Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ConLife 2012 öffnet für neue Zielgruppen

Mit einem Plus von 20% an Teilnehmern und einer verdreifachten Ausstellungsfläche hat die ConLife im vergangenen Jahr verdeutlicht, dass der Markt für nachrüstbare Heimvernetzung der am schnellsten wachsende Markt innerhalb des privaten Konsums ist. Adressierte die Messe im vergangenen Jahr ausschließlich Fachbesucher, so wendet sie sich nun auch an den privaten Verbraucher. So referieren an den ersten zwei von insgesamt drei Veranstaltungsabenden verschiedene Experten u.a. darüber, wie viel Heimvernetzung sinnvoll ist, welche Standards und Techniken eingesetzt werden können und welche architektonischen Infrastrukturen dafür vorhanden sein müssen. ‚Kabel, Stromnetz oder Funk – wie komme ich zur Heimvernetzung?‘ ist ebenso ein Thema wie ‚Intelligente Vernetzung daheim: selber machen oder installieren lassen‘. Neben den Workshops für Mieter/Eigentümer und Handwerker sowie einer begleitenden Ausstellung gibt es außerdem ein Kongressprogramm, das sich insbesondere an den Handel und an den interessierten Fachbesucher wendet. Verschiedene Referenten diskutieren über Strategien, Trends und neue Technologien der Heimvernetzungsbranche. Die ConLife findet vom 26. bis 28. Juni in Köln statt.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Busch-Jaeger und ABB präsentieren eine offene API-Plattform für den professionellen Smart-Home-Bereich. Entwicklern und Marktpartnern wird so eine umfassende Vernetzung von Komponenten, Geräten und Lösungen ermöglicht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wohin entwickelt sich der Markt der Industriebeleuchtung? Eine aktuelle Untersuchung von Porsche Consulting zeigt Wachstumspotenziale und Möglichkeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Am 7. November findet das BIM-Symposium in Frankfurt am Main statt. Bereits zum dritten Mal lädt das BIM-Cluster-Hessen nach Frankfurt zu seinem Symposium. ‣ weiterlesen

Unterschiedliche Raumsituationen in Gewerbeimmobilien erfordern eine sensorische Lösung, die die spezifischen Anforderungen erfüllt und präzise Ergebnisse und eine optimale Energieersparnis liefert. Der 48-seitige Leitfaden von Steinel unterstützt Planer und Elektroinstallateure bei der Vorbereitung und Installation einer automatischen Beleuchtungssteuerung. ‣ weiterlesen

Im Juli lagen die Auftragseingänge in der deutschen Elektroindustrie um 1,9% unter ihrem Vorjahreswert. Die Inlandsbestellungen gaben um 1% nach, die Auslandsbestellungen um 2,5%. Bei letzteren stand ein starker Rückgang der Aufträge aus dem Euroraum (-11,4%) einem Bestellanstieg aus Drittländern (+3,5%) gegenüber. ‣ weiterlesen

WSCAD hat seinen Produktentstehungsprozess professionalisiert und eröffnet im Zuge des Wachstums im September einen zweiten Standort für die Softwareentwicklung im polnischen Wrocław (Breslau). ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige