Anzeige
Anzeige

Designlösung für Licht und Klang

Seit Jahren entwickelt Revox innovative Gesamtlösungen für eine elegante sowie dezente Integration seiner Audiokomponenten ins anspruchsvolle Wohn- und Objektambiente. Die beiden Lautsprecher der Re:sound-Serie sind in Kooperation mit dem Leuchtenhersteller Zumtobel entstanden. Das Unternehmen hat die Deckenlautsprecher Z60 und Z40 in die formschönen Gehäuse der Serien 2Light und 2Light Mini integriert. Nun lässt sich eine homogene, nahtlose Wand- oder Deckenoptik in Kombination mit Audioqualität realisieren. Die Lautsprecher fügen sich in die Reihe der 2Light-Leuchten ein und bieten dennoch ein kräftiges und warmes Klangbild. Auf den ersten Blick ist nicht zu erkennen, ob es sich um einen Lautsprecher oder ein Downlight handelt. Beide Lautsprecher sind für den Einbau in abgehängte Decken oder Wandverschalungen vorgesehen, die integrierten Drehspanner ermöglichen einen Einbau in Wände von bis zu 26mm Stärke. Mithilfe eines Eingießgehäuses, das Zumtobel anbietet, können die Lautsprecher sogar in Massivdecken und -wände eingebaut werden. Das Gehäuse des Z40 ist identisch mit dem der Leuchtenserie 2Light Mini. Seine Einbautiefe beträgt nur 100mm, die Außenabmessungen liegen bei 127x127mm. Der kompakte 40W-Breitbandlautsprecher bietet ein differenziertes Klangerlebnis, die Musikbelastbarkeit liegt bei 60W, der Übertragungsbereich zwischen 105Hz und 18kHz. Ergänzt werden die kompakten Lautsprecher mit einem flexibel im Raum platzierbaren Subwoofer. Der etwas größere Re:sound Z60 ist ein 2-Wege-Deckeneinbaulautsprecher im Gehäuse der 2Light-Leuchte. Er hat eine Einbautiefe von 150mm, die Außenabmessungen betragen 231x231mm. Er ist für eine Musikbelastbarkeit von 80W ausgelegt, sein Übertragungsbereich liegt zwischen 48Hz und 20kHz. Optional lässt sich der Lautsprecher Z60 mit einem von außen unsichtbaren Infrarot-Empfänger ausstatten. Durch ihn wird die Steuerung an Ort und Stelle via Fernbedienung möglich, selbst wenn der Verstärker in einem anderen Raum steht. Damit gibt es eine zusätzliche, unsichtbare Schnittstelle zum Stereosystem.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die neue Generation der Kombigeräte der Klasse I+II von Relmatic wurde in einigen Punkten verbessert. Die Gehäuse erhielten ein neues Design und haben einen patentierten Modulverriegelungsmechanismus, wodurch sie schock- und vibrationsresistent sind. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Datenserver SimIP ermöglicht die KNX-Steuerung netzwerkfähiger IP-Geräte. Er ist somit ideal geeignet, nicht-KNX-Produkte nachträglich mit einer KNX-Anbindung zu versehen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der EE072 von E+E Elektronik ist ein hochgenauer Feuchte- und Temperaturfühler für Prozess- und Klimasteuerungsaufgaben. Der Fühler kann z.B. in der Landwirtschaft und Tierhaltung, der Lebensmittel- und Pharmaindustrie oder in Reinräumen eingesetzt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Energie aus PV-Anlagen sollte nicht mehr nur als Alternative zur konventionellen Energieerzeugung gesehen werden. Sie ist heute bereits ein vollwertiger Teil der Stromversorgung und wird immer kostengünstiger. Ein wesentlicher Grund ist die Reduzierung der Installations- und Unterhaltungskosten. Mersen erweitert nun sein Portfolio für PV-Anlagen für 800VAC Wechselrichter.‣ weiterlesen

Rauchmelder sind Lebensretter. Doch nicht immer ist der Alarm in jedem Raum gut zu hören. Über Funk vernetzbare Rauchmelder sorgen dafür, dass jeder Bewohner schnellstmöglich gewarnt wird. ‣ weiterlesen

Die neue PIR Netzwerkkamera V3 vereint Bewegungsmelder und Überwachungskamera: Mit dem Gerät von Lupus-Electronics werden Bewegungen am Gebäude direkt erkannt, per Mini-Snapshot-Kamera aufgezeichnet und an die entsprechende App weitergeleitet. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige