Anzeige

Bauhaus-Villa Metzingen

Wohnraumsteuerung sorgt
für Komfort und Sicherheit

Mit dem hochwertigen Ausbau einer privaten Villa im Bauhausstil in Metzingen bei Stuttgart hatten sich die Bauherren einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Verständlich, dass für dieses Traumhaus des Architekten Thomas Steimle nicht nur in puncto Architektur und Innenraumgestaltung, sondern auch auf technischer Seite hohe Ansprüche geltend gemacht wurden. Für die Steuerung des Sonnenschutzes kommt die Wohnraumsteuerung Luxor von Theben zum Einsatz.
Das Haus verfügt über große Fensterflächen und eine Oberlichtkuppel, die mit Rollos bzw. Jalousien als Sonnenschutz versehen wurden. Die Bauherren wie auch der Architekt hatten in der Planungsphase keine Notwendigkeit für ein Bussystem gesehen und die technische Ausstattung des Gebäudes zunächst konventionell konzipiert. Als es aber um die Steuerung des Sonnenschutzes ging, insbesondere um die Gruppensteuerung der vertikalen Rollos im Ess- und Wohnbereich, wurde auf Empfehlung des Installateurs Josef Schäfer die Planung geändert. Hier kam die Wohnraumsteuerung Luxor von Theben ins Spiel.

Zeitgesteuerter Sonnenschutz und Beleuchtung

Luxor ist ein flexibel einsetzbares Steuerungssystem für den privaten Wohnungsbau, Kanzleien, Arztpraxen oder kleinere Ladengeschäfte. In der Bauhaus-Villa sorgt Luxor für die effiziente, zuverlässige und automatisierte Steuerung der vertikalen Rollos und Jalousien sowie für die Beschattung der Oberlichtkuppel. Über vielfältige Zeitprogramme lassen sich Abläufe wie etwa die Rollladen- oder Lichtsteuerung sekundengenau für verschiedene Wochentage steuern. Alternativ bietet die Astrofunktion die Möglichkeit, Rollos, Jalousien oder auch Markisen nach Sonnenaufgang und -untergang zu steuern. So lässt sich das Tages- und Sonnenlicht in geeigneter Weisel nutzen – auch zur Wärmegewinnung. Damit wirkt Luxor gleichzeitig auch als effiziente Energiesparlösung. Doch das System macht auch Spaß: So wird die Leinwand im Heimkino per Luxor-Jalousiemodul gesteuert und dem Filmvergnügen steht nichts im Wege. Luxor steuert auch die Beleuchtung im gesamten Haus. Über Dimmmodule lässt sich die Beleuchtung stufenlos anpassen. So können verschiedene Lichtstimmungen programmiert und je nach Lust und Laune ausgewählt werden.

Sicherheitsplus durch integrierte Wetterstation

Für mehr Sicherheit und Komfort sorgt die integrierte Wetterstation. Werden individuell einstellbare Schwellwerte über- oder unterschritten, z.B. wenn ein Unwetter aufzieht oder die Sonneneinstrahlung zu stark wird, meldet die Wetterstation dies an das Schaltmodul und sorgt für bedarfsgerechtes Öffnen bzw. Schließen der Rollos und Jalousien.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Axis Communications kündigt die siebte Generation seines Artpec-Chips im Bereich Netzwerkvideo an. Der Chip unterstützt dabei eine Reihe neuer Funktionen von Axis-Netzwerkkameras.‣ weiterlesen

Anzeige

Assa Abloy setzt seinen Wachstumskurs in der Region DACH weiter fort. 2018 steigerte das Unternehmen, zu dem auch Assa Abloy Sicherheitstechnik gehört, den Umsatz um einem hohen einstelligen Prozentsatz auf über 250Mio.€.‣ weiterlesen

Zum ersten Mal in ihrer Unternehmensgeschichte überschreitet die Hager Group die Marke von 2Mrd.€ Jahresumsatz. Gespeist wurde diese signifikante Steigerung von einem organischen Wachstum von 4,8%, das sich vor allem auf das Kerngeschäft zurückführen lässt.‣ weiterlesen

Kotschi Consulting hat mit Unterstützung des Bitkom e.V. die fünfte Auflage des Smart Home Experten Monitors veröffentlicht. An der aktuellen Erhebung haben Spezialisten aus insgesamt 218 Unternehmen teilgenommen.‣ weiterlesen

Martin Bemba (52) wurde zum 1. Mai als Vorsitzender der Geschäftsführung der Abus Security Center GmbH & Co. KG berufen. Bemba ist bereits seit über 30 Jahren in der Sicherheitsbranche tätig.‣ weiterlesen

Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat mit der DIN SPEC27072 eine Spezifikation zur Informationssicherheit von IoT-fähigen Geräten veröffentlicht. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) begrüßt die Veröffentlichung als wichtigen Meilenstein zur Einführung von Mindestsicherheitsstandards für Smart-Home-Geräte.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige