Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Armaturen

Die Kollektion Grohe Ondus entstand aus der Philosophie des ‚Sensual Minimalism‘. Das Grohe Design Center kreierte unter der Leitung von Chefdesigner Paul Flowers eine Serie von Armaturen und Brausen in drei Oberflächen: StartLight Chrom, VelvetBlack und hochglänzendem MoonWhite. Neben der klassischen mechanischen Zweigriffarmatur bietet die Linie, die intuitiv zu bedienen ist, Digitalisierung für das Bad. So lassen sich am Waschtisch zum Beispiel Temperatur und Durchflussmenge über ein elektronisches Bedienelement regeln. Die Navigation erfolgt über sich selbst erklärende Icons. Ein digitales Display zeigt dabei die gewählten Einstellungen an. Im Badewannen- und Duschbereich ermöglicht das Bedienelement die elektronische Anwahl von Kopf-, Seiten- und Handbrause beziehungsweise den Wechsel von Handbrause zu Wannenbatterie. Temperatur, Wassermenge und auch die Dauer des Wasserlaufs inklusive möglicher Pausen lassen sich per Fingertipp abrufen. Außerdem können bereits werkseitig voreingestellte Wasserprogramme, wie zum Beispiel fürs Zähneputzen oder Händewaschen abgerufen werden. Die Kollektion deckt die Anwendungsfelder im Bad ab: von Dreilochbatterien über Fünfloch-Badewannenarmaturen und Standarmaturen bis hin zu Kopf- und Handbrausen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Verbinden von Glasfasern – das so genannte Verspleißen – erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Sind die Fasern einmal verbunden, lassen sie sich nur durch Schneiden wieder trennen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung sind allgegenwärtige Schlagworte, meist in Verbindung mit der Digitalisierung und Automatisierung. Klassische Arbeitsplätze geraten hier leicht aus dem Blickfeld. ‣ weiterlesen

Anzeige

Lupus-Electronics erweitert sein Produktportfolio um einen ZigBee Mini Temperatursensor. Dieser misst die Temperatur am Installationsort und sendet jede Temperaturänderung alle zehn Minuten direkt an die Zentrale. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Electronic-Key-Leser von Siedle hat ein Technologie-Upgrade erhalten. Der berührungslose Türöffner eignet sich für gewerbliche Gebäude ebenso wie für Wohnbauten. ‣ weiterlesen

Der Iotty Smart Switch mit integriertem WLAN aus Hartglas lässt sich über die Sprachassistenten von Google Assistant und Amazon Alexa bedienen. IPhone-User können außerdem Siri-Shortcuts nutzen und Befehle für den Sprachassistenten von Apple erstellen. ‣ weiterlesen

Mit der steigenden Anzahl an mobilen Geräten, werden auch immer mehr Lademöglichkeiten benötigt. Besonders in Bestandsbauten sind diese nur gering vorhanden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige