Anzeige

Steckdosenleisten für den Profi- und Industriebereich

Das passende Produkt
für viele Einsatzzwecke

Das Produktportfolio von Kopp im Bereich Steckdosenleisten reicht vom Standard-Sortiment bis hin zu hochwertigen Industrie-Steckdosenleisten für die Montage in Netzwerkschränken oder im rauen Werkstattumfeld. Darüber hinaus bietet der Spezialist für Elektroinstallationsprodukte auch einen besonderen Service: Ganz nach Kundenwunsch sind komplett individualisierte Steckdosenleisten mit bis zu 5m Länge lieferbar.

 Vom Standard-Sortiment bis zur hochwertigen Industrie-Steckdosenleiste: Kopp bietet für jeden Anspruch und Einsatzzweck die passende Lösung. (Bild: Heinrich Kopp GmbH)

Vom Standard-Sortiment bis zur hochwertigen Industrie-Steckdosenleiste: Kopp bietet für jeden Anspruch und Einsatzzweck die passende Lösung. (Bild: Heinrich Kopp GmbH)


Kopp, Spezialist für Elektroinstallationsprodukte, hat im Bereich Steckdosenleisten ein umfangreiches Sortiment, das viele praktische Features besitzt. So legen die Entwickler des Unternehmens immer einen besonderen Fokus auf den praktischen Nutzen. Deshalb sind viele Steckdosenleistentöpfe nicht nur um 45 oder 90° gedreht, sondern haben gleichzeitig einen großen Abstand, sodass Winkelstecker, breitere Netzteile oder Zeitschaltuhren leicht nebeneinander Platz finden. Außerdem hat Kopp patentierte Sondervarianten wie die Steckdosenleiste Duoversal im Programm: Hier ermöglicht das Kombi-Stecksystems pro Topf die Platzierung von wahlweise einem Schuko- oder zwei Eurosteckern.
Robuste Konstruktion und hochwertige Materialien: Die Steckdosenleisten Powerversal von Kopp eignen sich mit einer Gehäuselänge von 19

Robuste Konstruktion und hochwertige Materialien: Die Steckdosenleisten Powerversal von Kopp eignen sich mit einer Gehäuselänge von 19″ für die Montage in Netzwerkschränken. (Bild: Heinrich Kopp GmbH)

Komfort durch integrierte Elektronik-Komponenten

Für großen Komfort stehen viele Steckdosenleisten aus dem Kopp-Sortiment zusätzlich mit integrierten Elektronik-Komponenten zur Verfügung. Beispiele sind zuverlässige Geräteschutz-Überspannungsfilter oder Leitungsschutzschalter, die eine erhöhte Sicherheit für wertvolle Elektronik bieten. Praktisch ist auch eine integrierte Abschaltautomatik mit Count-down-Funktion, die angeschlossene Geräte nach einer bestimmten Zeit zuverlässig vom Netz trennt. Zur Reduzierung der eigenen Stromrechnung eignen sich Steckdosenleisten mit Stand-by-Abschaltung, die über Fußtretschalter oder IR-Fernbedienungen den Stromverbrauch aller Geräte auf exakt 0W reduzieren. Im Folgenden ein kleiner Überblick über das Sortiment an Steckdosenleisten von Kopp mit einem Schwerpunkt auf Produktfamilien, die speziell im Profi- und Industriebereich eingesetzt werden:

Durch die schlag- und bruchfeste Konstruktion bieten sich Powerversal-Steckdosenleisten von Kopp auch für die sichere Nutzung in rauen Werkstattumgebungen an. (Bild: Heinrich Kopp GmbH)

Durch die schlag- und bruchfeste Konstruktion bieten sich Powerversal-Steckdosenleisten von Kopp auch für die sichere Nutzung in rauen Werkstattumgebungen an. (Bild: Heinrich Kopp GmbH)

Powerversal

Das besondere Kennzeichen der Powerversal-Steckdosenleisten: Eine robuste Konstruktion und hochwertige Materialien. Die 4-Punkt-Befestigung ermöglicht bei Festmontage eine hohe Stabilität, die besonders in Werkstattumgebungen gefordert ist. Alle Steckdosentöpfe weisen einen erhöhten Berührungsschutz auf, sind um 90° gedreht und 65mm voneinander abgesetzt. Die Liste der optionalen Zusatzfeatures ist lang, z.B. Klappdeckel, Überspannungsfilter oder Master-Slave-Abschaltung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Anforderungen an die Gebäudeinstallation sind vielfältig: Energieeffizienz und Sicherheit gehören dazu, wie auch Flexibilität und Komfort, um nur einige zu nennen. Die nötige Infrastruktur in einem Gebäude erfordert zahlreiche Haupt-, Unter- und Kleinverteiler sowie Zählerschränke. Allen gemeinsam ist, dass sie sehr viele Funktionen auf einem sehr begrenzten Raum unterbringen müssen. Dies erfordert von der Planung über die Installation bis hin zum Betrieb und zur Wartung Installationslösungen, die in jeder Einbausituation für Übersicht und Servicefreundlichkeit sorgen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Was wir derzeit unter dem Stichwort Breitbandausbau in Deutschland erleben, kommt einem europäischen und globalen Wettrennen gleich. Unter dem Begriff verbergen sich, ganz allgemein gesprochen, Leitungen, die in der Lage sind, riesige Datenmengen zu transportieren. Wie ‚riesige Datenmengen‘ zu definieren sind, ändert sich regelmäßig, denn die Anzahl der Informationen wächst quasi stündlich und zwar im kommerziellen wie im konsumptiven Bereich. Und nicht nur die Anzahl der Dateien nimmt explosionsartig zu, auch deren Größen expandieren beständig wie exponentiell. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit Electrix hat WSCAD den Nachfolger seiner E-CAD-Lösung Suite veröffentlicht. Neben Neuerungen und Verbesserungen enthält Electrix eine komplett neu entwickelte Design Engine. „Wir haben für unsere Suite in den letzten Jahren stetig neue Funktionen entwickelt. Für einschneidende Erweiterungen wie z.B. den neuen Editor aber musste die Anwendung von Grund auf erneuert werden“, kommentiert Axel Zein, CEO des Unternehmens, das neue Produkt. „Damit haben wir entwicklungstechnisch jetzt Luft nach oben und sind für die Zukunft bestens aufgestellt.“ ‣ weiterlesen

Anzeige

Die digitale Transformation durchdringt zunehmend die Gebäudetechnik – und macht auch vor Blitzschutzsystemen nicht Halt. Das Unternehmen Hans Thormählen, welches Anlagen für den Äußeren und Inneren Blitzschutz plant und installiert, setzt hier auf RFID. Spezielle Markierungen mit RFID-Chips optimieren Wartung und Dokumentation und machen den Blitzschutz so noch sicherer. ‣ weiterlesen

Anzeige

In Gebäuden, die regelmäßig von vielen Menschen frequentiert werden, wie Krankenhäuser, Hotels oder Hochhäuser sowie bei Anlagen, bei denen der Sach- und Umweltschutz besonders beachtet werden muss, z.B. chemische Industrie und Kraftwerke, muss im Brandfall eine sichere Evakuierung sowie eine Unterstützung der Feuerwehren bei der Brandbekämpfung gewährleistet sein. Hierfür ist es erforderlich, dass die Stromversorgung gewisser technischer Einrichtungen auch im Brandfall aufrechterhalten wird. ‣ weiterlesen

Immer mehr Wohnungseigentümer und Mieter lassen ihre PKW-Stellplätze mit einer Ladestation für Elektrofahrzeuge versehen – auch in Tiefgaragen, für die besondere Anforderungen an die technische Sicherheit gelten. Vorzubeugen ist vor allem einer Überlastung der elektrischen Infrastruktur. Wie das gelingt und was zu beachten ist, zeigt Tüv Süd in diesem Beitrag. ‣ weiterlesen