Anzeige
Anzeige

4-fach HDMI-Umschalter für digitale Video-Signale

HDMI (High Definition Multimedia Interface), die neueste digitale Schnittstelle für Audio- und Video-Daten, hat den Heimkino-Markt erobert. Vorteile wie die kopiergeschützte Übertragung des Audio/Video-Datenstroms über nur ein Kabel tragen dazu bei, dass die Zahl der Signalquellen mit HDMI-Anschlüssen stetig wächst. Leider bieten die meisten Monitore wie z.B. HDTV-kompatible Plasmabildschirme nur einen HDMI-Eingang, so dass Nutzer die verschiedenen Geräte abwechselnd ein- und ausstecken müssen. Der VS481 von ATEN löst dieses Problem, da er bis zu vier verschiedene HDMI-kompatible Signalquellen mit einem HDMI-Monitor verbindet. Das Umschalten zwischen den angeschlossenen digitalen Geräten ist bequem und einfach. Über Tasten an der Vorderseite des Umschalters und mittels Infrarot-Fernbedienung kann die gewünschte Signalquelle ausgewählt werden. Dank des benutzerfreundlichen Designs des VS481, bei dem einer der vier HDMI-Eingänge an der Vorderseite des Geräts zur Verfügung steht, können Geräte wie digitale Camcorder dort sofort angesteckt werden. Das umständliche Hantieren an der Rückseite des HDMI-Switch wird hinfällig. Darüber hinaus zeigen LEDs am HDMI-Switch die Video-Quellen-Kanäle an. Mit Plug-and-Play kann der VS481 schnell und einfach installiert werden, ganz ohne Software. Zudem unterstützt er exzellente Video-Qualitäten, d.h. HDTV-Auflösungen von 480p, 720p, 1080i und 1080p sowie die Computer-Auflösungen VGA, SVGA, SXGA (1280×1024 Pixel) und UXGA (1600×1200 Pixel). „Langsam aber sicher ersetzt HDMI viele der herkömmlichen analogen und sogar die neueren digitalen Schnittstellen in der Unterhaltungselektronik. ATEN sieht die wachsende Nachfrage nach Lösungen, die nicht nur alle jetzt erhältlichen HDMI-Geräte für Heimkinos verbinden – vom HD-DVD-Player bis zur Video-Spielkonsole – sondern auch die beste Qualität für die Übertragung der hochsensiblen HDMI-Signale bieten“, so Kevin Chen, President von ATEN International. Der VS481 hat erfolgreich das Testverfahren der offiziellen HDMI-Prüfstelle ‚ATC‘ (Authorized Testing Center) durchlaufen und wurde für HDMI Version 1.2 zertifiziert. Das HDMI ATC-Labor testet Produkte auf ihre HDMI-Kompatibilität und orientiert sich dabei an den Vorgaben des ‚HDMI Adopters Agreement‘. Der Kompatibilitätstest entscheidet, ob ein Produkt das HDMI-Logo tragen darf, und soll zu mehr Interoperabilität bei HDMI-Geräten verschiedener Hersteller beitragen. Neben der Zertifizierung für HDMI Version 1.2 ist der VS481 mit HDCP (High-Bandwidth Digital Content)-Kopierschutz ausgestattet.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue Domovea Expert Server von Hager vereint jetzt vier Funktionalitäten in einem Gehäuse: Domovea Server, KNX Easy Server, IoT Controller und nun Access Gate für die Anbindung der Elcom-Türkommunikation in einem. Damit erweitert die neue Geräte-Generation die intelligente Gebäudesteuerung um viele smarte Funktionen.‣ weiterlesen

Anzeige

In gut gedämmten Gebäuden kann die Erwärmung ganz einfach von der Decke erfolgen – mit Infrarot-Heizelementen. Der Hersteller Vitramo stellt verschiedene Ausführungen der intelligenten Gebäudetechnik vor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der L+B präsentiert auch Schnabl dieses Jahr seine Produkte, darunter die neue Dübelklemmschelle DKS 4.0 für die Leitungsverlegung. Ihr Zweck: die Einfachverlegung von Einzelleitungen und Leitungsbündeln wie Antennen- oder Telefonleitungen mit einer guten Kabel-Spannmöglichkeit. ‣ weiterlesen

Im ersten Halbjahr 2020 wird Lupus Electronics einen smarten Mobilfunkrauchmelder auf den Markt bringen. Das neue Gerät arbeitet autark im IoT-Netz der Deutschen Telekom und kann auf diese Weise eine DIN14676 1-C konforme, vollautomatische Fernwartung realisieren. ‣ weiterlesen

Auf der Light + Building präsentiert Tapko sein neues Kombi-Systemgerät MECps640. Zwei verschiedene Systemgeräte wurden für das neue KNX-Produkt des Herstellers zusammengeführt: Einerseits Linienkoppler, anderseits Busspannungsversorgung für 640mA. ‣ weiterlesen

Carlo Gavazzi präsentiert auf der Messe neue drahtlose Lösungen für die Übertragung von Energiedaten über private und öffentliche Netzwerke. Im Mittelpunkt steht die neue, LoRa-basierte Lösung für die Übertragung von Daten aus verteilten Messeinrichtungen über größere Entfernungen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige