Solarwatt: Walter Bornscheuer wird neuer Leiter des Produktmanagements

Die Solarwatt GmbH setzt 2017 ihren Wachstumskurs der letzten Jahre fort. Um sich für diese Herausforderungen noch besser aufzustellen, verpflichtet der Dresdner Solarpionier Walter Bornscheuer als neuen Leiter des Produktmanagements.

Der Maschinenbau-Ingenieur soll ab Januar 2017 die Entwicklung der innovativen Energielösungen des Mittelständlers weiter vorantreiben sowie den Eintritt von Solarwatt-Produkten in neue Märkte begleiten. „Wir haben in den vergangenen Jahren unser Produktportfolio mit unserem EnergyManager und dem wirtschaftlichen Stromspeicher MyReserve gezielt erweitert und können Privathaushalten und dem Kleingewerbe ein komplettes dezentrales Energiesystem aus einer Hand anbieten. Herr Bornscheuer wird uns mit seiner Expertise hier noch einen zusätzlichen Schritt voranbringen und unsere Produkte gemeinsam mit seinem Team weiterentwickeln“, sagt Solarwatt-Geschäftsführer Detlef Neuhaus. „Herr Bornscheuer hat in seiner Karriere bereits eindrucksvoll nachgewiesen, dass er hocheffiziente Strukturen für die Produktentwicklung schaffen kann. Wir freuen uns deshalb sehr auf die Zusammenarbeit“, ergänzt Carsten Bovenschen, Geschäftsführer Finanzen des sächsischen Unternehmens.

Walter Bornscheuer blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Heiz-, Haus- und Energietechnik zurück. Der 57-jährige war zuletzt zehn Jahre bei Viessmann beschäftigt und seit 2009 als Senior Vice President Technology mitverantwortlich für die technologische Ausrichtung des Allendorfer Unternehmens. Zuvor war Bornscheuer bereits mehr als 20 Jahre bei unterschiedlichen Unternehmen der Heizungs- und Energietechnik in leitenden Funktionen meist im Bereich Forschung & Entwicklung tätig. „Dezentrale Lösungen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien waren mir in meiner bisherigen Berufslaufbahn immer ein wichtiges Anliegen. Solarstrom, der inzwischen auch wirtschaftlich speicherbar ist, muss und wird einen entscheidenden Beitrag zur Energiewende leisten. Deshalb freue ich mich nun darauf, mein Wissen auf diesem Gebiet und meine Erfahrung bei einem innovativen Unternehmen wie Solarwatt vollumfänglich einzubringen“, so Walter Bornscheuer.

Die Solarwatt GmbH verstärkte sich 2016 besonders im Geschäftsbereich Forschung & Entwicklung sowie im Vertrieb. Zum Jahresende zählt der Mittelständler rund 300 Mitarbeiter. Zum Vergleich: Im Dezember 2015 waren es noch 250 Beschäftigte. „Wir haben die Solarkrise längst hinter uns gelassen und können schon seit mehreren Jahren wieder auf steigende Umsätze und Personalzahlen verweisen. Unsere Strategie, das Unternehmen konsequent auf dezentrale Komplettlösungen auszurichten, macht sich mittlerweile bezahlt. Diese positive Geschäftsentwicklung wollen wir auch 2017 weiter vorantreiben“, so Detlef Neuhaus. Das Unternehmen plant auch für 2017 einen deutlichen Personalzuwachs und will sich im Laufe des Jahres um etwa 40 weitere Mitarbeiter verstärken.

Solarwatt: Walter Bornscheuer wird neuer Leiter des Produktmanagements
Walter Bornscheuer, neuer Leiter Produktmanagement bei der Solarwatt GmbH (Bild: Solarwatt GmbH) Walter Bornscheuer, neuer Leiter Produktmanagement bei der Solarwatt GmbH (Bild: Solarwatt GmbH)


Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“

Andreas Schneider,

CEO und Mitgründer von EnOcean

Anzeige
Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.

Peter Kellendonk, 

1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V.

und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.

 

Reiner Schanz,

Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,

zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so!

Maria Hasselman,

Leiterin Brandmanagement Light + Building

ABB kauft Geschäftsfeld Kommunikationsnetze von Keymile

ABB hat die Akquisition des Geschäftsfeldes Kommunikationsnetze für anwendungskritische Systeme der Keymile-Gruppe zur Stärkung ihres Angebots für Kommunikationslösungen bekannt gegeben. Der Kauf umfasst wichtige Produkte, Software und Service-Lösungen sowie Forschungs- und Entwicklungsexpertise.

Mitgliederversammlung des Fachverbands FV EIT BW

Am 28. Juni trafen sich die Delegierten der Mitgliedsinnungen im Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg (FV EIT BW) in Sindelfingen zu ihrer Jahresversammlung. Hierbei standen neben den satzungsgemäßen Regularien nicht nur verbandsinterne Themen auf der Tagesordnung.