Anzeige
Anzeige

Ansaugrauchmelder mit
Sensor-Technologie

Ansaugrauchmelder haben als zuverlässiges Frühwarnsystem schon Brandschäden in Millionenhöhe verhindert. Im Vergleich zu konventionellen punktförmigen Brandmeldern ermöglichen sie durch ihr weitverzweigtes unauffälliges Rohrnetz bereits bei kleinen, kaum sichtbaren Rauchmengen eine interne Vorwarnung und das gezielte Eingreifen der Feuerwehr. Nun stellt Securiton den Ansaugrauchmelder ASD 535 vor. Wesentliches Konstruktionsmerkmal ist der neu entwickelte Rauchsensor mit HD-Technologie. Die aerodynamisch verbesserte und vergrößerte Messkammer (LVSC) kombiniert skalierbare Empfindlichkeit mit guter Resistenz. Das erhöht sowohl die Detektionssicherheit als auch die Lebensdauer des Melders. Aufgrund verbesserter Ansaugleistung des Lüfters kann das nach der ab 01.07.2009 geltenden ‚Produktnorm Ansaugrauchmelder EN54-20‘ zugelassene System zwei lange Ansaugrohre aufnehmen. Durch präzise Einstellung der Leis­tung lässt sich außerdem der Energieverbrauch senken. Die bei dem Vorgänger-Modell oft als störend empfundene Geräuschentwicklung beträgt beim ASD 535 noch 32dB A. Auch eine asymmetrische Installation der Ansaugleitung ist jetzt möglich. Um den Ansaugrauchmelder gegenüber Fehlalarmen zu immunisieren, lässt sich seine Empfindlichkeit an die spezifischen Verhältnisse im Überwachungsgebiet anpassen. Pro Ansaugleitung sind drei Voralarme und ein Hauptalarm programmierbar.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Metz Connect und Schneider Electric wurde der Datenlogger EWIO2-M um weitere Templates ergänzt und kann nun über die Modbus-RTU- oder TCP-Schnittstelle einfach an die Messgeräte der iEM-, PowerTag-, PM- und ION-Serie von Schneider Electric angebunden und über die erweiterte Weboberfläche konfiguriert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit hat Bosch Smart Home eine neue smarte Außensirene vorgestellt. Das Alarmsystem, das bisher vor allem im Innenbereich aktiv war, wird somit um einen Bestandteil erweitert. Mit der sicht- und hörbaren Abschreckung der Sirene soll ein wirkungsvoller und umfassender Einbruchschutz sichergestellt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Bewegungsmelder SCN-BWM63T.02 von MDT kann individuell für jedes Projekt parametriert werden. Mit zwei Bewegungssensoren, einem Helligkeitssensor, einem weißen LED-Nachtlicht, einem integrierten Temperatursensor und zwei Sensortasten ist er umfangreich ausgestattet. ‣ weiterlesen

Die neue 2-Draht-Video-Türsprechanlage VT200 von Indexa wird ab sofort um eine Reihe an neuen Türstationen erweitert. Die Anlage ist als Set für Ein- oder Zweifamilienhäuser sowie als individuell zusammenstellbares System für bis zu vier Wohneinheiten erhältlich. ‣ weiterlesen