ApoluxLED-Serie von i-save energy:

Effiziente Hallenbeleuchtung mit LED

Die Zeiten, in denen sich LEDs ausschließlich für den Einsatz in Büros und Wohnungen eigneten, seien spätestens 2012 endgültig vorbei, so Michael Punz, Sales Director bei der i-save energy GmbH. Die ersten Leuchten der Apolux-Reihe wurden bereits im Jahr 2012 auf der Light & Building vorgestellt. In Stuttgart und Hannover präsentierte das Unternehmen 2013 die optimierten Modelle als neue Produktvarianten.

Die ApoluxLED-Serie ist mit neuester LED-Technik entwickelt worden und bietet höhere Lichtqualität mit deutlich besserer Energieeffizienz für Hallen und gewerbliche Flächen. Das sichtbare Lichterlebnis ist kontrastreicher. Die neuen ApoluxLED-Leuchten sind ab sofort bis zu einer Höchstleistung von 28.000lm (120lm/W) verfügbar.

Effizienz

Durch den Einsatz der ApoluxLED werden die Betriebs- und Wartungskosten langfristig minimiert. Dank eines passiven Abkühlkörpers verlängert sich das Leben der LEDs sowie des elektronischen Steuerungssystems erheblich. Bei einer Laufzeit von 50.000h verringert sich der Lichtstrom um nur 20%. Im direkten Vergleich zu Gasentladungslampenund T8-Leuchtstoffröhren äußert sich die Überlegenheit der ApoluxLED mit einer, in der Regel, vierfach höheren Lebensdauer und mit einer bis zu 80% besseren Energieeffizienz bei gleichen Lux-Werten auf der Arbeitsfläche. Neben dem hohen Lux-Wert sorgen auch die gute Farbwiedergabe und eine gleichmäßige Ausleuchtung für verbesserte Bedingungen am Arbeitsplatz.

Einsatzmöglichkeiten

Dank ihrer überlegenen Technik zur Wärmeabfuhr und der soliden Verarbeitung können ApoluxLEDs gut in Fertigungs- und Lagerstätten mit Extrembedingungen bis zu +50°C, aber auch in Außenbereichen wie Laderampen verwendet werden. Auch der Einsatz in Kühlhallen ist bis zu einer Temperatur von -25°C möglich. Der Bügel an der Oberseite der Leuchte in der Ausführung FX erlaubt eine direkte Montage an Wand oder Decke, was ein einfaches Ausrichten der Leuchte ermöglicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.