Anzeige
Anzeige

Digitale Erinnerungen präsentieren

Klassische Filmkameras sind in den letzten Jahren nahezu von ihren digitalen Pendants verdrängt worden. Digitalkameras, aber auch Fotohandys und PDAs sorgen dafür, dass sich auf den Computerfestplatten immer größere Mengen von digitalen Bildern sammeln – und dann gern in Vergessenheit geraten. Mit dem PhotoFrame hat Philips eine Möglichkeit geschaffen, diese ‚vergrabenen Schätze‘ dort zu präsentieren, wo sie hingehören: im direkten Lebensumfeld.
Text und Bilder: Philips GmbH
Die Modelle kommen in diesem Jahr mit drei verschiedenen LCD-Bildschirmgrößen auf den Markt, nämlich mit 14 (5,6″), 18 (7″) und 25,4cm (10″) Bildschirmdiagonale. Sie zeigen Bilder in solcher Qualität, dass sie laut Hersteller durchaus in herkömmlichen Papierbildern vergleichbar sind. Wie früher mit einem liebevoll gestalteten Fotoalbum können digitale Bilder immer wieder angesehen oder Freunden gezeigt werden. Auch das 3:2-Bildformat nehmen die digitalen Bilderrahmen auf. 7- und 10″-Geräte stellen die Bilder mit einer Auflösung von 800x480Pixel dar. Das 5,6″-Gerät bietet eine Auflösung von 640x480Pixel. Darüber hinaus unterstützen die Modelle hochauflösende Bilder von bis zu 16Megapixel. Sobald die Rahmen ausgepackt sind, können Bilder hochgeladen und angesehen werden. Der PhotoFrame besitzt hierfür zwei Kartenslots für gängige Speicherkarten, so dass es möglich ist, Bilder direkt von der Speicherkarte auf dem LCD-Bildschirm sichtbar zu machen. Es können sowohl Compact Flash als auch Memory Sticks, SD-, Mini SD-, MMC- und xD-Karten verwendet werden.

Software für Bildbearbeitung

Der Rahmen verfügt über eine Software, mit deren Hilfe die Lieblingsbilder bearbeitet werden können. Ein digitales Fotoalbum erlaubt es, verschiedene Bildordner zu erstellen und zu verwalten. Darüber hinaus können durch die intuitive Benutzeroberfläche Diashows programmiert werden. Neu ist bei der jüngsten Generation der PhotoFrames, dass sich Collagen erzeugen lassen, so dass mehrere Bilder gleichzeitig auf dem Display zu sehen sind. Darüber hinaus können mit Hilfe des PhotoEffect Wizard Bilder gedreht, vergrößert oder beschnitten werden. Dieses Werkzeug hilft bei der Umwandlung von farbigen in Schwarz-Weiß-Fotos. Auch klassische Sepiatönung ist möglich.

Passendes Design für jedes Zimmer

Die Bilderrahmen verfügen über ein modernes und eigenständiges Design. Dem persönlichen Geschmack tragen verschiedene Rahmen Rechnung. Zu den Farben und Designs gehören Acrylic White mit drei austauschbaren Rahmen, Alpine White und Wood. Als weitere Variante besitzt das Flagschiff, der 10″ PhotoFrame, einen gebürsteten Aluminiumrahmen. Betrieben werden die digitalen Bilderrahmen mit über den integrierten Akku oder per Netzteil. Darüber hinaus können sie mit Hilfe eines USB-Anschlusses an einen PC oder Laptop angeschlossen werden. Das ist besonders dann von Vorteil, wenn neue Firmware für die Rahmen verfügbar ist. Diese kann dann direkt aus dem Internet heruntergeladen und auf dem PhotoFrame installiert werden. Die Software PhotoFrame Manager ist auch mit dem Apple-Betriebssystem kompatibel, das häufig von all jenen benutzt wird, die professionell mit Digitalfotos arbeiten.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Volz Luftfilter GmbH & Co KG erhält für ihre synthetischen Produkte das Zertifikat ‚Schadstoffgeprüfte Textilien nach Öko-Tex Standard 100‘ der Prüfklasse II. Die Luftfilter des Schwäbischen Herstellers erfüllen damit alle humanökologischen Anforderungen des Standards für Produkte mit Hautkontakt. Volz präsentiert so erstmals für Luftfilter im Klima- und Lüftungsbereich eine zertifizierte hautfreundliche Alternative zu den Glasfaserprodukten anderer Hersteller.Autor:Jürgen Fürst, Suxes GmbH l Bilder: Volz Luftfilter GmbH & Co. KG ‣ weiterlesen

Anzeige

Liebe Leserinnen und Leser,schon im Steinzeitalter baute der Mensch sein Heim ganz nach seinen Wünschen und Vorstellungen – immer um einen zentralen Platz herum. War dieser Ort vor Urzeiten die Wärme und Licht spendende Feuerstelle, so ist es in modernen Häusern und Wohnungen im 21. Jahrhundert in der Regel das Wohnzimmer. Hier verbringt der Mensch einen großen Teil seiner Freizeit, hier möchte er sich wohlfühlen. ‣ weiterlesen

Kommt es zu Stromausfällen oder ist die Netzqualität schlecht, können empfindliche Geräte in ihrer Funktion beeinträchtigt oder beschädigt werden. Dies zu verhindern ist die Aufgabe von unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV). Die Geräte sind in der Lage lokale Schwankungen auszugleichen. Unsere Markübersicht soll Ihnen einen Überblick verschaffen, welche Geräte derzeit auf dem Markt sind. ‣ weiterlesen

Die Technik in Gebäuden hat in den letzten Jahrzehnten enorme Fortschritte gemacht, die das Leben leichter und angenehmer machen. Ermöglicht wird dieser Komfort durch die moderne Gebäudeleittechnik. Das Ziel von LCN-Gebäudeleittechnik ist es, Ihr Haus sicherer, energieeffizienter und komfortabler machen. Bei einfachster Handhabung!Autor: Heiko Sander, Issendorff GmbH l Bilder: Issendorff GmbH ‣ weiterlesen

Lichtschalter- und Steckdosen gehören zum Alltag eines jeden Menschen. Ob Arbeitsplatz oder im privaten Eigenheim, überall trifft man auf die Installationskomponenten. Sie sind weitaus interessanter als es im ersten Moment erscheint. Die Produkte unterscheiden sich je nach Anwendung in Qualität und Design und es gibt sogar Modelle, deren Oberflächen antibakteriell sind. ‣ weiterlesen

Das Internetprotokoll hat bereits in der Telefonie Einzug gehalten und hat mit dem IP-TV sicherlich nicht die letzte Domäne erobert. Durch jüngste Fortschritte können auch Kameras direkt an ein IP-Computernetzwerk angeschlossen werden.Bilder: Sony Deutschland GmbH ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige