Anzeige

Die Power-Leitung
für den Blitzschutz

HVI (High-voltage-resistant insulated down conductor) power:

Die vom Blitzschutz-Spezialisten Dehn bereits 2003 entwickelte und patentierte HVI-Leitung (High-voltage-resistant insulated down conductor) bietet zur Einhaltung des notwendigen Trennungsabstands vielfältige Lösungsmöglichkeiten. Besonders bei architektonisch anspruchsvollen Gebäuden oder bei komplexen Anlagen und Gebäudestrukturen kommt die HVI-Leitung zum Einsatz. Die jetzt neu entwickelte HVI-power ist ein wesentlicher Baustein der HVI-Familie und erweitert das bestehende Portfolio im oberen Leistungsbereich.
Die hochspannungsfeste isolierte Ableitung HVI-power ist die geeignete Lösung für einen noch leistungsfähigeren Blitzschutz. Damit lassen sich jetzt äquivalente Trennungsabstände von 90cm in Luft realisieren. Die Grundkonzeption der isolierten Ableitung besteht darin, den blitzstromführenden Leiter so mit Isolierstoff zu ummanteln, dass der notwendige Trennungsabstand zu anderen leitenden Teilen der Gebäudekonstruktion, zu elektrischen Leitungen sowie Rohrleitungen eingehalten wird. Unzulässige Näherungen können so vermieden werden.

Aufbau und Funktionsweise

Die koaxial aufgebaute Leitung besteht aus einem Innenleiter aus Kupfer mit einer dickwandigen hochspannungsfesten Isolierung und einem witterungsbeständigen, halbleitfähigen äußeren Spezialmantel. Dieser ist so ausgebildet, dass eine gezielte Absteuerung der blitzbedingten hohen Impulsspannung erfolgt und Gleitüberschläge auf der Oberfläche der Leitung somit vermieden werden. Die hochspannungsfeste isolierte Ableitung erfüllt die elektrischen Anforderungen der DIN EN 62305. Die spezifische Energie eines Blitzes, also das Zeitintegral des Quadrates des Blitzstromes über die gesamte Blitzdauer, ist für die mechanische und thermische Festigkeit der Leitung ein wesentlicher Stressparameter, den die HVI-power-Leitung sicher abdeckt.

Anwendung in allen Blitzschutzklassen möglich

Das Komplettsystem der HVI power ist mit 200kA Blitzstoßstrom (10/350µs) geprüft und damit für die Anwendung in allen Blitzschutzklassen geeignet. So können Planer und Errichter von Blitzschutzanlagen auch unter erschwerten Bedingungen Trennungsabstände einhalten und vermeiden damit eine Verschleppung von Blitzströmen in die bauliche Anlage.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Daten erfassen und die Netzqualität überwachen, bidirektionale Stromflüsse managen und mit der Cloud kommunizieren: Offene Leistungsschalter müssen heute mehr Aufgaben übernehmen als ihre Vorgänger, die als reines Schutzorgan agierten. Sich aufgrund der Energiewende verändernde Energiesysteme sowie steigende Ansprüche an die betriebliche Energieeffizienz stellen laufend neue Herausforderungen an die langlebigen Leistungsschalter. Diese nun jedes Mal aufs Neue auszutauschen, obwohl sie mechanisch noch einwandfrei funktionieren, wäre inneffizient. Der Leistungsschalter 3WA von Siemens lässt sich webbasiert aktualisieren und so flexibel an neue Anforderungen anpassen.‣ weiterlesen

Anzeige

Elektromobilität ist mehr denn je auf dem Vormarsch und verzeichnete gerade 2020 deutliche Zuwächse. Beim Aufbau einer zuverlässigen Ladeinfrastruktur versteht sich aixACCT charging solutions als Generalunternehmer, der Kunden von der Auswahl des Standorts bis hin zur fertigen Montage unterstützt. Für die Zusammenstellung seiner Ladesysteme vertraut das Aachener Unternehmen auf robuste Outdoorgehäuse von Spelsberg und profitiert dabei vom Know-how sowie vielseitigen Services des Experten für Elektroinstallation und Gehäusetechnik.‣ weiterlesen

Anzeige

Möglichst viel Abstand halten – was derzeit unseren Alltag prägt, ist Gerätebauern von Wechselrichtern ein Dorn im Auge. Hier sind möglichst kleine Stichmaße gefordert, um Bauraum zu sparen. Gleichzeitig kommt es auf eine möglichst komfortable Montage und einen dauerhaften Festsitz der Gerätesteckverbinder an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Nie haben wir uns mehr Gedanken um den Schutz der Umwelt gemacht als heute. So führt uns die Suche nach umweltfreundlicheren Fortbewegungsmitteln stets zur E-Mobilität, welche auf lange Sicht eine kostengünstigere Alternative zum herkömmlichen Verbrennungsmotor bietet. Elektroautos sind daher so gefragt wie nie zuvor, auch durch attraktive staatliche Förderungen. So steigt auch der Bedarf an einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur - Ladesäulen finden wir an Parkplätzen, Raststätten, Betriebsgeländen und im privaten Raum. Doch ist das Laden der Akkus für Mensch und Auto immer ungefährlich?‣ weiterlesen

Die aktuelle Anwendungsregel AR 4100 stellt eine ganze Reihe neuer Anforderungen an Zählerschränke. Mit der Technikzentrale 4.0 hat Hager den Zählerplatz bereits heute für die Herausforderungen der digitalen Zukunft vorbereitet. Neue Montagehilfen machen dem Elektrohandwerker die Umsetzung der Anwendungsregel jetzt noch einfacher.‣ weiterlesen

Anreih-Schaltschränke werden oft auch bei Einzelaufstellungen eingesetzt, sind aber dafür nicht immer die beste Lösung. Der neue Rittal Einzelschrank VX SE ist ein Bindeglied zwischen den AX Kompaktgehäusen und VX25 Anreihschränken.‣ weiterlesen