Architekturpreis vergeben

Der Solarenergieförderverein Bayern e.V. (SeV) hat den mit 15.000 Euro dotierten Architekturpreis ‚Gebäudeintegrierte Solartechnik 2011‘ an Deppisch Architekten für den Neubau einer Werkhalle verliehen. Die Halle design.s (Bild) verknüpfe gestalterischen Anspruch und die Nutzung der großen Dachfläche zur Integration von Solartechnik. Der zweite Preis ging an DeAngelis Mazza Architetti aus Lugano für ihr deltaZero building, ein Nullenergiehaus, bei dem Solarkollektoren in der Fassade integriert sind. Den dritten Preis erhielt Lichtblau Architekten für die Sanierung einer Brauerei. 84 Arbeiten aus 13 Ländern wurden für den Architekturpreis eingereicht. Der SeV lobte zum fünften Mal einen Wettbewerb zur Integration der Solartechnik in die Architektur aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Gira ruft Unterstützungsprogramm für Start-up-Firmen gemeinsam mit Partnerunternehmen im Rahmen des Netzwerks 'Universal Home' ins Leben.‣ weiterlesen

Anzeige

In seiner Sitzung vom 10. November hat der Aufsichtsrat der Firma Hager Mike Elbers und François Lhomme in den Hager Group Vorstand berufen.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit Abmessungen von nur 33x34mm (Höhe) passt der Pico-KNX Präsenzmelder in viele Einbausituationen, vor allem in Leuchten lässt er sich leicht integrieren.‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue MDT-Sicherheitsmodul unterbindet alle verbindungsorientierten Zugriffe der ETS, wie die Programmierung und auch das Entladen der Busgeräte, in der KNX-Linie.‣ weiterlesen

Mit seinem umfangreichen Portfolio hat Warema für zahlreiche Anforderungen hinsichtlich Brandschutz und Sicherheit das passende Produkt parat.‣ weiterlesen

Somfy stellt den intelligenten Rollladenfunkantrieb Somfy RS 100 vor. Smart Home ready sorgt er sowohl im Neubau als auch im Renovierungsbereich für mehr Sicherheit und ein entspanntes Leben.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige