Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

BACnet-Zwillingskonferenz

Gebäude digital und sicher

Analysten in Europa prognostizieren, dass Investitionen in Smart Cities weltweit ein Rekordniveau erreichen werden. Die internationalen BACnet Zwillingskonferenzen befassen sich mit zwei besonders zukunftsweisenden Themenbereichen.

Bild: BACnet Interest Group Europe e. V.

Anwendungen in City Centers und Cyber Security stehen vom 26. bis 27. September 2019 am Frankfurter Flughafen im Mittelpunkt. „BACnet ist ein Treiber in vielen Digitalisierungsprojekten,“ erklärt Karl Heinz Belser (JCI), Vorstand der BACnet Interest Group Europe (BIG-EU). „Auf der Zwillingskonferenz zeigen wir Investoren, Planern und Betreibern von smarten Gebäuden innovative Wege zu reduzierten Betriebskosten, zur Energieeinsparung und zur cyber-sicheren Vernetzung.“ Urbane Multifunktionsgebäude werden in ganz Europa errichtet. Das One Forty West in Frankfurt ist ein prominentes Beispiel. Es steht für einen neuen Typus intelligenter Gebäude – mit neuen Services bei reduzierten Betriebskosten. Die Digitalisierung gibt neue Gestaltungsmöglichkeiten. Planer wie Drees & Sommer berichten über das Umdenken, das die ganze Branche erfasst, Betreiber wie Unibail-Rodamco-Westfield stellen neue Anwendungen vor.

Besonders innovativ ist die Integration der Aufzugs- und Indoor Mobility-Technologien. Texas Instruments stellt ein Radar zur Bewegungserkennung vor. Mit dem People-Mover auf dem Flughafen Manchester hat die Vernetzung mit der Aufzugssteuerung begonnen. Immer im Mittelpunkt: der offene BACnet-Standard (ISO16484-5) als Rückgrat der Gebäudeautomation. Die City Center Konferenz zeigt interoperable Lösungen, die herstellerunabhängig mit BACnet (ISO16484-5) kommunizieren. Parallel findet die BACnet Cyber Security-Konferenz statt. BACnet Secure Connect (BACnet/SC) wird als neue Infrastruktur für die Gebäudeautomation vorgestellt. Das Fraunhofer SIT stellt IT-Sicherheit als Erfolgsfaktor der Bauwirtschaft vor. Weitere Vorträge zeigen mögliche Schwachstellen offener Gebäudeautomation auf und bieten Lösungskonzepte. Dazu zählen sichere MQTT-Verbindungen zur Cloud, aber auch der Schutz vor internen Zugriffen durch nicht autorisiertes Personal. Erwartet werden mehr als 200 Besucher, die sich in parallelen Sessions und einer gemeinsamen Ausstellung über neueste Konzepte und Produkte informieren. Gastgeber der Zwillingskonferenz, die von MarDirect veranstaltet wird, ist die BIG-EU.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland (55,8%) bevorzugt Smart-Living-Anwendungen eines deutschen Anbieters gegenüber Angeboten z.B. amerikanischer oder chinesischer Anbieter. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Verbinden von Glasfasern – das so genannte Verspleißen – erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Sind die Fasern einmal verbunden, lassen sie sich nur durch Schneiden wieder trennen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung sind allgegenwärtige Schlagworte, meist in Verbindung mit der Digitalisierung und Automatisierung. Klassische Arbeitsplätze geraten hier leicht aus dem Blickfeld. ‣ weiterlesen

Lupus-Electronics erweitert sein Produktportfolio um einen ZigBee Mini Temperatursensor. Dieser misst die Temperatur am Installationsort und sendet jede Temperaturänderung alle zehn Minuten direkt an die Zentrale. ‣ weiterlesen

Homematic IP hat eine leistungsstarke Alarmsirene für den Außenbereich entwickelt, die über eine integrierte Solarzelle mit Strom versorgt wird. Das Gerät bietet zwei Lautsprecher sowie auffällige LED-Signalleuchten, die aktiv werden, sobald Homematic IP Sensoren wie Bewegungsmelder oder Fensterkontakte auslösen. ‣ weiterlesen

Lagerhallen oder moderne Supermärkte haben häufig eine Deckenhöhe, bei der eine direkte Deckenmontage der Überwachungskameras eine zu große Entfernung zum überwachten Bereich darstellt. Mit dem Teleskop-Deckenhalter VO-CM1002 können Kameras verschiedener Hersteller abgesetzt an die Decke montiert werden. Er ist von 1,17m bis 2,07m ausziehbar und meterweise verlängerbar. Um einen zu geringen Neigungswinkel der Kamera auszugleichen, kann er beidseitig um 90° geneigt werden. Der Deckenhalter hat eine universelle Montagescheibe. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige