Blue Electric:

Aufputz-Feuchtraum-
Schalterprogramm

Viele praktische Details hat das Aufputz-Feuchtraum-Schalterprogramm Blue Electric der Heinrich Kopp GmbH. Das Sortiment richtet sich ausschließlich an Profis, die qualitativ hochwertige und gleichzeitig sichere Produkte mit VDE-Zertifizierung in Feuchträumen installieren wollen. Alle Artikel aus dem Programm Blue Electric sind dem Fachhandel vorbehalten und nicht in Baumärkten gelistet.
Die Produkte des Aufputz-Feuchtraum-Schalterprogramms Blue Electric sind zertifiziert nach der Schutzklasse IP44 und somit gegen Spritzwasser und das Eindringen von festen Fremdkörpern bis zu einem Durchmesser von 1mm geschützt. Durch den Einsatz von thermoplastischen Kunststoffen sorgt Kopp für eine robuste Materialqualität mit besonderer Langlebigkeit. Die verwendeten Materialien sind nicht nur Halogen- und PVC-frei, sondern auch gegen vielerlei chemische Einflüsse resistent. Eine fehlerfreie Funktionalität ist selbst bei großen Temperaturschwankungen im Bereich von -20 bis +110°C gewährleistet.

Durchdacht bis ins Detail

Das Aufputz-Feuchtraum-Schalterprogramm Blue Electric von Kopp erleichtert Profis die Installation mit vielen praktischen Details: So sind individuelle Produktkombinationen für senkrechte und waagerechte Anordnungen flexibel möglich. Durch diagonal angeordnete Anschraub-Langlöcher ist die Ausrichtung der Einzelprodukte einfach und schnell herzustellen. Ein weiterer Vorteil: Die Grundgehäuse bieten durch Kabeleinführungsöffnungen an vier Seiten die Möglichkeit, in alle Richtungen mit bis zu acht Leitungen durchzuverdrahten und die Installation komfortabel zu erweitern. Der Verdrahtungsraum wurde aus diesem Grund extra groß konzipiert. Die Verbindungsklemmen entsprechen den DIN-Normen VDE 0620/VDE 0632 und sind mit Leitungsquerschnitten bis 2,5mm² nutzbar.

Vielseitigkeit mit hohem Komfort

Blue Electric erfüllt mit seiner Vielseitigkeit auch den Wunsch nach Komfort: So bieten alle Produkte aus dem Programm serienmäßig ein beleuchtetes Beschriftungsfeld inklusive Lichtleiter. Darüber hinaus sind sämtliche Schalter durch eine integrierte Beleuchtung auch in dunklen Räumen einfach und sicher zu finden. Die Steckdosen aus dem Programm eignen sich für Einsätze unter erschwerten Bedingungen nach DIN 30600 Reg.-Nr.1665. Praktisch: Zu besseren Unterscheidbarkeit weisen die Schutzkontakt-Steckdosen mit Sicherheitsschloss eine separate Artikelnummer für jede Schließung auf. Alle Produkte aus dem Programm Blue Electric sind in den Farben Grau und Weiß verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.