Bott präsentiert auf der eltefa einen bott cubio Systemschrank mit Aufnahmen für varioSafe und varioSort Koffer

Bott auf der Eltefa

Fahrzeugeinrichtungen
für Elektrotechniker

Vom 18. bis 20. März 2015 präsentiert Bott auf der Eltefa in Stuttgart Fahrzeug- und Betriebseinrichtungen speziell für Praktiker und Anwender aus der Industrie und dem Elektrohandwerk (Halle 9, Stand Nr. D71). Der Besucher erfährt auf der Messe Einiges über das Zusammenspiel einer Bott vario Fahrzeugeinrichtung und einer Bott cubio Betriebseinrichtung.
Auf der Eltefa zeigt Bott einerseits, wie praktisch eine Bott vario Fahrzeugeinrichtung den Stauraum im Transporter organisiert und für ein übersichtliches und systematisches Platzangebot sorgt. Anhand der Exponate wird schnell erkennbar, wie sich Maschinen, Werkzeug und Verbrauchsmaterial im Fahrzeug leicht zugänglich unterbringen und sicher verstauen lassen. An den zahlreichen Zurrpunkten im Laderaum finden Leitern oder große Kabeltrommeln einen festen Halt. Ladungssicherheit wird so zur reinen Routine. Außerdem präsentiert Bott auf der Eltefa einen Bott cubio Systemschrank und einen Schubladenschrank. Diese sorgen für Ordnung in der Werkstatt und eine schnelle Übersicht über das Werkzeug und Material. Besonders praktisch: Die Bott Koffersysteme passen nicht nur in die Fahrzeugeinrichtung sondern auch in die Bott cubio Systemschränke im Betrieb. So ist das wichtigste Werkzeug und Material immer genau da, wo man es braucht.

Praktische Tragebox

Ein praktisches Detail der varioSafe Tragebox ist der Tragegriff am Deckel. Er betätigt den Verschlussmechanismus. Der Koffer verriegelt sich automatisch, sobald man den Griff zum Tragen in die Hand nimmt. Auf diese Weise ist der Inhalt sicher vor versehentlichem Verschütten geschützt. Der Innenraum der varioSafe Tragebox lässt sich variabel einteilen. Sei es mit Kleinteilekästen, Trennwänden oder Schaumstoff-Rastereinlagen. Das schafft eine übersichtliche Ordnung und fixiert den Inhalt. varioSafe kann an Führungsschienen zwischen den Regalwänden fest eingehängt und einfach herausgezogen werden. Sie ist aus robustem Kunststoff gefertigt, daher leicht und stabil. Mehrere Boxen lassen sich übereinander stapeln und fest miteinander verknüpfen. Das erleichtert den Transport mehrerer Boxen gleichzeitig aus dem Fahrzeug zum Einsatzort.

Nützlicher Servicekoffer

Mit den gestapelten varioSafe Boxen lässt sich auch der varioSort Servicekoffer verbinden. Seine Profilierung in Boden und Deckel verhindern ein Verrutschen des Stapels. Der Deckel lässt sich mit einer Hand öffnen, da der Verschluss hier ebenfalls über den Tragegriff betätigt wird. In der Position zum Tragen verriegelt sich der Koffer automatisch. Der transparente Deckel ermöglicht einen Einblick im geschlossenen Zustand und verringert somit Suchzeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.