Anzeige

Automationsstation BMR

Die Automationsstation BMR (BusModulRegler) von Kieback&Peter ist ein kompakt gebautes Gerät speziell zur Regelung, Steuerung, Überwachung und Optimierung von kleineren und mittleren Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen. Die einfache Konfiguration dieses Gerätes mit dem BMR-Tool nimmt laut Hersteller dem Errichter der Anlage eine Menge Arbeit ab. Grundprogramme der Automationsstation BMR sind die witterungsgeführte Vorlauftemperaturregelung (Kesselregelung, Fernheizanlagen) und die Regelung von Lüftungs- und Klimaanlagen. Mit ergänzenden Softwareobjekten wird das Gerät individuell für unterschiedliche Anforderungen der Anlagen und Einsatzorte konfiguriert. Bei dem BMR-Tool handelt es sich um ein Konfigurationsprogramm unter MS-Windows mit einfach gewählter Bedienoberfläche. Das Konfigurationsprogramm führt den Anlagen-Ersteller intuitiv durch die Programmteile zur Konfiguration des BMR. Anhand von auswählbaren Anlagensymbolen plant er „seine“ Heizungs- oder Lüftungsanlage. Im Hintergrund erarbeitet das Konfigurationsprogramm aufgrund des so erstellten Anlagenbildes für den BMR eine Parametrierung, eine Belegungsliste, eine Funktionsbeschreibung und eine Stückliste der benötigten Feldgeräte. Anschließend wird die fertige Konfiguration in den BMR gesendet. Nun kann man sich über einen Browser das so erstellte Anlagenbild an einen BMR410-CWEB mit integriertem Webserver ansehen. Alle wichtigen Werte der betriebstechnischen Anlage werden angezeigt und können gegebenenfalls verändert werden. Funktionsmodule erweitern die Gerätefunktionen des BMR. DasTool wählt automatisch ein Funktionsmodul während der Konfiguration aus. Ein Funktionsmodul BMF wird einfach über einen Verbindungsstecker mit dem BMR verbunden. Eine zusätzliche Spannungsversorgung ist nicht erforderlich. Bedient wird der BMR mit Hilfe eines Drehknopfes und einem hinterleuchtetem grafischen Display. Durch die standardisierten Abmessungen kann die Automationsstation in jeden Schaltschrank bzw. in jeder Elektroverteilung direkt auf die Normschiene eingebaut werden. Steckbare Klemmen verringern den Zeitaufwand bei der Installation und gestatten sogar eine Vorverdrahtung bei Standardanlagen. Die Automationsstation BMR410-C wird über Ethernet in das Automationssystem DDC4000 eingebunden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Fluke hat seine neue Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker noch sicherer machen sollen. Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnelle elektrische Messungen durchführen, ohne mit stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen. ‣ weiterlesen

Die Welt von morgen wird elektrisch. Die fortschreitende Hausautomation, die zunehmende E-Mobilität und der Umstieg auf elektrische Heizungen lassen den Strombedarf stetig steigen. So sollen bis 2030 rund 50 Prozent aller Heizungen elektrisch betrieben werden und zehn Millionen E-Mobile auf unseren Straßen unterwegs sein. Der Verbraucher wird dabei auch zum Prosumer, der Energie produziert, verkauft, hinzukauft und bevorzugt die eigenproduzierte Energie nutzt. Dieser komplexe Vorgang erfordert ein intelligentes Energiemanagement, das Hager mit Flow in einer Paket-Lösung bietet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige