Anzeige

Dauerthema Energieeffizienz

Liebe Leserinnen und Leser,

das Thema Energieeffizienz zieht sich wie ein roter Faden durch alle Hefte des abgelaufenen Jahres. Und dies wird sich auch 2010 nicht ändern. Vorangetrieben wird das Thema natürlich durch die aktuelle Klimadiskussion. Man darf gespannt sein auf die Ergebnisse der internationalen Klimakonferenz in Kopenhagen. Das Ziel heißt, die Erderwärmung auf 2°C zu begrenzen. Dazu müssen die Emissionen um mindestens 25% sinken. Die effektivste Maßnahme zur Verringerung des C02-Ausstoßes wäre die Ersetzung der jetzigen Energieträger bzw. der Techniken der Energiegewinnung. Man benötigt alternative Energiequellen. Am besten sind regenerative Energiequellen wie z.B. Windkraftwerke, Solarthermie- oder Photovoltaik-Anlagen, um nur einige zu nennen. Erneuerbare Energien sind demnach ein ständiges und wichtiges Thema in der Gebäudedigital, weshalb wir auch im Vorfeld der Intersolar ein ‚Jahrbuch Erneuerbare Energien‘ veröffentlichen werden. Ebenso erfahren Sie in unserer Titelstory des aktuellen Heftes mehr über Solarenergie und intelligente Stromnetze. Neben Energiequellen und Verkehr spielen auch Gebäude eine wichtige Rolle, um die Klimaschutzziele zu erreichen. Hier liegen enorme Potenziale zur Reduktion von Treibhausgasemissionen, in besonderem Maße in den Industrieländern. Dies betrifft die Wärmeerzeugung und die Nutzung von elektrischem Strom, dessen Produktion mit Emissionen verbunden ist. Folgerichtig ist das Leitthema der Light+Building 2010 Energieeffizienz. Dort werden dann die Lösungen präsentiert, mit denen die Energieeffizienz in den Bereichen Licht, Elektrotechnik und Gebäudeautomation gesteigert werden kann. Darüber können Sie natürlich vorab in unserer Sonderausgabe zur Light+Building lesen. Das soll aber erst einmal reichen, was die Vorschau auf das kommende Jahr betrifft. Ich wünsche Ihnen frohe Festtage sowie ein glückliches und gesundes Jahr 2010!

Viel Spaß beim Lesen

Ihr Henning Schulz
hschulz@gebaeudedigital.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Reduzierte Brandlasten durch weniger Kabel, geringer Installationsaufwand, freie Wahl der Netzwerk-Topologie und Sicherheitstechnik gleich mit an Board – der BTL-zertifizierte ASi Bacnet/IP Controller mit integrierter Sicherheitseinheit bis SIL3 (BWU4001) von Bihl+Wiedemann kombiniert die Vorteile von Bacnet, ASi und ASi Safety in einem Gerät und ist z.B. für die Steuerung von sicheren Brandschutz- und Entrauchungsklappen geeignet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue NetXpert XG2, Nachfolger des NetXpert XG, bietet umfangreiche aktive und passive Netzwerktests bis zu 10GBit/s auf Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungen: Sowohl für die Inbetriebnahme als auch bei der Fehlersuche. Im neuen Gerät sind neben 2.4GHz jetzt auch 5GHz WiFi integriert. Statt Micro-USB Schnittstellen hat der Tester USB-A Schnittstellen, die RJ45-Buchse ist weiterhin austauschbar. Außerdem können die beiden integrierten SFP Ports ab jetzt jeweils sowohl 1GBit/s als auch 10GBit/s testen. Der NetXpert XG2-Plus ist zudem mit sechs Zellen-Akkus anstelle der vier Zellen für längere Betriebszeiten ausgestattet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als Präsenzmelder der neuen Control Pro II-Serie von Steinel verfügt der HF 360-2 über eine neue Optik und neue Schnittstellen. Je nach gewählter Schnittstelle werden die Sensorgrößen Präsenz, Helligkeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit an die Gebäudesteuerung weitergegeben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX ist darauf ausgelegt, u.a. große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren.  ‣ weiterlesen

Gira hat sein System 3000 um eine 1-fach-Wippe erweitert. Diese soll Nutzern bei der manuellen Bedienung eine noch höhere Zielgenauigkeit als bisher garantieren. ‣ weiterlesen

Peaknx ergänzt sein Produktsortiment um das 8″ große KNX-Touch Panel Controlmicro. Das Smart-Home-Bedienpanel wird inklusive der Visualisierung Youvi geliefert und eignet sich zur Raumsteuerung eines KNX-Gebäudes. ‣ weiterlesen