Anzeige
Anzeige

Der neue Dali-Konfigurator:

Schnell, benutzer-
freundlich, intuitiv

Lösung für komplexe Anwendungen mit neuer Optik

Modernes Design, intuitive Bedienung und noch mehr Funktionalitäten zeichnen den neuen Dali-Konfigurator aus. Das Software-Tool für die Dali-Multi-Master-Klemme aus dem Wago-I/O-System 750 dient zur Konfiguration und Inbetriebnahme von Dali-Netzwerken und verfügt, neben intelligenten Diagnosemöglichkeiten, jetzt auch über umfassende Exportfunktionen und viele weitere benutzerfreundliche Optimierungen.

 (Bild: WAGO Kontakttechnik 
GmbH & Co. KG)

(Bild: WAGO Kontakttechnik
GmbH & Co. KG)


„Unser neuer, konsequent am Kundenbedürfnis ausgerichteter Dali-Konfigurator verfügt über zahlreiche neue Funktionen und ist vor allem intuitiv bedienbar“, erläutert Alexander Mackensen die Vorteile. Der Produktmanager ist seit Einführung des Konfigurators im Jahr 2012 mit der permanenten Weiterentwicklung des Software-Tools betraut. Gleich auf den ersten Blick erschließen sich die Verbesserungen: In moderner ‚Ribbon‘-Optik mit übersichtlich gestalteten Buttons und selbsterklärenden Icons sind alle Funktionalitäten und Konfigurationsmöglichkeiten sofort verfügbar. Die neue Bedieneroberfläche orientiert sich im Aufbau und in der Gestaltung an bekannten Programmen.
Der Dali-Konfigurator überzeugt mit übersichtlicher Struktur und selbsterklärenden Icons, die ein intuitives Arbeiten unterstützt. (Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG)

Der Dali-Konfigurator überzeugt mit übersichtlicher Struktur und selbsterklärenden Icons, die ein intuitives Arbeiten unterstützt. (Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG)

Dali-Konfigurator in moderner ‚Ribbon‘-Optik

Die Neuerungen und Verbesserungen dienen der Optimierung des Workflows und erleichtern die Arbeit: So gibt es z.B. für elektronische Vorschaltgeräte und Sensoren eigenständige Bereiche. In drei übersichtlichen Spalten können Linientopologien, Gruppen und Szenen aufgebaut und je nach aktuellen Bedürfnissen gestaltet werden. Adressieren und konfigurieren ist damit noch einfacher und schneller geworden. Alle Dali-Geräte können auf diese Weise und mit der Dali-Multi-Master-Klemme (753-647) angesteuert und mit individuellen Funktionen belegt werden. Die Struktur ist stets übersichtlich und baut logisch aufeinander auf. In der Baumstruktur lassen sich Betriebsgeräte schnell und übersichtlich konfigurieren, Beleuchtungsgruppen bilden und Lichtszenen zuordnen. Jede Gruppe und jede Szene kann individuell mit Namen versehen werden – per Drag-and-Drop sind einzelne oder per Multiselect gleich mehrere Geräte gleichzeitig zu verschieben und zuzuordnen. „All dies ist nicht nur für eine Busklemme möglich; vielmehr können weitere Klemmen hinzugefügt und nach gleichem Muster konfiguriert werden“, sagt Alexander Mackensen. Dieser Zugriff auf alle Dali-Klemmen an einem Controller ist ein weiteres neues Feature des Konfigurators.

Mit einfachem Drag-and-Drop können leicht Zuordnungen vorgenommen werden; einzelne Gruppen und Szenen können individuell benannt werden. (Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG)

Mit einfachem Drag-and-Drop können leicht Zuordnungen vorgenommen werden; einzelne Gruppen und Szenen können individuell benannt werden. (Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG)

Komplexe Beleuchtungskonzepte inklusive Sensorik

Der neue Dali-Konfigurator und die Wago-Busklemme (753-647) kommen immer dort zum Einsatz, wo komplexe Beleuchtungskonzepte inklusive Sensorik umgesetzt werden, einzelne Leuchten oder Leuchtengruppen flexibel und einfach konfiguriert werden müssen. Bürogebäude oder Hallen mit individuellen Bedingungen hinsichtlich der Beleuchtung und Sensorik stellen immer höhere Anforderungen an die Technik. „Gerade im Bereich der Sensorik hat es in der Vergangenheit viele neue Entwicklungen gegeben“, erklärt Alexander Mackensen. Aber auch in der Beleuchtungstechnik hat sich in den vergangenen Jahren viel getan. Der verstärkte Einsatz von LED-Leuchten mit unterschiedlichen Farben und Farbtemperaturen stellt die Technik vor neue Aufgaben und bietet zahlreiche Möglichkeiten. Color Control wird vom Konfigurator unterstützt, die exakte Eingabe bestimmter Farbvarianten ist möglich und kann in verschiedenen Szenen angelegt werden. Folge der technischen Entwicklungen: Die Netzwerke sind noch komplexer geworden, die Einsatzmöglichkeiten der Busklemme (753-647) noch vielfältiger, die Kommunikation der einzelnen Komponenten noch intensiver, umfassender und individueller. „Auf all diese neuen und unterschiedlichen Anforderungen haben wir mit der Weiterentwicklung unseres Dali-Konfigurators reagiert und hierbei die einfache Bedienung nicht aus dem Auge verloren. Damit helfen wir den Technikern und Planern vor Ort und machen noch mehr Variationen möglich“, so Mackensen.

Die umfassenden Diagnosemöglichkeiten machen den Dali-Konfigurator zu einem unverzichtbaren Tool. (Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG)

Die umfassenden Diagnosemöglichkeiten machen den Dali-Konfigurator zu einem unverzichtbaren Tool. (Bild: WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Im europäischen Verein SensNorm engagieren sich die Unternehmen B.E.G, Esylux, Feller, Steinel, Theben HTS, Züblin und Relux Informatik für mehr Transparenz, Qualität und Planungssicherheit bei Bewegungs- und Präsenzmeldern. Die im Februar 2014 ins Leben gerufene europäische Initiative brachte mit ihrem normierten Messverfahren für PIR-Melder die neue Norm IEC63180 wesentlich voran. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine moderne Infrastruktur ist ein essenzieller Schritt hin zur smarten und digital vernetzen Stadt der Zukunft. Urbanisierung, Klimawandel und Digitalisierung erfordern neue Denkweisen und Lösungen in Städten und Kommunen. Mit Siderea liefert Tridonic nun eine neue Lichtlösung mit einem umfassenden Portfolio für die Außenbeleuchtung in der Smart City.‣ weiterlesen

Anzeige

Gerade in der aktuellen Situation wünschen Kunden sich einen sicheren Besuch des Supermarkts. Zudem sollen auch die Mitarbeiter geschützt und vor Krankheitserregern abgesichert werden. Der Einsatz von UV-C-Technik bietet Unternehmen eine Möglichkeit zur gründlichen und praktischen Desinfektion von Verkaufsräumen, um beides zu gewährleisten. In Kooperation mit Signify setzt Edeka Clausen in seiner 1.315,70m² großen Filiale in Hamburg, Alter Güterbahnhof, zukünftig auf die Technologie und installiert dort 31 UV-C-Geräte zur Luftdesinfektion sowie eine UV-C-Kammer zur Desinfektion von Gegenständen.‣ weiterlesen

Anzeige

In seiner 14. Edeka Filiale im Südschwarzwald setzt das Familienunternehmen Schmidt auf ein Maximum an Lichtqualität. Die Eröffnung im Mai 2020 fiel mitten in die Corona-Krise. Trotzdem sind Geschäftsführer Martin Schmidt und sein Team zufrieden mit der Resonanz. Ausschlaggebend dafür ist auch die moderne Lichtsteuerung, die im Markt Akzente setzt. Die passende Technologie kommt von Oktalite. Das Unternehmen ist Teil der Trilux-Gruppe und auf maßgeschneiderte LED-Systeme für Stores, Shops und Showrooms spezialisiert.‣ weiterlesen

Es gibt wohl kaum einen Elektrofachbetrieb, der das knapp 1.000 Seiten starke Standardwerk nicht kennt. SLV, die Marke hinter dem Big White, zeigt in dem neu aufgelegten Katalog das komplette Produktsortiment, das nicht nur mit Design, sondern auch mit smarten Licht- und Planungslösungen für Elektriker punktet. Verschiedene Online-Funktionen neben der klassischen Printausgabe vervollständigen das Paket.‣ weiterlesen

Licht, das individuell auf die Nutzungsfrequenz einzelner Räume reagiert, dabei Strom spart und sich im gesamten Gebäude mit dem Smartphone steuern lässt - dieses Ziel verfolgt Zumtobel mit seiner drahtlosen Lichtsteuerung bmLink. Das System ist für ein intelligentes Gebäudemanagement ausgelegt: Sowohl bei der nachträglichen Integration als auch bei Projekten in der Planungsphase.‣ weiterlesen