Anzeige
Anzeige

Den Sommer
verlängern

Der goldene Herbst hat Einzug gehalten und damit auch die kühleren Temperaturen. Gerade jetzt hat die Sonne oftmals nicht mehr die Kraft, dass man bei angenehmer Wärme im Freien sitzen kann. Dieses Problem löst der neue Solamagic S2 Infrarotstrahler von Etherma.

 (Bild: Etherma - Elektrowärme GmbH)

(Bild: Etherma – Elektrowärme GmbH)


Der Premium Terrassenstrahler funktioniert wie unsere Sonne. Treffen die Infrarotstrahlen auf einen Körper wird dieser unmittelbar erwärmt und es entsteht ein angenehmes Wärmegefühl. Deswegen können wir auch an sonnigen Wintertagen auf einer Skihütte im Freien sitzen, ohne zu frieren. Der neue Solamagic S2 ist mit 2.500W der aktuell leistungsstärkste von Etherma. Er eignet sich daher optimal für den privaten Außenbereich und natürlich speziell für Gastgärten. Mit dem Solamagic S2 kann der Gastwirt die Gastgartensaison verlängern. Im Frühling gilt dann ähnliches – hier lässt der Solamagic S2 trotz noch kühlerer Abende die Saison beginnen. Dazu kommt, dass Infrarotstrahler und damit auch der Solamagic S2 wesentlich umweltschonender, kostengünstiger und komfortabler als Gasstrahler arbeiten – so fällt beispielsweise der Austausch von Gaskartuschen weg. Eine in der Gastronomie oft lästige und zeitaufwendige Arbeit, die meist dann anfällt, wenn der Gastgarten voll belegt ist. Und neben angenehmer Wärme und energieeffizienter Arbeitsweise punktet der neue Solamagic S2 durch einen weiteren komfortablen und trendigen Mehrwert. In der Ausführung Solamagic S2 BT kann dieser Premium-Infrarotstrahler mit der kostenlosen Solamagic-App via Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet in drei Stufen (33%, 66% und 100%) komfortabel und einfach gedimmt werden. Das bedeutet: auf der Terrasse oder im Gastgarten die milde Herbstsonne genießen, ein Glas Wein trinken und wenn einer der Gäste friert und mehr Wärme wünscht – einfach mit dem Smartphone den Solamagic S2 BT um eine Stufe höher schalten. Damit setzt Etherma konsequent und schon seit längerer Zeit auf den Trend, per verschiedenster Apps und mit Smartphone oder Tablet von überall und zu jeder Zeit die Hausgeräte zu steuern. Übrigens kann auch die bestehende Infrarotstrahler Serie Solamagic S1, bislang mit einem Funkhandsender steuerbar, nun auch durch ein Bluetooth Dimm-Modul erweitert und via App gesteuert werden – inklusive aller übrigen praktischen und komfortablen Kundennutzen eines Infrarot-Kurzwellenstrahlers von Etherma.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Immer mehr Eigenheimbesitzer erzeugen ihren eigenen Solarstrom und möchten diesen möglichst vollständig und unabhängig vom Stromnetz nutzen. Die technische Voraussetzung dafür sind Heim-Batteriespeicher, die naturgemäß fachgerecht installiert werden müssen. Speziell für Solarteure ergeben sich daraus neue Geschäftschancen - und neue Anforderungen.‣ weiterlesen

Anzeige

Nirgendwo kann man einen Tag angenehmer beginnen als in einem schönen Bad – und nirgendwo entspannender ausklingen lassen. Grund genug für Familie Kasten, das Bad in ihrem jüngst erworbenen Haus komplett zu modernisieren. Was von Anfang an klar war: Eine elektrische Fußbodentemperierung von AEG Haustechnik darf auf keinen Fall fehlen.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Trend zum Smart-Home bewegt aktuell viele Branchen – nicht zuletzt auch die Unternehmen im SHK-Handwerk. Viele Fach- aber ebenso Endkunden stellen sich heute die Frage, ob sie auf diesen Trend, der mit Smart-Heating auch die Heizung betrifft, aufspringen sollen. Eine der wichtigsten Antworten darauf lautet: Die Voraussetzungen zur Fernsteuerung und Fernüberwachung von Heizungsanlagen sind günstig. So wächst das generelle Interesse an smarten Technologien, worunter auch Technik zur Heizungsfernbedienung fällt: Waren es 2013 noch 315 000 Smart Home-Haushalte in Deutschland, gehen Experten selbst bei einer konservativen Schätzung davon aus, dass es hierzulande bis 2020 rund eine Million sein werden (Quelle: Deloitte und die Branchenverbände ANGA, BITKOM, GdW, ZVEH und ZVEI).‣ weiterlesen

Anzeige

Mit seiner Mess-, Steuer- und Regeltechnik für Schwimmbäder sorgt das fränkische Unternehmen Autech Tesla für ungetrübten Badespaß. Die Steuerung von Wasseraufbereitung, Heizung, Lüftung und Saunaöfen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Für seine Leitsysteme nutzt Autech Tesla passende I/O-Komponenten von Wago.‣ weiterlesen

Anzeige

Verschiedene Vorbehalte und offene Fragen hindern manche Installateure, Heizungs- und Lüftungsbauer am Einsatz von externen Regelgeräten in Heizungsanlagen. Der Artikel beleuchtet die Fakten auf Basis der harmonisierten europäischen Normen, insbesondere der DIN EN12828 (2013), sowie die Einsatzzwecke universeller Regelgeräte. Warum werden sie überhaupt eingesetzt und wann sind zentrale Regler in einer Anlage notwendig oder zumindest sinnvoll?‣ weiterlesen

Intuitive Klimatechniklösungen stehen bei Anwendern und Installateuren hoch im Kurs. Mit der neuesten Generation der Steuerungslösungen AC Smart 5 optimiert LG Electronics die Konnektivität und Regelung von Klimasystemen mit bis zu 128 Inneneinheiten in gewerblichen Gebäuden. Das System punktet mit einer flexiblen sowie anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche und verbesserten Steuerungsmöglichkeiten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige