Anzeige
Anzeige

Bewegungsmelder mit bidirektionalem Informationsaustausch

Der Swiss Garde MZ5000 schaltet das Licht und bei Bedarf die Belüftung bedarfsgerecht ein und aus. Im 15m Erfassungsbereich des MZ5000 kann sich niemand nähern ohne detektiert zu werden. Relais Nr. 1 sorgt für die Lichteinschaltung, Relais Nr. 2 steuert unabhängig vom Licht die HLK. Erstmals kann aus dem Swiss Garde MZ5000 mit wenigen Handgriffen ein Bewegungsmelder mit bidirektionalem Informationsaustausch gemacht werden. Sobald das Modell mit einem steckbaren Antennen-Modul und einem Controlpad ergänzt wird, ist der Melder interaktiv. Jetzt können per Funk verschiedene Informationen beim Sensor einprogrammiert-, und beim Controlpad optische und akustische Signale empfangen werden. Mit der neuen Funktion kann ein Bewegungsmelder durch Türen und Wände ein- und ausgeschaltet werden. Für den Schutz rund um das Haus kann von einem anderen Standort – beispielsweise aus dem Urlaub – der Modus Sicherheit aktiviert werden. Das Gerät schaltet dann täglich am Abend das Licht für 3,5Std. ein und danach wieder aus. Und in der Zeit danach arbeitet der Sensor mit seinen Standard-Melderfunktionen. Je nach Programmierung werden akustische Signale beim Controlpad erzeugt. Verschiedene Parameter wie ‚Testen, Reichweiten- und Luxregelung‘ werden ebenfalls per Controlpad eingestellt. Werden zwei Geräte mit einem Bidimodul ausgestattet, können sie gepaart werden. Es muss einfach die Programmierungstaste gedrückt und je ein Zeichen übermitteln werden und schon ist die drahtlose und flexible Parallelschaltung hergestellt. Die Kommunikation auch über verschiedene Sicherungsgruppen hinweg ermöglicht die Installationen für mehr Sicherheit und Stromersparnis.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Konnektivität, Datenaustausch und Digitalisierung prägen das Gebäude von morgen. Beleuchtungssysteme werden daran entscheidenden Anteil haben und bringen dafür schon heute eine wesentliche Voraussetzung mit: Da flächendeckend in jedem Raum Lichtpunkte angeordnet sind, ist es auch eine intelligente Nachrüstung möglich.‣ weiterlesen

Anzeige

Skulpturale Fassaden, langgezogene Kaimauern und denkmalgeschützte Lagerhallen prägen das Gesicht des Düsseldorfer Medienhafens. In dieser urbanen Umgebung befinden sich die offen gestalteten Büroräume von Ingenhoven Architects. Diese werden mit flexiblen Optec Strahlern für Stromschienen beleuchtet. Sie sind auf die unterschiedlichen Arbeitsbereiche abgestimmt und orientieren sich an den Bedürfnissen der Mitarbeiter des Architekturbüros.‣ weiterlesen

Mit dem EE850 von E+E Elektronik lassen sich CO2-Konzentrationen bis 10.000ppm (1%) sowie relative Feuchte (rF) und Temperatur (T) mit einem einzigen Gerät messen. Der Kanalmessumformer kann sowohl in der Gebäudeautomation als auch für Klima- und Prozesssteuerungsaufgaben eingesetzt werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Interact Pro ermöglicht es kleinen und mittleren Unternehmen, bei der Beleuchtungssanierung das ganze Potential IOT-vernetzter Beleuchtung zu nutzen.‣ weiterlesen

Anzeige

Icotek stellt eine neue Größe der neuen KVT-ER-Baureihe vor. Sie verfügt nun zusätzlich über die metrische Standardgröße M25. Die Größen M32, M50, und M63 sind seit der Markteinführung erhältlich.‣ weiterlesen

Mit der neuen Handy-App sowie der WLAN-Videotürsprechanlage von Sorex haben Nutzer die eigene Home-Security stets mit dabei. Die ab sofort verfügbare Türsprechanlage liefert Weitwinkelaufnahmen in HD-Qualität und ermöglicht Zwei-Wege-Kommunikation.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige