Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ausstieg auf Raten

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist beschlossene Sache, dass die herkömmlichen Glühlampen in Europa schrittweise durch energieeffiziente Lichtquellen ersetzt werden müssen. Beginn war der 1. September 2009 (100W Glühlampe). Der gestaffelte Ausstieg erfolgt in vier Stufen und soll bis 2012 vollzogen sein. Ziel der EU-Entscheidung ist, die Stromkosten zu senken. Auch ausserhalb Europas planen einige Länder, die Glühbirne zu verbieten. Pläne gibt es in den USA, Australien und Kuba. Stellt sich die Frage, welche Lichtlösung die beste Alternative ist. Die Lampenindustrie bietet hierfür eine Vielzahl von verschiedenen Produkten an. Wer im April auf der Light + Building war, hat gesehen, dass der LED-Technologie die Zukunft gehört. Hier wurden in letzter Zeit enorme Fortschritte bei der Lichtausbeute gemacht. Weitere Vorteile der LED-Module sind ihre vergleichsweise lange Lebensdauer und die Energieeffizienz. Dies alles führt dazu, dass die LED-Lampen die Kompakt-Leuchtstoffröhren verdrängen, so war jedenfalls die mehrheitliche Meinung auf der Light + Building in Frankfurt. Aber nicht für jeden Anwendungsfall im privaten Wohnbereich, in Geschäften, Büros und Hotels sind die LED-Lampen die beste Lösung. In manchen Bereichen ist der Einsatz von Energiespar- oder Halogenlampen sinnvoller. Dazu kommt noch der leistungsbegrenzende Faktor der wenig effizienten Abführung der Betriebswärme bei den LED-Lampen. Für alle alternativen Beleuchtungslösungen gilt: Die Energieeffizienz lässt sich bei sämtlichen Leuchtmitteln durch die Einbindung in ein Lichtmanagementsystem, kombiniert mit einer bedarfsorientierten Steuerung, optimieren. Aber bilden Sie sich selbst Ihre Meinung, welche Lichtlösung für Sie der Favorit ist. Innerhalb unserer Rubrik Licht & Schatten haben wir für Sie einige Fachbeiträge zum Themenschwerpunkt LED-Technik zusammengestellt (ab S.20). Es werden aber auch alternative Lichtlösungen aufgezeigt.

Viel Spaß beim Lesen
Ihr Henning Schulz

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Unterschiedliche Raumsituationen in Gewerbeimmobilien erfordern eine sensorische Lösung, die die spezifischen Anforderungen erfüllt und präzise Ergebnisse und eine optimale Energieersparnis liefert. Der 48-seitige Leitfaden von Steinel unterstützt Planer und Elektroinstallateure bei der Vorbereitung und Installation einer automatischen Beleuchtungssteuerung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wohin entwickelt sich der Markt der Industriebeleuchtung? Eine aktuelle Untersuchung von Porsche Consulting zeigt Wachstumspotenziale und Möglichkeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Analysten in Europa prognostizieren, dass Investitionen in Smart Cities weltweit ein Rekordniveau erreichen werden. Die internationalen BACnet Zwillingskonferenzen befassen sich mit zwei besonders zukunftsweisenden Themenbereichen.‣ weiterlesen

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland (55,8%) bevorzugt Smart-Living-Anwendungen eines deutschen Anbieters gegenüber Angeboten z.B. amerikanischer oder chinesischer Anbieter. ‣ weiterlesen

Mit 1. September 2019 übernimmt Hedwig Maes als CEO die Geschäftsführung von Tridonic, dem Lichttechnologieunternehmen der Zumtobel Group. Er folgt in dieser Funktion auf Guido van Tartwijk, der das Unternehmen Ende letzten Jahres auf eigenen Wunsch verlassen hat. ‣ weiterlesen

Aufgrund des hohen Innovationstempos ist die Beleuchtungstechnik eines der spannendsten Felder der Gebäudetechnik. Diese Bedeutung spiegelt sich auch auf der Efa wider. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige