Anzeige

Dockingstation für Unterputz-Radio RDS

Wer Musik liebt, verwies früher stolz auf die eigene Plattensammlung. Was seinerzeit durchaus etliche Regalmeter in Anspruch nehmen konnte, passt heute in fast alle Smartphones oder MP3-Player. Da ist es nur logisch, dass das Gira Unterputz-Radio jetzt um eine Dockingstation erweitert wird. So lassen sich Smartphones und MP3-Player leicht an das Unterputz-Radio RDS anbinden, dessen Funktionalität damit enorm erweitert wird. Die Dockingstation besteht aus einer Unterputz-Einheit mit 230V-Spannungsversorgung. Auf den UP-Einsatz können verschiedene Aufsätze gesteckt werden, die sich auch auswechseln lassen. Sie verfügen über die marktüblichen Ladeschnittstellen der bekannten Smartphone-Hersteller. Bis zu acht Audioquellen lassen sich der Gira Dockingstation zuordnen. Zudem kann der Akku des aufgesteckten Geräts aufgeladen werden – mit Strom von max. 1A bei 5VDC. Die Funktion ist auch gegeben, wenn man keine Musik abspielen möchte. Für die Übertragung der Musik zur Gira Dockingstation muss das Smartphone aber gar nicht aufgesteckt werden – solange es innerhalb einer bestimmten Funkreichweite verbleibt. Denn die Audioübertragung erfolgt über Bluetooth. Wer grundsätzlich auf eine Akku-Aufladung an der Gira Dockingstation verzichten will, kann den UP-Einsatz mit entsprechender Blindabdeckung montieren. Die Gira Dockingstation ist lieferbar ab Februar 2014.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Loxone hat vor kurzem eine neue Generation von Video-Sprechanlagen präsentiert. Die Geräte sind ab August erhältlich und bringen neben einem ansprechenden Design mit Echtglasoberfläche eine Reihe smarter Funktionen mit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Fluke hat seine neue Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker noch sicherer machen sollen. Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnelle elektrische Messungen durchführen, ohne mit stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen