Anzeige
Anzeige

Der Mensch im Mittelpunkt

Liebe Leserinnen und Leser,

schaut man auf das vergangene Jahr zurück, wird eins ganz besonders deutlich: viele Unternehmen stehen enorm unter Druck bezüglich der Entwicklung neuer Technologien und Produkte für mehr Energieeffizienz. Ist die Rede von Energieeffizizienz und Gebäudeautomation taucht sehr schnell der Begriff Nachhaltigkeit auf, aber was bedeutet Nachhaltigkeit? Viele assoziieren damit eine nachhaltige Produktion. Aber Nachhaltigkeit ist auch wichtig im Bezug auf den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Den Bauherr oder Investor interessieren Fragen wie: Wie lange bekomme ich Ersatzteile für das eingesetzte System? Sind die verwendeten Technologien rückwärtskompatibel? Arbeiten die neuen Komponenten in älteren Gebäuden? Solange aber für die unterschiedlichen Lebenszyklusphasen eines Gebäudes jeweils andere zuständig sind (Architekten, Planer, Nutzer etc.) und diese nicht enger zusammenarbeiten, wird es schwer, entscheidende Fortschritte bezüglich der Nachhaltigkeit von Gebäuden zu machen. Umso komplexer die Systeme sind, desto wichtiger ist es, schon sehr früh bei der Planung eines Gebäudes alle Gewerke zu berücksichtigen. Auch der demografischen Entwicklung wird meines Erachtens im Moment noch zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Die Gebäudeautomation hält enorme Chanchen für ein altersgerechtes Wohnen bereit. Hierzu lesen Sie auf Seite 83 über den Stand der Technik und was die wesentlichen Hemmschuhe für marktreife Ambient Assisted Living (AAL)-Lösungen sind. Gerade bei dem Thema AAL ist ein Aspekt existenziell: Der Faktor Mensch muss mehr im Mittelpunkt der Betrachtung stehen – was übrigens ebenso in der gesamten Gebäudetechnik-Branche wünschenswert wäre! Dies ist auch das Schöne an der Vorweihnachtszeit: Man lässt den Stress des Alltags links liegen und widmet sich seiner Familie – der Mensch steht im Mittelpunkt!

Allen Leserinnen und Lesern der GEBÄUDEDIGITAL
wünsche ich im Namen des gesamten Teams ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches Jahr 2013! Bleiben Sie uns auch im nächsten Jahr treu!

Viel Spaß beim Lesen

Ihr Henning Schulz

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

Anzeige

CES stellt ein neues RFID-Möbelschloss vor. Der elektronische Schrankverschluss mit Schließhebel oder Vierkantstift ist batteriebetrieben und benötigt daher keine Kabel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Sicherheitssystem Alarm Connect von Gira ist ein Funk-Alarmsystem für viele Lebensbereiche. Es bietet Schutzfunktionen gegen Einbruch und Diebstahl, Sicherheit für die Bewohner im Falle eines Brandes, Hilfe für ältere Personen in einer Notlage und es warnt vor technischen Pannen im Gebäude und generell bei unvorhergesehenen Gefahrenlagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

eNet Smart Home zur kabellosen Vernetzung und Steuerung der Haustechnik von Gira eignet sich für die Renovierung oder zur Nachrüstung. Steuern lässt sich das System mobil per App, Handsender oder Funk-Wandsender. Letztere hat das Unternehmen mit dem Release 2.3 um eine 1-fach-Wippe erweitert, um für Nutzer eine präzisere Bedienung sicherzustellen. Außerdem ist die Smart-Home-Lösung jetzt auch mit Conrad Connect verknüpft.‣ weiterlesen

In vielen Häusern und Wohnungen sind konventionelle Stromstoßschalter verbaut, um Lampen von mehreren Stellen aus zu schalten. Der neue Schaltaktor für die Hutschienenmontage – 1-fach von Homematic IP (HmIP-DRSI1) ermöglicht bei Stromstoßschaltern sowie bei Treppenlicht-Zeitschaltern eine Smart-Home-Nachrüstung. ‣ weiterlesen

Während in Büros in Deutschland eine Beleuchtungsstärke von mindestens 500Lux vorgeschrieben ist, sind es zu Hause oft nur 100-200Lux. Mit der App Lux-O-Meter will Ledvance Arbeitnehmern dabei helfen, auch ohne teure Messgeräte zu prüfen, ob die Beleuchtungsstärke am heimischen Arbeitsplatz ausreichend ist. ‣ weiterlesen