Anzeige
Anzeige

Der Sonne entgegen

Zum Thema Stromversorgung über Photovoltaik präsentiert ABB eine Anwendung zum effizienten Betrieb von Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen. Mit einer skalierbaren SPS AC500 werden die Solar-Module der Sonne nachgeführt, um zu jeder Zeit die optimale Einstrahlung des Sonnenlichts zu unterstützen. Das Spektrum der installierten Solaranlagen reicht von kleinen, fest installierten Anlagen für den Hausgebrauch bis zu großen Solarparks. Bei diesen Solarparks, sogenannten nachgeführten Anlagen, sind die Module auf ein Trägersystem montiert, das in einer Achse (horizontal) oder zwei Achsen (horizontal und vertikal) beweglich ist. Mit dem skalierbaren Modul werden die Solaranlagen so gesteuert, dass die Sonneneinstrahlung gut genutzt werden kann. Solar-Algorithmen mit hoher Auflösung, direkt in der Software implementiert, sorgen für die Nachführung der Solaranlage. Spezielle Funktionsbausteine berechnen dabei alle erforderlichen Werte zur Panelsteuerung anhand der örtlichen Koordinaten, des Datums und der Uhrzeit. Das Solar-Modul kann so dem jeweiligen Sonnenstand nachgeführt werden. Die Sonnenstrahlen treffen dadurch möglichst senkrecht mit der größten Wirkung auf die Solarzellen. Je nach Standort und Ausführung des Nachführsystems werden Ertragssteigerungen von bis zu 35% gegenüber festen Systemen erzielt. Neben den Photovoltaikanlagen kommt diese Technik auch bei Thermosolaranlagen zum Einsatz. Hier werden die Solarthermie-Kollektoren der Sonne nachgeführt. Weitere Eigenschaften zur AC500 für nachgeführte Photovoltaikanlagen sind: Sie können den Sonnenverlauf berechnen, sie erfassen und werten angeschlossene Sensorik aus, und sie unterstützen die sichere Positionierung bei bestimmten Ereignissen (z.B. bei Sturm oder Schnee). Der Betriebsmodus ‚Manuelle Positionierung‘ ist vorhanden. Es gibt eine Sollwertvorgabe für die Antriebe. Speichern wichtiger Ereignisse und Betriebszustände (Datenlogging) ist möglich, ebenso wie Daten-Fernübertragung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem Busch-Baustellenplaner stellt Busch-Jaeger ein intelligentes Tool für Smartphone und Tablet vor, das dem Elektroinstallateur die Arbeit auf der Baustelle erleichtern soll. Die Planungs-App unterstützt bei der Erstellung der Materialliste und sorgt für einen übergreifenden Workflow zwischen Baustelle, Büro und Großhandel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Plattformbetreiber für Smart Buildings und Smart Living Services iHaus gewinnt einen neuen strategischen Partner. Ab sofort ist Zumtobel mit seinem Beleuchtungssystem Litecom Bestandteil der IoT-Plattform. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Automatisierung von Gebäuden sind oft ähnliche Aufgaben zu bewältigen. Die verschiedenen Gewerke, wie Beleuchtung, Beschattung sowie Heizung, Klimatisierung und Lüftung müssen gesteuert und geregelt werden. Für diese Anwendung bringt Wago mit der Application Building Control nun eine Applikationssoftware auf den Markt, die ohne Programmieraufwand in Betrieb genommen werden kann. ‣ weiterlesen

Ein neues Zusatzmodul von Bird Home Automation ermöglicht barrierefreie Türkommunikation gemäß DIN18040 ‚Barrierefreies Bauen‘. Durch akustische und visuelle Signale kann die DoorBird-Türsprechanlage so Menschen mit eingeschränktem Hör- oder Sehvermögen beim Betreten von entsprechend ausgerüsteten Gebäuden unterstützen. ‣ weiterlesen

Die neue Präzisions-Schallkamera Fluke ii910 ermöglicht die Erkennung von Korona- und Teilentladung aus einer sicheren Entfernung von bis zu 120m. Teams können so sicher arbeiten, das Brandrisiko minimieren und Ausfälle reduzieren. Die Kamera bietet eine hohe Auflösung zur Erkennung von Lecks in Druckluft-, Gas- und Unterdruckanlagen und reduziert so Ausfallzeiten. ‣ weiterlesen

1865 gegründet, musste die Gesangbuchfabrik J. Schäfer im pfälzischen Grünstadt 2006 ihre Tore schließen. Der seitdem andauernde Dornröschenschlaf des Gebäudes wird nur hin und wieder durch Ausstellungen des örtlichen Kulturvereins unterbrochen. Anders erging es dem östlich der alten Fabrik gelegenen Gelände: Auf der innerstädtischen Baulücke plante die Bauherrengemeinschaft Gesangbuchfabrik Grünstadt gemeinsam mit dem ABüro P4-Architekten BDA in Frankenthal eine Wohnanlage. Entstanden sind sechs Gebäude, die auf ein nachhaltiges Energiekonzept mit Produkten von Stiebel Eltron setzen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige