Anzeige

Besuchermagnet:
‚Tag der Ausbildung‘ bei Wago

Der Wago ‚Tag der Ausbildung‘ hat sich in den vergangenen Jahren zu einer festen regionalen Größe entwickelt, wenn es um Informationsangebote zur Berufsorientierung geht. Auch in diesem Jahr kamen mehrere hundert Besucher, um sich über Ausbildungsberufe und Studiengänge des Anbieters von elektrischer Verbindungs- und Automatisierungstechnik zu informieren.

Allein bei Wago werden elf technische und kaufmännische Berufe sowie vier duale Studiengänge (Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik und Maschinenbau) angeboten. Und aus allen Bereichen standen rund 200 Auszubildende und Studierende mit ihren Ausbildern als Ansprechpartner für die Gäste zur Verfügung. Von 10 bis 14 Uhr hatte Wago seine Tore an der Mindener Hansastraße geöffnet, um einen Blick in das Unternehmen und seine Arbeitswelt zu ermöglichen. Erstmalig konnten die Schülerinnen und Schüler ab der neunten Klasse nicht nur das Werk und die Ausbildungswerkstatt erkunden. In diesem Jahr hatten sie auch die Möglichkeit, an einem Bewerbertraining im neuen Communication Center des Unternehmens teilzunehmen. „Auch wenn die Entscheidung für einen Beruf gefallen ist, stellen sich den Schülerinnen und Schülern noch viele Fragen: Wie schreibe ich eine gute Bewerbung? Was erwartet mich, wenn ich zum Gespräch eingeladen werde?“, erklärt Thomas Heimann. So gibt es zum Beispiel auch einen Elternabend für die neuen Auszubildenden und ihre Familien. Hier werden schon vor Ausbildungsbeginn organisatorische Fragen geklärt und die Neuzugänge haben Gelegenheit, sich kennenzulernen. Aktuell sind 209 Auszubildende und duale Studierende in Minden und 59 am zweiten deutschen Wago-Standort in Sondershausen beschäftigt – mehr als 60 weitere Mädchen und Jungen starten im September mit einer gemeinsamen Welcome Week in ihr Berufsleben. Für das Ausbildungsjahr 2018 sucht Wago bereits Bewerber für die Ausbildungs- und Studienplätze.


Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG
www.wago.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Nach über 30 Jahren im Dienst des VDMA verabschiedete der Fachverband Allgemeine Lufttechnik Dr. Karin Jahn Ende Juli in den Ruhestand. ‣ weiterlesen

Anzeige

Torsten Nolting (Bild) übernimmt am 1. August die Leitung der Business Area Elektrifizierung in Deutschland. Er folgt damit auf Uwe Laudenklos, der am 1. April des Jahres zum Lead Business Area Manager Nord- und Zentraleuropa für die Business Area Elektrifizierung berufen wurde. ‣ weiterlesen

Anzeige

Reduzierte Brandlasten durch weniger Kabel, geringer Installationsaufwand, freie Wahl der Netzwerk-Topologie und Sicherheitstechnik gleich mit an Board – der BTL-zertifizierte ASi Bacnet/IP Controller mit integrierter Sicherheitseinheit bis SIL3 (BWU4001) von Bihl+Wiedemann kombiniert die Vorteile von Bacnet, ASi und ASi Safety in einem Gerät und ist z.B. für die Steuerung von sicheren Brandschutz- und Entrauchungsklappen geeignet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Bereich Secure Power von Schneider Electric steht unter neuer Führung.  Seit Anfang Juli zeichnet Vincent Barro (Bild) als Vice President Secure Power für den gesamten DACH-Bereich verantwortlich. ‣ weiterlesen

Wie weit die Steuerung und Kontrolle von Geräten im eigenen Haushalt per App inzwischen etabliert ist, war die Frage, die eine im Juli von YouGov im Auftrag der gfu Consumer & Home Electronics in Deutschland und Großbritannien durchgeführte repräsentative Umfrage beantworten sollte. An der Befragung beteiligten sich zwischen dem 07. und 09. Juli insgesamt 4.269 Personen, davon 2.057 in Deutschland und 2.212 in Großbritannien. ‣ weiterlesen

Oliver Rosteck ist seit dem 1. Juli 2021 als Business Development Manager für den Bereich Großwärmepumpen und Fernwärme bei Johnson Controls tätig. In seiner neuen Position ist der gebürtige Leipziger verantwortlich für die strategische und operative Weiterentwicklung des Segments in Deutschland sowie in der Schweiz. ‣ weiterlesen