupt eingesetzt und wann sind zentrale Regler in einer Anlage notwendig oder zumindest sinnvoll?‣ weiterlesen

Intuitive Klimatechniklösungen stehen bei Anwendern und Installateuren hoch im Kurs. Mit der neuesten Generation der Steuerungslösungen AC Smart 5 optimiert LG Electronics die Konnektivität und Regelung von Klimasystemen mit bis zu 128 Inneneinheiten in gewerblichen Gebäuden. Das System punktet mit einer flexiblen sowie anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche und verbesserten Steuerungsmöglichkeiten.‣ weiterlesen

Anzeige

Einfache Plug&Play-Installation, intuitive Bedienung und geringere Energiekosten - die ViCare App von Viessmann bietet Anlagenbetreibern ein Rundum-sorglos-Paket für die Heizungssteuerung.‣ weiterlesen

Energiewende, Wärmewende, Verkehrswende – all diese Entwicklungen haben direkte Auswirkungen auf die Gebäudetechnik. Und alle funktionieren besser, wenn die Systeme im Haus in einer gemeinsamen Sprache miteinander kommunizieren. Die EEBUS-Initiative kümmert sich darum.‣ weiterlesen

In Mehrfamilienhäusern, größeren Immobilien oder Verwaltungsgebäuden bestehen moderne Heizsysteme häufig aus mehreren Wärmeerzeugern. Oder sie integrieren verschiedene Energieträger wie Öl, Gas, Umweltenergie, Sonne, weitere alternative Wärmequellen sowie auch Nah- und Fernwärmekonzepte. Das effiziente Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Komponenten muss von einer zentralen Stelle geregelt werden – dem Regelsystem. Allerdings ist dies heute nicht mehr dessen einzige Aufgabe, es leistet weitaus mehr. Benutzerfreundlichkeit, Konnektivität und flexible Modularität spielen dabei eine große Rolle.‣ weiterlesen

Die richtige Luftfeuchtigkeit ist für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden ebenso wichtig wie frische Luft und die passende Temperatur. Das neue Lüftungsgerät TZL 135 FRG von Tecalor gewinnt daher nicht nur die Wärme, sondern auch einen Teil der Luftfeuchtigkeit aus der Abluft zurück.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige