Anzeige
Anzeige

Adaptive LED-
Bürobeleuchtung

Büromitarbeiter fordern heute eine differenzierte Beleuchtung, die sich an ihre Bedürfnisse und Aufgaben anpassen lässt. Innovative Lichtlösungen sollten deshalb intelligent und individuell steuerbar sein. Mit Hilfe moderner LED-Technologie kann die Beleuchtung in allen Tätigkeitsbereichen an die jeweiligen Anforderungen angepasst und so das richtige Licht für jede Sehaufgabe und Raumsituation bereitgestellt werden. Anpassungsfähige LED-Leuchten, die einfach zu konfigurieren sind, tragen somit zur Flexibilität und Energieeffizienz der Bürobeleuchtung bei. Im Zusammenspiel mit dem Tageslicht fördert eine LED-Lichtlösung zudem das Wohlbefinden und die Gesundheit der Mitarbeiter und senkt den Energieverbrauch zusätzlich.
Um diese Aspekte stärker zu beleuchten, hat der österreichische Lichtanbieter Zumtobel gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) eine global angelegte Langzeitstudie entwickelt und realisiert: Unter dem Titel ‚The Light. Globale Nutzerstudie über die wahrgenommene Lichtqualität im Büro‘ haben seit November 2013 mehrere tausend Büromitarbeiter aus Europa mithilfe eines Online-Fragebogens die Lichtsituation ihres persönlichen Arbeitsumfeldes bewertet. Ziel der bis Ende 2014 laufenden Studie ist es, die wahrgenommene und erwartete Lichtqualität in unterschiedlichen Bürosituationen von möglichst vielen verschiedenen Nutzern beurteilen zu lassen.

Anpassungsfähige Produktlösungen gefragt

Bereits kurz nach dem Start der Langzeitstudie zeichnete sich deutlich ab, dass die Mehrzahl der bislang befragten Büromitarbeiter eine individuell steuerbare und farbtemperaturveränderliche LED-Beleuchtung mit Direkt-/Indirektanteil und eine Beleuchtungsstärke größer als 800lx bevorzugt. Dies macht wieder einmal mehr deutlich, dass die normativen Forderungen nicht für jeden Menschen passend und ausreichend sind. Der Bedarf an individuellen Steuerungsmöglichkeiten der Beleuchtungsstärke und jüngst auch der Lichtfarbe (Tunable White) kann dank der LED-Technologie in der Zukunft optimal abgedeckt werden.

Pendel- und Anbauleuchte Sequence

Die Studienergebnisse dienen Zumtobel unmittelbar bei der Produktentwicklung – so ist auch die neue LED-Leuchte Sequence ein direktes Ergebnis dieses nutzerzentrierten Prozesses. Mit ihrer innovativen Technologie erfüllt Sequence exakt die heutigen Bedürfnisse der Büromitarbeiter. Sequence ist als Pendel- und Anbauleuchte konzipiert und besteht aus wahlweise acht oder 14 baugleichen, aneinandergereihten Moduleinheiten mit je 6×3 mittig angeordneten LED-Lichtpunkten. Die advancedOptics Linsentechnologie mit symmetrischer oder asymmetrischer Abstrahlcharakteristik sorgt vor jeder der 18 mittigen LEDs für die optimale Lenkung des Arbeitslichts bei gleichzeitig hoher Entblendung. Das verhindert störende Reflexionen auf Computerdisplays. Währenddessen ermöglichen die 24 äußeren LEDs mithilfe eines Abdeckrahmens ein diffuses Umgebungslicht sowie eine sanfte Lichtverteilung. In drei logischen Gruppen (jeweils vier Module außen und sechs Module innen) zusammengefasst, sind die einzelnen Module sowie der indirekte Lichtanteil individuell steuerbar. Jede Gruppe hat dabei eine Dali-Adresse. Die eigens für Sequence entwickelte Steuerungselektronik ermöglicht dann mit nur vier Adressen für 14 Module einen sanften Verlauf zwischen den Modulen. Neben dieser außergewöhnlichen Leistung ist Sequenece in einer Farbtemperatur von 3.000 und 4.000K erhältlich. So wird adaptives Licht am Arbeitsplatz in hoher Qualität ermöglicht.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX von Flir ist darauf ausgelegt, große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Digitalisierungsoffensive begab sich ein Petrochemie-Unternehmen in Ostasien auf die Suche nach dem passenden mobilen Endgerät für sein Zutrittsmanagement. Voraussetzungen waren Bedienerfreundlichkeit, Effizienz und Sicherheit. Das Unternehmen entschied sich für die eigensichere Tablet-Serie Tab-Ex von Ecom Instruments, welche dabei hilft, die Prozesse signifikant zu beschleunigen.
‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Datenanalysen gewinnen zunehmend an Bedeutung, wenn es darum geht, Nutzungsmuster von Gebäuden zu erkennen, Kosten zu senken und Gebäude zu besseren Arbeitsplätzen zu machen. Drahtlose, batterielose Sensoren gewinnen die benötigten Daten hierfür. Vernetzt mit der IT-Infrastruktur eines Gebäudes ergeben sich so neue Erkenntnisse und Handlungsfelder. ‣ weiterlesen

Anzeige

Unter dem Motto ‚100 Jahre Building Automation‘ feiert die Theben AG in diesem Jahr ihr 100-jähriges Firmenbestehen. 1921 von Paul Schwenk unter dem Namen ‚Spezialfabrikation elektr. Schaltapparate‘ gegründet, hat sich das Unternehmen im Laufe seiner Geschichte zu einem der führenden Hersteller in den Bereichen Zeit- und Lichtsteuerung, Klimaregelung, KNX-Gebäudesystemtechnik, Smart Home und Lösungen zur Digitalisierung der Energiewende entwickelt. Zeit also, sich die bewegte Firmengeschichte einmal genauer anzuschauen. ‣ weiterlesen

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen