Anzeige

Dose für nachträglichen Leuchteneinbau in Beton

Für den Leuchteneinbau in Betondecken zeigte Spelsberg in Frankfurt die neue IBTronic XL Drillbox 150. Die Dose ermöglicht eine Kernlochbohrung mit einem Durchmesser von 150mm. Mit ihr können Architekten, Bauträger und Bauherren flexibel auf Planungsänderungen in der Leuchteninstallation reagieren. Die Installation ist laut Hersteller leicht und sicher. Die Dose verfügt über eine Fermacell-Platte, die nach der Montage bis 100mm geöffnet werden kann. Ein nachträglicher Einbau größerer Leuchten ist damit möglich. Das universelle Einbaugehäuse zur Montage in Fertigteildecken einer Stärke von 45 und 70mm ist für den Einbau von Niedervolt-, Hochvolt- und LED-Leuchten sowie von Lautsprechern geeignet. Die Leuchtenpositionierung geschieht mittels einer Zentrierbohrung. Über acht integrierte Rohreinführungen für glattes und gewelltes Rohr kann die Dose verbunden werden. Integrierte Rohrstopper und eine Zugentlastung vereinfachen die Einspeisung und Durchverdrahtung der Leitungen. Die Einführung der Kabel ist über eine ausschlagbare Membran möglich und wird oberhalb der Fertigteildecke vorgenommen. Das Produkt ist für die Installation VDE-geprüfter Leuchten nach DIN EN60598 sowie mit F- oder MM-Kennzeichnung mit einer Lampenleistung von maximal 50W geeignet.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Um ein stapelbares Batteriespeichersystem mit ebenfalls stapelbarem Hybridwechselrichter, genannt Energy-Butler, hat der österreichische Hersteller von Gesamtenergielösungen M-Tec sein Portfolio erweitert. Der Speicherbaukasten besteht aus bis zu acht Modulen und bietet eine Kapazität von 11,5 bis 30,7kWh. ‣ weiterlesen

Anzeige

Unterputz- und Hohlwanddosen als Kabelauslässe für Elektro- und Telekommunikationskabel in Stein- oder Trockenbauwände zu setzen, ist aufwändig und nicht die beliebteste Arbeit des Elektrikers. Um Anschlussmöglichkeiten für unterschiedlichste elektrische Anwendungen wie Schalter, Steckdosen, Thermostate, Dimmer etc. zu schaffen, müssen Löcher gebohrt, Schlitze gefräst, Dosen eingegipst oder geklebt, Leitungen und Rohre gezogen und eine Vielzahl an Leitungseinführungen und Dosenverbindungen mehr oder weniger knifflig erstellt werden. OBO Bettermann hat jetzt sein Portfolio an Unterputz- und Hohlwanddosen gründlich überarbeitet und erweitert. Viele teilweise patentierte Details gestalten ab sofort das Arbeiten mit den Dosen schneller und unkomplizierter. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auerswald bringt drei neue Mobilteile der Comfortel IP-DECT-Serie auf den Markt. Die Modelle M-710, M-720 und M-730 bieten eine Reihe an Verbesserungen gegenüber den bisherigen Geräten und sind ab sofort verfügbar. „Mit den neuen Handteilen der M-Serie bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für jeden Anwendungsbereich“, kommentiert Christian Auerswald, Geschäftsführer des Unternehmens, den Produktlaunch. ‣ weiterlesen

Nach Antriebsserien mit EnOcean- und DECT-ULE-Funktransceivern, schafft Becker-Antriebe nun eine weitere Schnittstelle zu Funksystemen im Smart-Home-Bereich. Über die herstellerübergreifende und modulare Smart-Home-Zentrale Homee können Komponenten aus verschiedenen Funkstandards wie Zigbee oder Z-Wave für den Nutzer komfortabel über eine zentrale App bedient werden.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify ermöglicht Städten und Kommunen mit dem Philips Outdoor Multisensor verschiedene Smart-City-Anwendungen für die öffentliche Beleuchtung. An einer Straßenleuchte installiert bietet das Gerät Zugriff auf moderne Sensorik – z.B. zur Bewegungserkennung.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Das KNX/Dali Gateway Tunable White mit Dali2-Zertifizierung nach IEC62386 von Hager ermöglicht eine bessere Interoperabilität zu allen Dali- und Dali2-Vorschaltgeräten, die auch bei der Nachinstallation von entsprechenden Leuchten erhalten bleibt. Damit bietet das Gateway eine höhere Anlagenverfügbarkeit und mehr Sicherheit bei der Planung und Ausschreibung. ‣ weiterlesen