Anzeige
Anzeige

3M startet Innovations-Initiative

Das Unternehmen 3M hat eine Internetplattform für Unternehmen und kreative Denker und Dienstleister vorgestellt. Die einen suchen Ideen für eine bestimmte Frage, die anderen entwickeln Lösungen. Die besten Ideen werden vom Auftraggeber mit bis zu 600Euro prämiert. So können Unternehmen vergleichsweise günstig Innovationskonzepte erhalten, und Kreative können ihre Ideen wirtschaftlich nutzbar machen. Mit der Plattform will sich das Unternehmen für eine verbesserte Innovationskultur in Österreich, der Schweiz und Deutschland engagieren. Initiator des Projekts ist der von 3M ins Leben gerufene, gemeinnützige Verein ‚Zukunft-Innovation‘. Stephan Rahn, Manager Corporate Innovation Marketing von 3M, erklärte, dass gerade in den Frühphasen des Innovationsprozesses die systematische Erfassung von Markt- und Kundenanforderungen den entscheidenden Erfolgs­faktor für den späteren Markterfolg von Innovationen bilde. „Hierfür sind Dialog und Open Innovation unerlässlich. Denn wer zu sehr im eigenen Saft schmort, ist auf Dauer nicht innovationsfähig“, so Rahn weiter. Die Innovations-Plattform ist Teil einer Initiative, die innovatives Denken und Handeln aktiv unterstützen und Unternehmen, Organisationen und Institutionen anregen will, die Möglichkeiten neuer Technologien und Lösungen verstärkt zu nutzen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Apricum präsentiert während ihres ersten Messeauftritts eine Reihe von KNX-Secure-Neuheiten. Neben den für IP und TP1 bereits erhältlichen Systemgeräten mit Secure-Unterstützung wird auch die neueste Innovation zu sehen sein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Glamox hat dieses Jahr seine Standfläche erweitert, um neue Konzepte für effektive Lichtmanagementsysteme zu zeigen, bei denen unter anderem HCL eine Rolle spielt. ‣ weiterlesen

Anzeige

EKS Engel zeigt seine neuen Industrial-Ethernet-Switches E-light-1100-4AC 16TX/1FX und 8TX/1FX. Da sie für den direkten Betrieb mit einer Netzspannung von 230V AC entwickelt wurden, können mit ihnen z.B. wirtschaftliche Lösungen zur Vernetzung von Stromzählern in Haushalten umgesetzt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Embedded Systems sind nicht nur Hidden Champions der elektrotechnischen Automation. Sie sind ein enormer Marktplatz für Investitionen und Innovationen - und die hören nicht bei der Prozessorarchitektur auf. Auch im Gebäudebereich sind Embedded Systems in nahezu allen Branchen unverzichtbare Teilsysteme der elektrotechnischen Automation.‣ weiterlesen

Anzeige

Immer mehr Eigenheimbesitzer erzeugen ihren eigenen Solarstrom und möchten diesen möglichst vollständig und unabhängig vom Stromnetz nutzen. Die technische Voraussetzung dafür sind Heim-Batteriespeicher, die naturgemäß fachgerecht installiert werden müssen. Speziell für Solarteure ergeben sich daraus neue Geschäftschancen - und neue Anforderungen.‣ weiterlesen

Energieautarke Funk-Schaltmodule sind eine ressourcenschonende Lösung für das Smart Home. ZF präsentiert im Rahmen der Messe ein energieautarkes KNX RF Schaltmodul in Kommunikation mit einer KNX-Funksteckdose und als Bedienelement zur Ansteuerung einer Warema Jalousie. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige