Anzeige
Anzeige

Lichtbandsystem Licross von Osram Lighting Solutions

Anwendungen, die weit über das Licht hinausgehen

Mit dem neuen Lichtbandsystem Licross ermöglicht Osram Lighting Solutions eine flexible und zukunftsfähige Basis für zahlreiche Anwendungen in Industrie- und Einzelhandel. Es bildet das Rückgrat für alle Beleuchtungsaufgaben und bietet in Verbindung mit dem umfangreichen Sensorportfolio, der Lichtsteuerungssoftware e:cue Sympholight und einem cloudbasierten Datenmanagement viele nützliche Features über das Licht hinaus.

 (Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH)

(Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH)

Als ganzheitliche Lichtlösung unterstützt Licross moderne Industrieunternehmen dabei, ihre betriebliche Effizienz zu steigern und Produktionsprozesse zu optimieren. Sie erhalten einen Überblick über Ressourcen wie z.B. Mitarbeiter, Energie, und Anlagen, erkennen Optimierungspotenzial und können umgehend Maßnahmen für Verbesserungen anstoßen.

Sensoren integrieren

In das Lichtbandsystem sind jederzeit Sensoren beispielsweise zur tageslicht- bzw. bewegungsabhängigen Lichtsteuerung, zur Überwachung der Umgebungsbedingungen (z.B. Temperatur, Luftfeuchtigkeit) sowie der Hallennutzung integrierbar. In Kombination mit dem cloudbasierten Datenmanagementsystem Symphograph können zukünftig Daten zu Energieverbrauch und Wartungszustand (predictive maintenance) der Beleuchtungsanlage ebenso gesammelt, analysiert und visualisiert werden wie Informationen zu Umgebungsbedingungen sowie Bewegungs- und Nutzungsprofile in einer Halle (Heatmapping).

Flexibel, robust und zukunftssicher

Symphograph läuft auf der neuen Osram Cloud-Plattform Lightelligence und verwendet die speziell für die Lichtbranche entwickelten Services. Das neue Lichtbandsystem präsentiert sich in funktionalem Design und überzeugt durch seine Flexibilität und Investitionssicherheit. Es kann an veränderte Raumnutzungen angepasst oder um zusätzliche Sensoren erweitert werden. Die robuste Leuchtenfamilie ist bis zur Schutzart IP64 erhältlich und bietet zahlreiche Lichteinsätze mit neuartigen Lichttechniken für alle denkbaren Anforderungen in Industrie und Einzelhandel.

Beispiel HumanCentric-Lighting

Mit der Tunable-White-Variante können Farbtemperatur und Lichtintensität dem Verlauf des Tageslichts nachempfunden und damit der Biorhythmus der Mitarbeiter aktiviert werden. Solche HumanCentric-Lighting-Lösungen fördern die Konzentration und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter und können somit die Produktivität am Arbeitsplätz steigern. Auch Einstone Sendeeinheiten, intelligente Beacons für standortbezogene Dienste, können eingebaut werden und unterstützen beispielsweise den Einzelhandel wenn es darum geht, Kundenwege zu verstehen und Waren und Kampagnen aufmerksamkeitsstark zu präsentieren. Über ein mobiles Endgerät kann der Händler mit dem Kunden kommunizieren und ihn beispielsweise auf ein Sonderangebot aufmerksam machen.

Fazit

In Verbindung mit Sensorik, Lichtmanagement und einem cloudbasierten Datenmanagement bildet das neue Lichtbandsystem Licross von Osram ein zukunftsfähiges und flexibles Gesamtkonzept.

Anwendungen, die weit über das Licht hinausgehen
Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH Bild: Siteco Beleuchtungstechnik GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht nur die Abschaltung des terrestrischen TVs hat die (Fern)sehgewohnheiten des Publikums in den letzten Jahren stark verändert. Internet-TV und On-Demand-Streaming-Angebote macht dem klassischen Satelliten- und Kabelfernsehen zunehmend Konkurrenz um die Gunst der Zuschauer. Satellitenempfang per Internet könnte hierbei den Unterschied machen.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Ampelmännchen aus der ehemaligen DDR ist eine Kultfigur rund um den Globus. Und für unzählige Touristen aus aller Welt sind die Shops von Ampelmann in Berlin ein wahrer Hot-Spot. Die dezentral organisierten Filialen sind über das ganze Stadtgebiet verteilt. Um den Aufwand bei der Schlüsselvergabe an die Mitarbeiter und das Personal zu verringern, stellte sich das Unternehmen die Frage, wie die Verwaltung der Zugangsberechtigungen optimiert werden kann. Gleichzeitig sollten die Filialen in puncto Sicherheit auf dem aktuellsten Stand der Technik sein. ‣ weiterlesen

Mit intelligenten Netzwerkswitches holt der Glasfaserpionier Microsens die Gebäudeautomation ins IP-Netz und damit auch auf Raumebene. So wird eine sukzessive und aufwandsarme Installation in die bereits bestehende, sichere und kapazitätsstarke Ethernet- oder sogar Glasfaser-Infrastruktur ermöglicht. Eine direkt auf den Switch implementierte Automationssoftware ermöglicht dabei die individuelle Integration von Geräten und Services der Raum- und Gebäudeautomation.‣ weiterlesen

Die Bundesregierung möchte schnelle Internetzugänge in Gibgabit-Geschwindigkeit fördern.  Das würde Glasfaserkabel bis zur Haustür (FttH/FttB) für alle bedeuten. Was wird für die Installation benötigt?‣ weiterlesen

Anzeige

Auch eine Urlaubswelt kommt nicht ohne Fernsehen und Radio aus. In Europas größter tropischer Urlaubswelt, dem Tropical Islands in Brandenburg, 50km südlich von Berlin, wurde dazu eine moderne Empfangs- und Verteilanlage konzipiert und installiert. Diese soll die Gäste zuverlässig mit einem vielfältigen Multimedia-Angebot versorgen. ‣ weiterlesen

Jede Maschine, jede Anlage muss mit Strom versorgt werden. Oftmals geschieht dies in der Planungsphase mit Standardkomponenten. Die eingeplante Kabeldurchführung oder Kabelverschraubung ist daher oft zu groß oder zu klein und somit nicht passrecht. Dieser Umstand lässt es für den Monteur, der die Maschine anschließen muss, regelmäßig und buchstäblich zur Qual werden, starre Kabel durch eine exakt positionierte Kabelverschraubung hindurchzuführen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige