Anzeige

36 Funktionen durch einfache Berührung

Issendorff KG präsentiert ein Design-orientiertes Sensor-Tastenfeld mit Bargraph-Anzeige. Die zwölf kapazitiv-sensitiven Schaltflächen des LCN-GT12 befinden sich hinter einer 4mm starken Glasfront. Eine leichte Berührung der Oberfläche genügt, um beliebige Funktionen auszulösen. Die intelligente Steuerung ermittelt die Berührungsdauer, sodass bis zu drei Funktionen pro Taste möglich sind. Da jede Taste einzeln parametrierbar ist, kann der Installateur dem Kunden individuell komfortable Funktionen auf jede Tasten legen – max. 36 Funktionen. Z.B. kann eine Taste eine Leuchte mit Tippen und Langdrücken-Loslassen dimmen. Eine andere steuert die Temperatur der Klimaanlage und ein oder zwei Tasten steuern die Jalousie. Eine rote LED in jeder Sensorfläche informiert über den aktuellen Status der angeschlossenen Verbraucher. Die zwölf LEDs können je vier Zustände anzeigen, denn sie beherrschen die Modi ‚An’/’Aus’/’Blinken’/’Flackern‘. Da im LCN-Bus stets alle Zustände aller Sensoren und Aktoren automatisch verfügbar sind, kann jede LED durch Zuweisung flexibel parametriert werden. Die Tasten können blau hinterleuchtet werden und lassen sich so auch bei geringem Umgebungslicht bedienen. Die mittig zwischen den Sensorflächen angeordnete 15-stellige Leuchtdiodenzeile stellt analoge Ist- oder Sollwerte in Form eines Bargraphen dar. Die Anzeige schaltet bei Bedarf automatisch um, sodass z.B. die Solltemperatur exakt ausgewählt werden kann. Zusätzlich kann ein Infrarot-Fernbedienungsempfänger (LCN-RR) in das Tastenfeld integriert werden, mit dem sich bis zu 48 weitere Befehle auslösen lassen. Das Sensor-Tastenfeld wird mit dem im Lieferumfang enthaltenen Adapter LCN-TEU auf einer UP-Doppeldose installiert und bietet so eine hohe Stabilität. In der Dose findet auch ein Netzteil LCN-NU16 Platz, falls die Hintergrundbeleuchtung aktiviert werden soll. So flexibel wie ein Bussystem muss auch die Beschriftung der Tastenfläche sein. Beim LCN-GT12 werden individuelle Beschriftungen auf eine Folie oder Papier übertragen und durch einen kleinen Schlitz hinter der Glasfläche platziert. Die Folie kann jederzeit neu erstellt werden, sodass Änderungen in der Tastenbelegung kein Problem sind. Leicht verständliche Symbole und Vorlagen für die Folie werden mitgeliefert, sodass der Installateur schnell ansprechende Oberflächen erzielen kann.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Bedien- und Anzeigepanel Fabro KNX von Elsner Elektronik ist staubdicht sowie gegen starkes Strahlwasser geschützt (IP66) und damit für raue Umgebungen geeignet. So bietet sich der Einsatz der smarten KNX-Gebäudetechnik auch auf der Terrasse, im Gewächshaus und in der Garage an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um ein stapelbares Batteriespeichersystem mit ebenfalls stapelbarem Hybridwechselrichter, genannt Energy-Butler, hat der österreichische Hersteller von Gesamtenergielösungen M-Tec sein Portfolio erweitert. Der Speicherbaukasten besteht aus bis zu acht Modulen und bietet eine Kapazität von 11,5 bis 30,7kWh. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auerswald bringt drei neue Mobilteile der Comfortel IP-DECT-Serie auf den Markt. Die Modelle M-710, M-720 und M-730 bieten eine Reihe an Verbesserungen gegenüber den bisherigen Geräten und sind ab sofort verfügbar. „Mit den neuen Handteilen der M-Serie bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für jeden Anwendungsbereich“, kommentiert Christian Auerswald, Geschäftsführer des Unternehmens, den Produktlaunch. ‣ weiterlesen

Nach Antriebsserien mit EnOcean- und DECT-ULE-Funktransceivern, schafft Becker-Antriebe nun eine weitere Schnittstelle zu Funksystemen im Smart-Home-Bereich. Über die herstellerübergreifende und modulare Smart-Home-Zentrale Homee können Komponenten aus verschiedenen Funkstandards wie Zigbee oder Z-Wave für den Nutzer komfortabel über eine zentrale App bedient werden.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify ermöglicht Städten und Kommunen mit dem Philips Outdoor Multisensor verschiedene Smart-City-Anwendungen für die öffentliche Beleuchtung. An einer Straßenleuchte installiert bietet das Gerät Zugriff auf moderne Sensorik – z.B. zur Bewegungserkennung.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Das KNX/Dali Gateway Tunable White mit Dali2-Zertifizierung nach IEC62386 von Hager ermöglicht eine bessere Interoperabilität zu allen Dali- und Dali2-Vorschaltgeräten, die auch bei der Nachinstallation von entsprechenden Leuchten erhalten bleibt. Damit bietet das Gateway eine höhere Anlagenverfügbarkeit und mehr Sicherheit bei der Planung und Ausschreibung. ‣ weiterlesen