Anzeige

Com-Server mit Power-over-Ethernet

Das Unternehmen Wiesemann & Theis stellt den Com-Server Highspeed PoE vor, der seine Spannungsversorgung zusammen mit den Daten über das Netzwerkkabel bezieht. In Kombination mit dem DHCP-Protokoll reduziert sich die Integration serieller RS232/422/485-Geräte in vielen Fällen auf das Anstecken der Kabel und reiht sich somit in die W&T easy-start-Technologie ein. Der Com-Server Highspeed PoE unterstützt selbsterkennend sowohl die vom Standard IEEE802.3af (Power-over-Ethernet) vorgesehene Phantomspeisung über die Datenleitungen wie auch die Speisung über die bei 10/100BaseT nicht genutzten Adernpaare. Die Anbindung serieller Geräte der Automatisierungs-, Gebäudeleit- oder Messtechnik an Netzwerke ist heute verbreiteter Stand der Technik. Häufig ist jedoch die Installation der notwendigen zusätzlichen Spannungsversorgung schwierig. Power-over-Ethernet stellt in solchen Anwendungsfällen eine elegante Lösung dar und bietet den Vorteil, gegebenenfalls auf Ebene der Infrastruktur vorhandene Notstromversorgungen mitzunutzen. Wie bei allen W&T Com-Servern erfolgt das Management der Geräte per Browser, Telnet oder SNMP. Neben dem Betrieb über virtuelle Com-Ports unterstützen die Com-Server auch die direkte Kommunikation per TCP- oder UDP-Sockets aus eigenen Anwendungen heraus. Des Weiteren stehen die Betriebsarten FTP-Server, FTP-Client, Box-to-Box, Slip-Router, Telnet-Server, Telnet-Client und IP-Bus zur Verfügung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Metz Connect und Schneider Electric wurde der Datenlogger EWIO2-M um weitere Templates ergänzt und kann nun über die Modbus-RTU- oder TCP-Schnittstelle einfach an die Messgeräte der iEM-, PowerTag-, PM- und ION-Serie von Schneider Electric angebunden und über die erweiterte Weboberfläche konfiguriert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit hat Bosch Smart Home eine neue smarte Außensirene vorgestellt. Das Alarmsystem, das bisher vor allem im Innenbereich aktiv war, wird somit um einen Bestandteil erweitert. Mit der sicht- und hörbaren Abschreckung der Sirene soll ein wirkungsvoller und umfassender Einbruchschutz sichergestellt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Bewegungsmelder SCN-BWM63T.02 von MDT kann individuell für jedes Projekt parametriert werden. Mit zwei Bewegungssensoren, einem Helligkeitssensor, einem weißen LED-Nachtlicht, einem integrierten Temperatursensor und zwei Sensortasten ist er umfangreich ausgestattet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue 2-Draht Video-Türsprechanlage VT200 von Indexa wird ab sofort um eine Reihe an neuen Türstationen erweitert. Die Anlage ist als Set für Ein- oder Zweifamilienhäuser sowie als individuell zusammenstellbares System für bis zu vier Wohneinheiten erhältlich. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit den APC10-Präsenzmeldern der Serie Compact präsentiert Esylux neue intelligente Automationslösungen für Dali-2. Sie besitzen eine integrierte Steuereinheit sowie eine eingebaute Busspannungsversorgung und kontrollieren bis zu 16 Lichtgruppen. Ergänzt durch BMS-Präsenzmelder des Herstellers als Eingabegeräte gelingt so eine autarke, dezentrale und raumübergreifende Lichtsteuerung. ‣ weiterlesen

Der neue Neptun-Verbinder ermöglicht eine Erweiterung des Verdrahtungsraumes durch die Kombination mehrerer IP65-Feuchtraumverteiler Neptun des Herstellers F-Tronic. Der Verbindungstunnel bietet Raum für jegliche Art der Durchverdrahtung und ist einfach und werkzeuglos zu montieren. ‣ weiterlesen