Schalterprogramme Systeme

Pionier der Gebäudeautomation seit 1927

Vor genau 90 Jahren wurde Kieback&Peter in Berlin gegründet. Das traditionsreiche Familienunternehmen zählt heute mit 1.400 Mitarbeitern weltweit zu den führenden Anbietern für Gebäudeautomation. Es hat die Branche maßgeblich vorangetrieben durch zahlreiche Pionierleistungen in der MSR-Technik.

Anzeige
Konsequent flächenbündig

In der modernen Innenarchitektur sind ebene Übergänge zwischen Flächen und Bauelementen gefragt. Hersteller von Türen, Fenstern, Beschlägen oder Leuchten haben bereits Lösungen, die diese Anforderungen berücksichtigen. In der Elektroinstallation aber fehlte bisher ein Konzept, das eine flächenbündige Montage in Serie ermöglicht. Jung nahm diese Herausforderung an und präsentiert sein Schalterdesign LS Zero.

Smart Home und intelligente Alarmanlagen

Google startet mit den ‚Nest‘-Produkten auf dem deutschen Markt und schiebt damit das Thema Smart Home weiter an. Wir geben einen Einblick in die Entwicklung des Smart Home und der Faktoren, die es bei einer Anschaffung zu beachten gilt.

Wegweisendes Design, veredelt um Funktionen für mehr Raumkomfort: Die Benutzeroberfläche von Lichtschaltern ist schon lange nicht mehr auf traditionelle Wippen beschränkt. Bewegungsempfindliche Oberflächen – ähnlich wie bei Smartphones, und Näherungssensoren sorgen für mehr Bedienkomfort. Solche Schalter bringen genug Flexibilität mit – um unterschiedlichste Smart-Home-Installationen zu realisieren – ausgerichtet an den individuellen Bedürfnissen der Hausbewohner. Hersteller wie Merten zeigen außerdem, wie sich diese Lösungen dank klarer Formen und vielseitiger Materialien nahtlos in jede Umgebung einfügen.

Zugangskontrolle mit LCN

LCN bietet Lösungen für unterschiedliche Gebäudetypen und -größen. Dazu gehören drei verschiedene Zugangssysteme, die je nach Gebäudegröße und Anforderungen des Bauherren unterschiedliche Vorteile bieten. Die Zugangssysteme bestehen aus dem Codesystem, der ‚kleinen‘ und der ‚großen‘ Zugangskontrolle. Interessanterweise können alle drei Systeme innerhalb eines Gebäudes miteinander gekoppelt werden, sodass an jedem Zugang die geeignete Lösung gefunden werden kann.

Wechsel in der Geschäftsführung bei Elero

Elero aus Beuren stellt sich zum Jahreswechsel 2017 in der Führungsetage neu auf. Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter Jochen Lütkemeyer (Bild) scheidet zum Jahresende aus dem Unternehmen aus.

WIR Elektronik kooperiert mit Türenhersteller VitaDoor

VitaDoor und WIR Elektronik haben eine strategische Kooperation verkündet. Künftig werden alle Türen von VitaDoor optional ab Werk mit WIR-Elektronik-Technologie ausgestattet.

Erinnern Sie sich? Das waren noch Zeiten, als das Telefon telefonierte, die Heizung heizte und der PC auf dem Schreibtisch das Tor zum Internet war. Lange her ist das noch nicht, aber die Welt hat sich rasch verändert. In einem modernen Bürogebäude kommunizieren intelligente Systeme mit schlauen Dingen – vorausgesetzt, sie sind miteinander vernetzt. Genau dafür bietet die westfälische Innovationsschmiede Microsens ihre Smart-Office-Gebäudeautomation an. Diese Lösung für das digitale Gebäude basiert auf dem Standard-IP-Protokoll, ist modular ausbaubar und sicher.

Ein zentrales Nervensystem für Gebäude

Vernetzt, energieautark, anpassungsfähig und vor allem intelligent – so soll das Gebäude der Zukunft sein. Durch die voranschreitende Digitalisierung in der Gebäudetechnik wird diese Vision schon bald Realität.

Jubiläum: 130 Jahre Bosch – eine Erfolgsgeschichte

Von der Werkstätte zum Weltkonzern: Gründung von Bosch am 15.11.1886, Magnetzündung machte Bosch weltweit erfolgreich, Veränderungswille sichert den Erfolg des Unternehmens. Wie eine Erfolgsgeschichte liest sich das nicht gerade: Eröffnung November 1886, Aufbau von zwei auf gerade einmal 15 Mitarbeiter bis 1891. Im selben Jahr Startkapital fast aufgebraucht, Bürgschaften von der Mutter, zusätzliche Bankkredite und 1892 am Rande der Insolvenz. Vieles ist seitdem passiert.

Beim Sommergenießen 2016 auf der Terrasse und beim Entspannen in gemütlichen Wohnräumen war an heißen Tagen natürlich ein effektiver Sonnenschutz gefragt. Der ist insbesondere auch für große Panorama-Glasfronten unverzichtbar, die nach wie vor im Trend liegen. Denn schließlich gehört das Wohlfühl-Raumklima zum komfortablen Wohnen einfach dazu. Rollläden, Sonnensegel und Markisen schaffen an sonnigen Tagen angenehmen Schatten und wirken überhitzten und stickigen Innenräumen entgegen. Gute Aussichten für 2017 lassen die Spezialisten für Antriebe und Steuerungen von Becker jetzt schon in puncto Sonnenschutz durchblicken.

Die Firma EnOcean, Entwickler batterieloser Funktechnologie, bietet seine Funkmodule und White-Label-Produkte seit Kurzem unter der neuen Produktmarke ‚Dolphin – Self-powered IoT by EnOcean‘ an. GEBÄUDEDIGITAL sprach mit Dr. Wald Siskens, bis Dezember 2016 CEO von EnOcean, über die Gründe dafür. Außerdem erläutert er, wo die größten Wachstumspotenziale für EnOcean liegen. Mittlerweile hat Dr. Wald Siskens das Unternehmen verlassen, um sich einer neuen Herausforderung bei Apple Inc. zu stellen. Das Interview wurde Ende 2016 geführt.

Loxone und Bien-Zenker kooperieren

Die Kooperation des Smart-Home-Spezialisten Loxone und Bien-Zenker, einem der größten Fertighaushersteller in Europa, hebt die Verbreitung von Smart Home auf ein ganz neues Level. Zukünftig werden Fertighäuser von Bien-Zenker mit Smart-Home-Lösungen von Loxone ausgestattet.

Neuer dreiköpfiger Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung am 4. November 2016 hat Lonmark Deutschland einen neuen, dreiköpfigen Vorstand gewählt. Dieser wird nun von Matthias Lürkens (Gesytec), Martin Mentzel (Mentzel Engineering) und Jan Spelsberg gebildet.

Das könnte Sie auch interessieren

Branchenpreis Elmar 2017 mit neuer Kategorie

Seit der ersten Verleihung im Jahre 2008 wurden bereits 111 Elektrohandwerksbetriebe mit dem Markenpreis ausgezeichnet. In diesem Jahr präsentiert die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ seinen Branchenpreis Elmar mit modernisiertem Erscheinungsbild.

Innosecure

Die Innosecure ist das Innovationsforum für moderne Zutritts- und Sicherungslösungen im deutschsprachigen Raum und findet vom 31.05.-01.06.2017 im Maritim Hotel in Düsseldorf statt. Der Kongress mit begleitender Ausstellung führt Fachleute zusammen, die sich über neueste Entwicklungen, Märkte und Geschäftsmodelle sowie die Zukunft der Sicherheitstechnik und Herausforderungen von morgen informieren und austauschen wollen.

Neuer Vertriebsleiter bei Wiha Werkzeuge

Mit Wirkung zum 1. Juni 2017 übernimmt Alexander Kratz (37) die Position des Vertriebsleiters Deutschland/Benelux für die Firma Wiha Werkzeuge in Schonach. Kratz, der seit 1.6.2013 die Vertriebsleitung Deutschland-Nord und Benelux für Wiha erfolgreich verantwortet und die strategische Neuausrichtung des Handwerkzeugherstellers mitbegleitete, übernimmt damit diese neugeschaffene Position um die Go-to-market-Strategie in Deutschland weiter konsequent umzusetzen.

Neu im VDMA: Arbeitskreis BIM und Gebäudeautomation

Der Fachverband Automation+Management für Haus+Gebäude (AMG) des VDMA hat den Arbeitskreis ‚BIM und Gebäudeautomation‘ gegründet. Building Information Modeling (BIM) bezeichnet die digitale Darstellung eines Gebäudes und seiner Funktionen auf der Basis fortlaufend aktualisierter Daten. Es ermöglicht dabei eine verlässliche Datenbasis für alle an Planung, Umsetzung und Bewirtschaftung von Bauprojekten Beteiligten während des gesamten Lebenszyklus eines Bauwerkes, also von den ersten Planungen bis zum Abriss.

Der TeDo Verlag lädt ein zur weltgrößten Industrieleistungsschau, der Hannover Messe. Die Fachzeitschrift GEBÄUDEDIGITAL finden Sie in Halle 8, Stand C27.Nach der Online-Registrierung bei der Deutschen Messe können Sie Ihre kostenlose Eintrittskarte ausdrucken. Einfach auf den Link klicken: www.sps-magazin.de/tickets

Obo regelt Verantwortung im Vertrieb Deutschland

Nach der Neuorganisation des Obo Bettermann Deutschlandvertriebes mit dem Umzug nach Iserlohn-Sümmern hat das Unternehmen die damit verbundenen personellen Änderungen bekannt gegeben. Kaufmännischer Leiter der neu gegründeten Tochtergesellschaft Obo Bettermann Vertrieb Deutschland ist Dr. Stefan Romberg (51).