Anzeige

Das WACS7000: Musik im ganzen Haus

An das neue WACS7000 lassen sich wie schon an das Vorgängermodell, den WACS700, bis zu fünf Wireless Music Sta­tions anschließen, um im ganzen Haus die gleiche oder unterschiedliche Musik zu hören. Das neue WACS7000 bietet noch mehr Platz für Musik dank der neuen größeren 80GB-Festplatte, auf der bis zu 1.500 CDs gespeichert werden können. Ein LC-Display zeigt die Track-Informationen deutlich schärfer und kontrastreicher an als bisher. Als weitere Neuerung ist jetzt das Docking von Philips GoGear HDD Jukeboxen, Apple iPods und anderen Audio-Playern mit USB-Anschluss möglich. Das Philips Streamium Wireless Music System verbindet individuellen Musikgenuss in allen Räumen mit hervorragender Audioqualität und intuitiver Bedienung. Und das Beste: Hierzu muss man weder Kabel verlegen, noch einen Internet-Anschluss besitzen. Während die meisten Konsumenten Musik noch auf einer Stereoanlage im Wohnzimmer hören, verwendet eine wachsende Gruppe verschiedene über das Haus verteilte Geräte, wie zum Beispiel portable Musik-Player, PCs oder DVD-Systeme. Viele Konsumenten nutzen zum Musikhören aber auch den PC, da dort typischerweise digitale Inhalte gespeichert sind. Gleichzeitig möchten sie ihre Musik gern über eine Stereoanlage genießen, und zwar am besten im ganzen Haus – genau dies bietet das Philips Streamium Wireless Music System. Über die kabellosen Verbindungen zwischen System und Stations auf Basis der WiFi- und UPnP-Technologie-Standards haben Konsumenten per Knopfdruck Zugriff auf ihre CD-Sammlung. Die WACS7000 überträgt bis zu fünf unabhängige Musik-‚Streams‘ gleichzeitig, sodass jedes Familienmitglied auf seiner Station die Lieblingsmusik hören kann (‚My Room, My Music‘). Es ist aber auch möglich, auf allen Stations ein Musikstück im absoluten Gleichklang abzuspielen (‚Music Broadcast‘). Das System kann auch so konfiguriert werden, dass die Musik dem Nutzer in den nächsten Raum folgt (‚Music Follows Me‘). Philips hat bei seinem neuen Streamium Wireless Music System besonders viel Wert auf die einfache Installation und intuitive Bedienung gelegt. Das Ergebnis ist ein echtes ‚Out-of-the-Box-Product‘: Sobald das System und die Stations an das Stromnetz angeschlossen sind, werden alle Verbindungen automatisch hergestellt. Zusätzlich verfügt das WACS7000 über eine PC-Ethernet-Anbindung, um etwa ein Backup der System-Festplatte durchzuführen, Upgrades durchzuführen oder auf dem PC gespeicherte MP3-Tracks herunterzuladen. Als weitere Neuheit stellt Philips die Streamium Wireless Music Station WAK3300 mit integriertem Wecker vor, die schon zum Aufwachen die Lieblingsmusik spielt. Dazu greift sie kabellos auf das Wireless Music System zu. Die Station WAK3300 ’streamt‘ Musik kabellos vom Wireless Music System oder einem WiFi-fähigen PC, sodass die Nutzer Zugriff auf ihre gesamte Musiksammlung haben; dabei wird die Titelsuche erleichtert durch Kategorien wie ‚Künstler‘, ‚Album‘ und ‚Playlist‘. Als Mitglied der Streamium Produktfamilie bietet die WAK3300 alle Vorteile der Wireless-Technologie sowie die Funktionen ‚My Room‘, ‚My Music‘ und ‚Music Follows Me‘. Die WAK3300 Wireless Music Station kann zudem auf ihrem eingebauten Speicher bis zu sieben Songs speichern, sodass man sich auch auf Reisen von der bekannten Musik wecken lassen kann. Trotz ihrer kompakten Abmessungen bietet die Station eine übergute Soundqualität.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem Busch-Baustellenplaner stellt Busch-Jaeger ein intelligentes Tool für Smartphone und Tablet vor, das dem Elektroinstallateur die Arbeit auf der Baustelle erleichtern soll. Die Planungs-App unterstützt bei der Erstellung der Materialliste und sorgt für einen übergreifenden Workflow zwischen Baustelle, Büro und Großhandel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Plattformbetreiber für Smart Buildings und Smart Living Services iHaus gewinnt einen neuen strategischen Partner. Ab sofort ist Zumtobel mit seinem Beleuchtungssystem Litecom Bestandteil der IoT-Plattform. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Automatisierung von Gebäuden sind oft ähnliche Aufgaben zu bewältigen. Die verschiedenen Gewerke, wie Beleuchtung, Beschattung sowie Heizung, Klimatisierung und Lüftung müssen gesteuert und geregelt werden. Für diese Anwendung bringt Wago mit der Application Building Control nun eine Applikationssoftware auf den Markt, die ohne Programmieraufwand in Betrieb genommen werden kann. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ein neues Zusatzmodul von Bird Home Automation ermöglicht barrierefreie Türkommunikation gemäß DIN18040 ‚Barrierefreies Bauen‘. Durch akustische und visuelle Signale kann die DoorBird-Türsprechanlage so Menschen mit eingeschränktem Hör- oder Sehvermögen beim Betreten von entsprechend ausgerüsteten Gebäuden unterstützen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue Präzisions-Schallkamera Fluke ii910 ermöglicht die Erkennung von Korona- und Teilentladung aus einer sicheren Entfernung von bis zu 120m. Teams können so sicher arbeiten, das Brandrisiko minimieren und Ausfälle reduzieren. Die Kamera bietet eine hohe Auflösung zur Erkennung von Lecks in Druckluft-, Gas- und Unterdruckanlagen und reduziert so Ausfallzeiten. ‣ weiterlesen

Laut einer Studie von Statista werden im Jahr 2025 fast die Hälfte aller Haushalte in Deutschland zu den Smart Homes zählen. Auch der Umsatz mit Smart-Home-Geräten steigt in Deutschland stetig mit einem Zuwachs von mehr als 30% im letzten Jahr und soll 2025 bei fast 10Mrd.€ liegen. Bosch erweitert und ergänzt nun sein bestehendes Engagement in diesem Markt.  ‣ weiterlesen