Anzeige

Automationssystem für das smarte Haus

Die Stellwerk GmbH präsentiert zur Light+Building ihr neu entwickeltes Hausautomationssystem Stellwerk. Einfache Installation und Inbetriebnahme sowie Offenheit für die Steuer- und Regeltechnik unterschiedlichster Hersteller zeichnen das System aus. Somit können Fachhändler und Fachhandwerker ihren Kunden vielfältige Möglichkeiten offenhalten. Dreh- und Angelpunkt des Stellwerk-Hausautomationssystems ist die Stellwerk-Software. Sie ermöglicht die Steuerung, Regelung und Überwachung unterschiedlicher Verbraucher, vom Rollladen- und Markisenantrieb und der Beleuchtungsschaltung über Heizung, Warmwasser und Lüftung bis zu Wetterwächtern. Die Steuerung und Regelung kann zeit- oder ereignisgesteuert programmiert werden. Die Programmierung ist durch Drag and Drop-Funktionen sehr bedienfreundlich. Die Stellwerk-Software läuft zentral auf einem fest installierten Touchpad. Die Bedienung erfolgt separat über PC, Tablet oder Smartphone und ist sowohl lokal über WLAN als auch über Internetanschluss von unterwegs aus möglich. Die Anbindung der Steuerzentrale an einen oder mehrere Steuerwerksknoten erfolgt über ein Netzwerkkabel. Von dort kommen zur Signalübermittlung statt Busleitungen handelsübliche Schwachstromkabel zum Einsatz, wie sie für Telefonie genutzt werden. Alternativ wird künftig auch eine Anbindung über die umweltfreundliche, batterielose EnOcean-Funksensorik möglich sein.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Unter dem Motto ‚100 Jahre Building Automation‘ feiert die Theben AG in diesem Jahr ihr 100-jähriges Firmenbestehen. 1921 von Paul Schwenk unter dem Namen ‚Spezialfabrikation elektr. Schaltapparate‘ gegründet, hat sich das Unternehmen im Laufe seiner Geschichte zu einem der führenden Hersteller in den Bereichen Zeit- und Lichtsteuerung, Klimaregelung, KNX-Gebäudesystemtechnik, Smart Home und Lösungen zur Digitalisierung der Energiewende entwickelt. Zeit also, sich die bewegte Firmengeschichte einmal genauer anzuschauen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Metz Connect und Schneider Electric wurde der Datenlogger EWIO2-M um weitere Templates ergänzt und kann nun über die Modbus-RTU- oder TCP-Schnittstelle einfach an die Messgeräte der iEM-, PowerTag-, PM- und ION-Serie von Schneider Electric angebunden und über die erweiterte Weboberfläche konfiguriert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit hat Bosch Smart Home eine neue smarte Außensirene vorgestellt. Das Alarmsystem, das bisher vor allem im Innenbereich aktiv war, wird somit um einen Bestandteil erweitert. Mit der sicht- und hörbaren Abschreckung der Sirene soll ein wirkungsvoller und umfassender Einbruchschutz sichergestellt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Sommer, Sonne, Sonnenschein – momentan gibt es jeden Tag Grund zur Freude über Sonnenstrahlen, die nach dem langen Corona-Lockdown den Besuch im Biergarten und die Gartenfeier noch schöner machen. Doch auch in diesem Jahr warnen Meteorologinnen und Meteorologen vor einem Hitzesommer. Gerade in der Hochsaison bis August brennt die Sonne oft stark vom Himmel: Dann haben Beschattungssysteme ihre große Stunde. ‣ weiterlesen

Der Bewegungsmelder SCN-BWM63T.02 von MDT kann individuell für jedes Projekt parametriert werden. Mit zwei Bewegungssensoren, einem Helligkeitssensor, einem weißen LED-Nachtlicht, einem integrierten Temperatursensor und zwei Sensortasten ist er umfangreich ausgestattet. ‣ weiterlesen