Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Creative Lab für OLED-Beleuchtung

Philips hat in Aachen das Lumiblade Creative Lab eröffnet. Ziel des Kreativlabors ist es, Fachleute mit unterschiedlichen kreativen Hintergründen aus den Bereichen Beleuchtung, Elektronik und Materialien zusammenzubringen, um das große Potenzial der organischen Leuchtdioden (OLED-Technologie) zu erschließen. OLEDs ermöglichen es, Licht auf neuartige Weise in Produkte zu integrieren. Die flachen OLED-Panels lassen sich in Oberflächen integrieren – die Lichtquelle muss so nicht länger in einem Design ‚versteckt‘, sondern kann zu einem eigenständigen Bestandteil des Designs werden. Die neuesten Lumiblade-OLED-Module, die in der Creative Lab entstanden sind, enthalten die erforderliche Elektronik und verfügen über die sogenannte Clickfit-Lösung zur Befestigung. Durch kleine Verbindungsstücke können die Lumiblade-Module zu einer unbegrenzten Vielzahl von Layouts zusammengefügt werden. Sie sind flach und benötigen eine niedrige Betriebsspannung. Daher lassen sie sich in Leuchten, Möbel und Inneneinrichtungen integrieren. Lumiblade-OLED-Module sind verfügbar mit einem CRI (Farbwiedergabeindex) von bis zu 90. So schaffen sie eine Lichtstimmung, die natürlichem Tageslicht ähnlich ist.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Unterschiedliche Raumsituationen in Gewerbeimmobilien erfordern eine sensorische Lösung, die die spezifischen Anforderungen erfüllt und präzise Ergebnisse und eine optimale Energieersparnis liefert. Der 48-seitige Leitfaden von Steinel unterstützt Planer und Elektroinstallateure bei der Vorbereitung und Installation einer automatischen Beleuchtungssteuerung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wohin entwickelt sich der Markt der Industriebeleuchtung? Eine aktuelle Untersuchung von Porsche Consulting zeigt Wachstumspotenziale und Möglichkeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit 1. September 2019 übernimmt Hedwig Maes als CEO die Geschäftsführung von Tridonic, dem Lichttechnologieunternehmen der Zumtobel Group. Er folgt in dieser Funktion auf Guido van Tartwijk, der das Unternehmen Ende letzten Jahres auf eigenen Wunsch verlassen hat. ‣ weiterlesen

Aufgrund des hohen Innovationstempos ist die Beleuchtungstechnik eines der spannendsten Felder der Gebäudetechnik. Diese Bedeutung spiegelt sich auch auf der Efa wider. ‣ weiterlesen

Hager hat sein KNX-Lösungsangebot ausgebaut. Aktuell präsentiert das Unternehmen zwei Neuheiten in den Bereichen Beleuchtungssteuerung und Energiemanagement, die den Funktionsumfang von KNX Busanlagen ausweiten. ‣ weiterlesen

Ihre Anfänge reichen in das 11. Jahrhundert zurück und sie ist ein Kulturgut von nationaler Bedeutung. Daher unterliegt jeder, der im Temple de Lutry inmitten der Altstadt von Lutry Bauarbeiten oder technische Installationen ausführt, strengen Vorgaben. Bei der kürzlich erfolgten Erneuerung der Beleuchtung auf LED-Technik musste weitestgehend die vorhandene Verkabelung genutzt werden. Trotzdem ließ sich dank funkbasierter Technik von Tridonic eine moderne Lichtsteuerung realisieren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige