Anzeige

Neues Wireless-Sicherheitssystem schützt das Zuhause

Busch-Jaeger erweitert seine intelligente Gebäudesteuerung um das Sicherheitssystem Busch-secure@home, das Schutz vor Einbrechern und Gefahrenherden wie Feuer und Wasser bietet.

 (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

(Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Das Zuhause auch dann zu schützen, wenn die Bewohner abwesend sind, ist eine wichtige Funktion der intelligenten Gebäudesteuerung. Dafür hat Busch-Jaeger das eigenständige System Busch-secure@home entwickelt. Dies ist eine nutzerfreundliche Einbruch- und Alarmmeldeanlage. Das funkbasierte System sichert Wohngebäude und Grundstücke vor Einbrüchen und Diebstahl, aber auch vor Gefahrenherden wie Feuer oder Wasserlecks und kann in das Smart-Home-System Busch-free@home integriert werden. Dadurch lassen sich Funktionen wie Heizung, Jalousie und Licht, Fenster, Präsenz- und Rauchmelder zentral über ein System steuern. So lassen sich im Alarmfall beispielsweise die Lichter einschalten und die Jalousien hochfahren. Auch von unterwegs hat der Bewohner das Zuhause immer im Blick. Das System lässt sich per Fernzugriff über das Internetportal mit dem Smartphone oder Tablet oder via GSM-Interface (Sprache+SMS) bedienen. Das Herzstück bildet die Systemzentrale. Das Gerät ist mit einem Display und einer Tastatur für die schnelle Scharf-/Unscharfschaltung des Systems ausgestattet. Das Produkt ist mit einem stylischen, hochmodernen Design mit integrierter kapazitiver Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Ebenso verfügt es über eine bedienerfreundliche Schnittstelle mit intuitivem Konfigurationsassistenten. Die Basis-Inbetriebnahme läuft direkt über die Systemzentrale.

Neues Wireless-Sicherheitssystem schützt das Zuhause
Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Auf der Light + Building stellte Finder sein gesamtes Portfolio, inklusive der Neuheiten vor. Finder bietet ein großes Sortiment an Spannungsversorgungen für unterschiedliche Einsatzbereiche. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schneider Electric treibt durch die Zusammenarbeit mit Danfoss und Somfy die Einführung von Konnektivität im Wohnbau, mittelgroßen Gebäuden und Hotels voran. Die drei Unternehmen vereinen 300 Jahre Innovation und Know-how mit dem größten globalen Netzwerk qualifizierter Installateure.‣ weiterlesen

Die konjunkturelle Stimmung in den E-Handwerken erreicht zum wiederholten Mal neue Bestwerte. Das geht aus der aktuellen Frühjahrsumfrage des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) hervor.‣ weiterlesen

Die Konferenz flankiert die noch stärkere Ausrichtung der Security Essen in Richtung digitale Sicherheit. Erstmals gibt es für diesen Bereich eine eigene Messehalle, prominent platziert direkt am neuen Eingang Ost.‣ weiterlesen

Im Januar 2018 sind die Exporte der deutschen Elektroindustrie um 12,1 Prozent gegenüber Vorjahr auf 17 Milliarden Euro gestiegen.‣ weiterlesen

Auf der Light + Building präsentierten 2.714 Aussteller (2016: 2.626) aus 55 Ländern ihre Neuheiten. Insgesamt besuchten über 220.000 Fachbesucher (2016: 216.610) aus 177 Ländern die Messe und informierten sich über Produktneuheiten, Lösungen und Trends in den Bereichen Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige