Anzeige

‚Bereit für die funktionale Beleuchtung‘

Gastkommentar von Dr. Ulrich Eisele, Head of OLED bei Osram
‚Die OLED-Technologie ist längst nicht mehr nur ein dekoratives Nischenprodukt. Auf der Light+Building 2012 zeigt Osram, dass organische Leuchtdioden nun auch bereit sind für die funktionale Beleuchtung. Das bedeutet konkret, dass beispielsweise Schreibtische für die Arbeit ohne Ergänzung durch andere Leuchtmittel ausreichend beleuchtet werden können. Um das zu ermöglichen, stellen wir auf der Light+Building ein starres OLED-Panel vor, das eine Effizienz von 40lm/W aufweist – also viermal so effizient ist, wie die klassische Glühlampe. Im Labor konnten unsere Entwickler vor kurzem noch bessere Werte erzielen. Eine starre OLED erreichte 87lm/W und eine biegsame, sogenannte ‚flexible‘ OLED 32lm/W.

Ein Projekt, bei dem OLED funktional eingesetzt werden, findet sich im TÜV Süd in München. Der Raum wird mit einer Kombination aus OLED- und LED-Technologie erhellt. Die Beleuchtung ist dabei zum einen funktional, sprich der Konferenztisch wird für die Arbeit genügend erhellt, zum anderen entsteht eine hochwertige, angenehme Atmosphäre (siehe Bild oben; Anm. d. Red.). Osram arbeitet auch in Sachen Produktion intensiv am Thema OLED. 2011 haben wir in Regensburg mit der Eröffnung unserer ersten Pilotproduktionslinie einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Volumenfertigung geschafft. Dort werden wir die Helligkeit der OLED verdoppeln, Lebensdauer und Effizienz weiter steigern und transparente OLED-Panels fertigen können.

Die stete Entwicklung der Technologie kann man mit einem Blick auf die letzten Jahre gut erkennen. Die erste OLED-Leuchte präsentierten wir 2008 auf der Light+Building. Sie vermittelte zum ersten Mal einen Einblick in die Technologie und bewies, dass OLED bestens für ästhetische Zwecke geeignet sind. Zwei Jahre später präsentierte Osram auf der Lichtmesse das erste OLED-Panel in Serienfertigung. Und auch dieses Jahr zeigen wir auf der weltgrößten Lichtmesse eine ganz besondere OLED-Attraktion.‘

www.osram.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In einer Kölner Tiefgarage wurde die Altbeleuchtung gegen die moderne Intelligent Lighting Lösung RS Pro Connect 5100 LED von Steinel ausgetauscht. Eine vor der Renovation durchgeführte Verbrauchs- und Nutzungsmessung mit dem ProLog-Messgerät prognostizierte ein Einsparpotenzial von 94,4% für die Gesamtbetriebskosten. Gleichzeitig konnte laut Messungen die Ausleuchtung um 30% verbessert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schulen sind nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Beleuchtung ein hartes Pflaster - jeder der verschiedenen Bereiche stellt spezielle Anforderungen an die Beleuchtungslösung. Die Opendo LED, die speziell für die Anforderungen in Schulen und im Office konzipiert wurde, spendet homogenes, flächiges Licht und besitzt eine randlose Lichtaustrittsfläche. Dank der Auswahl an Optiken und Montagearten lassen sich die Leuchten an jedes Einsatzgebiet anpassen. Sie können außerdem über das Lichtmanagementsystem LiveLink vernetzt, mit Sensoriken kombiniert und über die Cloud überwacht und gesteuert werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Bewegung von Menschen und Gütern auf Basis von Echtzeit-Location-Daten in Innenräumen zu erfassen, zu visualisieren und zu analysieren, ermöglicht neue Einblicke in kritische Geschäftsabläufe. Daraus lassen sich nicht nur Informationen für Entscheider ableiten. Eine passende Lösung eröffnet zudem eine Vielfalt neuer ortsbezogener Dienste und Anwendungen. Gemeinsam mit dem italienischen Cloud-Software-Anbieter Thinkinside liefert Zumtobel Location-Intelligence-Lösungen aus Licht, Lokalisierungsinfrastruktur, Analysewerkzeugen sowie begleitenden Dienstleistungen für das Gebäudeinnere.‣ weiterlesen

Anzeige

Gekippt liegt der Baukörper des Konzerthauses inmitten von Blaibach. Für die rundum perfekte Inszenierung des markanten Konzertsaals sorgt moderne LED-Bühnen- und Beleuchtungstechnik auf Basis eines KNX-Systems. Mit nur einem Fingertipp können Szenen ganz nach Bedarf ausgewählt werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der 48V-Niedervolt-Technologie präsentiert Erco eine Lösung für Beleuchtungssituationen, bei denen es auf möglichst geringe Abmessungen und Energieeffizienz ankommt. Die Kombination aus einer schmalen Minirail 48V-Stromschiene und entsprechend miniaturisierten Strahlern ist eine passende Basis vor allem für flexible Beleuchtungssysteme. Eine schnelle Installation sowie das Zubehör und verschiedene Montageoptionen versprechen Planern viele Beleuchtungsmöglichkeiten auf kleinem Raum.‣ weiterlesen

Im Zuge der Neugestaltung des spanischen Vier-Sterne-Hotels Lima Marbella sollte auch die Beleuchtung der Fassade aufgewertet werden. Gesucht wurde dafür nach einem drahtlosen Lichtmanagementsystem, das die bestehende Außenbeleuchtung ohne großen baulichen Aufwand um Funktionen wie dynamische Lichtsteuerung und RGBW-Farben erweitert. Fündig wurden die Projektpartner beim Lichtsteuerungsspezialisten Tridonic. Heute macht die Bluetooth-basierte Steuerungstechnologie BasicDIM Wireless das Hotel zu einem strahlenden Aushängeschild des Zentrums von Marbella.‣ weiterlesen