Anzeige

Gebäudeautomation und Services

Bosch plant Kauf eines Spezialisten für Gebäudeautomation

Bosch Building Technologies plant den Kauf von GFR – Gesellschaft für Regelungstechnik und Energieeinsparung mit Hauptsitz in Verl. Entsprechende Verträge wurden am 17. Juli zwischen Bosch und dem derzeitigen Eigentümer, der Wiedemann Gruppe, unterzeichnet. Die GFR bietet komplette Gebäudeautomationslösungen sowie zugehörige Services mit einem umfassenden Hard- und Software-Produktportfolio.

 (Bild: Bosch Building Technologies)

(Bild: Bosch Building Technologies)

Die Lösungen des Unternehmens sind die Basis für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb und kommen in vielen Branchen zum Einsatz, darunter z.B. Einkaufszentren und Krankenhäuser. Auch im Bereich Entertainment wird die Gebäudeautomation des Unternehmens eingesetzt. Die GFR beschäftigt rund 260 Mitarbeiter an neun Standorten in Deutschland. „Der Trend zur Digitalisierung von kommerziellen Gebäuden eröffnet ganz neue Möglichkeiten. GFR verfügt über ein fundiertes Wissen in der Gebäudeautomation und bietet ein Portfolio, das unseres hervorragend ergänzt. GFR stärkt uns, die Zukunft der digitalen Lösungen und Services für kommerzielle Gebäude weiter voranzutreiben“, ist Quante überzeugt. „Die künftige Zusammenarbeit mit Bosch bietet große Chancen für unser Unternehmen. Wir werden gemeinsam in der Lage sein, zukunftsweisende Lösungen für unsere Kunden in einer immer digitaleren Welt zu entwickeln,“ so Volker Westerheide, Geschäftsführer der GFR. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Fällt die abendliche Spazierrunde etwas länger aus als gedacht, oder ist das gesetzte Tagesziel auf der Baustelle noch nicht erreicht, kann die untergehende Sonne zum Problem werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Bird Home Automation präsentiert ihre erste multifunktionale IP-Video-Innenstation DoorBird A1101. Die kompakte Innenstation wurde für Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Büroräume konzipiert. Dank der Kombination aus Touch-Display und Tasten für die Basisfunktionen der Türkommunikation ist die Bedienung für Bewohner jeder Altersklasse komfortabel und intuitiv. ‣ weiterlesen

Die Efa (18. bis 20.9. 2019 in Leipzig) liefert einen umfangreichen Überblick über die neusten Produkte für das Smart Home. Das Fachprogramm widmet sich technischen Lösungen, Best-Practice-Beispielen und wegweisenden Entwicklungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die TÜV Süd Akademie bietet ab Herbst 2019 in Kooperation mit Bable Smart Cities die erste ‚Smart City‘-Schulung Deutschlands an. Das zweitägige Seminar qualifiziert zur Fachkraft und vermittelt umfangreiches Wissen rund um nachhaltige und digitale Stadtmodelle. ‣ weiterlesen

Microsoft hat den Forschungsbericht IoT Signals vorgestellt, der einen globalen Überblick über die Verbreitung des Internet of Things in Unternehmen gibt. Für den Bericht hat das Unternehmen weltweit mehr als 3.000 Entscheidungsträger in Unternehmen befragt. Der Bericht belegt die schnell wachsende Akzeptanz von IoT-Lösungen. ‣ weiterlesen

‚Mit Wärmepumpen nachhaltig planen‘ – unter diesem Titel hat Mitsubishi Electric eine neue Broschüre speziell für Fachplaner, Gebäude-Energieberater und die Wohnungswirtschaft veröfentlicht. Auf über 30 Seiten werden die Möglichkeiten der Wärmeversorgung mit erneuerbaren Energieträgern im Wohnungs-, Gewerbe- und Industriebau dargestellt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige