Anzeige
Anzeige

Beleuchtungssanierung

Deutsche Lichtmiete versorgt Weltkulturerbe Fagus-Werk

Das Fagus-Werk gilt als Wegbereiter des Neuen Bauens und zählt seit 2011 zu den UNESCO-Welterbestätten. Der Architekt war Walter Gropius, der vor 100 Jahren das Bauhaus gründete. Mittlerweile firmiert das Fagus-Werk unter dem Namen Fagus-GreCon und ist weltweit in unterschiedlichen Geschäftsfeldern aktiv.

 (Bild: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks)

(Bild: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks)

Für die Beleuchtungssanierung hat sich Fagus-GreCon für LED-Leuchten der Deutschen Lichtmiete entschieden. Der Unternehmenssitz von Fagus-GreCon befindet sich rund 50km südlich von Hannover. Seit hier vor mehr als 100 Jahren eine Schuhleistenfabrik entstand, wurde das Werksgelände mehrfach erweitert – immer in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege und angelehnt an die Gesamtarchitektur des Bauhausgründers Walter Gropius. So erfüllen eine durchgängig moderne Formensprache sowie die Verwendung von Glas und Stahl die Bedürfnisse nach Licht, Luft und Klarheit. Der Industriebau ist die einzige Welterbestätte, die bis heute in vollem Betrieb ist – wobei sich das Portfolio des international tätigen Unternehmens deutlich erweitert hat. Heute entwickelt und produziert Fagus-GreCon neben Schuhleisten auch Messtechnik- und präventive Brandschutzsysteme. Einige Gebäude auf dem Fagus-Gelände sind an ein anderes Unternehmen vermietet – an Weinig Grecon. Der Keilzinkenanlagen-Hersteller produziert seine Maschinen in einer der Produktionshallen.

Industriehallen wirtschaftlich beleuchtet

Damit zählt auch die Beleuchtung in der durch Weinig Grecon genutzten Immobilie zum Verantwortungsbereich von Fagus-GreCon. In dieser Produktionshalle machten zuletzt häufige Ausfälle der HQL-Leuchten ein grundlegendes Überdenken der Beleuchtungssituation nötig. „Wir wollten nicht länger auf ein Auslaufmodell setzen und eine möglichst wirtschaftliche Lösung finden“, erklärt Dirk Gode, Leiter Produktion und Einkauf. Die Nutzung effizienter LED-Leuchten stand für Gode außer Frage. Da die Qualitätsunterschiede groß sind, entschied er sich in der 8m hohen Halle mit einer Fläche von rund 4.000m² zunächst für Testhängungen verschiedener Anbieter. Hohe Priorität hatten dabei eine gleichmäßige Ausleuchtung und das Vermeiden von Blendeffekten. Im direkten Vergleich fiel die Entscheidung auf die blendfreien LED-Hallenstrahler der Deutschen Lichtmiete inklusive tageslichtabhängiger Steuerung.

Die Produktionshalle vor und nach der Beleuchtungssanierung durch die Deutsche Lichtmiete Logo der Deutschen Lichtmiete (Bild: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks)

Die Produktionshalle vor und nach der Beleuchtungssanierung durch die Deutsche Lichtmiete Logo der Deutschen Lichtmiete (Bild: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks)

Vorteil Lichtmiete

Mit einem Mietkonzept hatte Fagus-GreCon bisher keine Erfahrung. „Normalerweise kaufen wir eher, als dass wir mieten“, so der Produktionsleiter. Doch die Vorteile überzeugten: Statt einer Anfangsinvestition zahlen die Kunden eine monatliche Mietrate. Aufgrund des geringen Energieverbrauchs der LED-Leuchten profitiert Fagus-GreCon vom ersten Monat an von einer nennenswerten Reduktion des Gesamtbeleuchtungskosten. Ein weiterer Vorteil ist das Full-Service-Paket: Im Falle eines Defekts einer Leuchte garantieren die Lichtvermieter den schnellstmöglichen Austausch.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das unabhängige VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut bescheinigt Ledvance, alle Voraussetzungen, Normen sowie Standards für ein HCL-System qualitativ zu erfüllen. Das Unternehmen erhält das HCL-Zertifikat mit Qualitätsauszeichnung (3/3 Sternen) für sein neues Biolux HCL-System, welches den menschlichen Tag-Nacht-Rhythmus unterstützt. Der standardisierte HCL-Kriterienkatalog wurde vom VDE entwickelt, um auch HCL-Systeme hinsichtlich Qualität, Sicherheit, Performance und Gebrauchstauglichkeit zu bewerten. ‣ weiterlesen

Anzeige

In Produktionsgebäuden stehen die an den oftmals hohen Decken angebrachten Lampen häufig als einzige Lichtquelle für die Maschinenbediener zur Verfügung. Eine optimale Ausleuchtung des Innenraums der Maschinen erweist sich jedoch als wesentliche Grundlage, nicht nur für eine zuverlässige Inbetriebnahme und schnelle Störungsbehebung, sondern ebenso für die Sicherheit der Mitarbeiter. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen eines Pilotprojektes wurde auf dem Tiefgaragen-Parkdeck der Züricher Wohnanlage Heuried die Bestandsbeleuchtung gegen eine Intelligent-Lighting-Lösung von Steinel ausgetauscht. Hierbei wurde der Einsatz modernster LED-Leuchten mit einer nutzungsabhängigen Lichtschaltung sowie einer intelligenten Vernetzung kombiniert. Auf diese Weise konnte eine Energieersparnis von 92% gemessen werden. Durch eine deutlich verbesserte Ausleuchtung wurde gleichzeitig der Komfort und die Sicherheit für die Nutzer erhöht, sodass sich der Aufenthalt in der Parkgarage angenehmer gestaltet.‣ weiterlesen

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) arbeitet künftig mit der globalen Dali-Allianz von Unternehmen aus der Beleuchtungs- und Sensorbranche (DiiA) zusammen, um die Einführung IoT-fähiger Beleuchtungssysteme für den professionellen Einsatz zu beschleunigen. Die Zusammenarbeit wird den Einsatz von zertifizierten Dali-2-Geräten und intelligenten D4i-Leuchten in Bluetooth-Mesh-Lichtsteuernetzwerken ermöglichen. Damit werden die zwei sich ergänzenden IoT-Standards für die kommerzielle Beleuchtung vereint. ‣ weiterlesen

Zum 1. Mai 2020 übernimmt Hugo Rohner als CEO die Geschäftsführung von Tridonic, dem Lichttechnologieunternehmen der Zumtobel Group. Hugo Rohner ist ein international erfahrener Manager in den Bereichen Digitalisierung und IoT (Internet of Things) und war zuletzt Vorstandsvorsitzender der Skidata Gruppe in Salzburg. ‣ weiterlesen

Zur Zeit realisiert das internationale Immobilienunternehmen CA Immo in der Hauptstadt Deutschlands, direkt vor dem Hauptbahnhof, ein in jeder Hinsicht neuartiges Bürogebäude: der Cube Berlin. Wie eine gigantische Skulptur von außen, schafft das Gebäude innen Inspiration und Freiraum. Intelligente Gebäudetechnik im Smart Building der Zukunft lernt von seinen Nutzern und passt sich den individuellen Bedürfnissen an. So unterstützt Cube Berlin neue Formen der Büroarbeit und ermöglicht einen optimierten und ressourcenschonenden Betrieb des Gebäudes. Teil davon ist die eingesetzte intelligente Lichttechnik.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige