GEBÄUDEDIGITAL 6/2016

Gateways und Schnittstellen-Umsetzer bilden die Brücke zwischen den verschiedenen Protokollen und verbinden die Gewerke miteinander.

Axis stellt intelligente Netzwerklautsprecher vor. Das komplette Lautsprechersystem mit Streaming-Funktion besteht aus einem Verstärker, Mixer, digitalen Signalprozessor, Mikrofon, Stromversorgung und Lautsprecher.

Anzeige

Mit Wirkung zum 09. September 2016 sind die ehemaligen Tochtergesellschaften Deos control systems GmbH und die Deos Gebäudeautomation GmbH auf die Deos AG verschmolzen worden. Durch diesen Schritt kann die Deos AG ihre Lösungen, Produkte und Dienstleistungen im Bereich der intelligenten Gebäudeautomation klarer am Markt positionieren.

Unter dem Motto ’35 Jahre SMA – eine Vision wird Realität‘ feierte die SMA Solar Technology AG (SMA) Anfang September mit zahlreichen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ihr 35-jähriges Bestehen. Gleichzeitig benannte das Unternehmen die SMA Solar Academy in Günther Cramer Solar Academy um.

40 Jahre Metz Connect

Im April 1976 übernahm Albert Metz die Blumberger Firma Siebert & Tietz und gründet die RIA electronic. Was damals mit RIA (Regelbare Industrieantriebe) begann, entwickelte sich fortan zu einem global agierenden mittelständischen Unternehmen.

in diesem Jahr ist vernetzte Gebäudetechnik in aller Munde. Die Thematik ist Branchen- und Zielgruppen übergreifend auf vielen Messen präsent.

GET Nord 2016:

Auf der GET Nord, die vom 17. bis 19. November in Hamburg stattfindet, erhalten Fachhandwerker einen Überblick über die aktuellen Trends und zahlreichen neuen Produkte aus den Bereichen Elektro, Sanitär, Heizung und Klima. Außerdem bietet die Messe den Besuchern mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Rahmenprogramm und interessanten Sonderschauen ein umfassendes Informationsforum.

Die neue Philips-Firmenzentrale schafft mit automatisierten Lichtlösungen optimale Arbeitsbedingungen für seine mehr als 1.000 Mitarbeiter. Der Umzug in die Nähe des Flughafens Fuhlsbüttel führt die Hamburger Philips-Mitarbeiter aus Vertrieb, Marketing und Service aller Geschäftsbereiche in einem innovativen Neubau zusammen.

Die Premium-LED-Strahler von Theben verfügen über ein großes Leistungsspektrum: Orientierungslicht, Dämmerungsfunktion, selbstlernende Nachtabschaltung und vieles mehr. Durch die besondere Bauform der LED-Panels wird auch seitlich Licht abgegeben und die nähere Umgebung an der Wand erhellt. Das ergibt einen weitaus freundlicheren Eindruck im Vergleich zu herkömmlichen, gerichteten Strahlern.

Durchblick bei Dali

Zunehmende Ansprüche an die Kosten- und Energieeffizienz, die benutzer- und bedarfsgerechte Steuerung verschiedenster Lichtszenarien, die Integration in Gesamtsysteme der Gebäudeautomation: Die Anforderungen an die Beleuchtung in großen Büro- und Gewerbeobjekten wachsen laufend. Dali-Anlagen, häufig zudem eingebunden in KNX-Systeme, bilden die Basis, um auch komplexe Aufgaben zu meisten. Doch die Anlagen selbst bergen in der Programmierung und Inbetriebnahme so einige Fallstricke. Mit geeigneten Arbeitsmitteln können Gebäudeplaner und Elektroinstallateure schneller und einfacher ans Ziel gelangen.

Gesunde Raumluft 
dank Ionisation

Wie viel Wert ist uns gute Raumluft? Der Mensch verbraucht täglich rund 20 Kilogramm Luft und verbringt 80% seiner Zeit in Räumen. Gute Raumluft ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden äusserst wichtig und somit ein wichtiger Faktor für Lebensqualität. GEBÄUDEDIGITAL sprach mit Beda F. Weibel, CEO und Inhaber von Ionair.

Energiesparen und sich dabei wohl fühlen: Das Alre b@home-System macht beides zusammen möglich. Mit dem System können alle Heizungs- und Kühlanlagen mit einem Smartphone, Tablet oder PC ferngesteuert werden: elektrische Systeme, wie z.B. elektrische Fußbodenheizungen, Infrarotheizungen oder mobile Heizkörper als auch wasserführende Anlagen, wie z.B. Warmwasser-Fußbodenheizungen, Radiatoren oder Kühldecken. Auch bestehende Kunden mit einem alre Funksystem können das b@home-System nachrüsten und somit um die Funktion der Fernsteuerung erweitern.

Energiezähler mit kompakten Abmessungen

Mit seinem EnergyMID führt der Messtechnik-Spezialist Gossen Metrawatt eine neue Generation besonders leistungsstarker Energiezähler mit kompakten Abmessungen ein. Die neue Baureihe mit skalierbarem Funktionsumfang ist für 2-, 3- und 4-Leiter-Netze mit Wandleranschluss (1(6)A) und Eingangsspannungen von 100 bis 500V verfügbar. Durch MID-konforme Ersteichung stellen die Geräte verrechnungsfähige Verbrauchs- und Einspeisedaten auch zur kostenstellenbezogenen Abrechnung bereit.

Spaß am cleveren Haus

Ein Smart Home bietet Komfort, Sicherheit und spart Energie. Ein Argument wird selten explizit genannt, ist aber umso schöner: Das Leben und der Umgang mit einem cleveren Haus macht Spaß. Diese Begeisterung wird immer dann sichtbar, wenn Bauherren vorführen, was sie via Smartphone, Tablet oder Touchpanel alles im Griff haben: Beleuchtung, Heizung, Jalousien, Türkommunikation, Musik und manchmal selbst die Gartenbewässerung – wie etwa in dem intelligent vernetzten Haus in Sachsen-Anhalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“ Andreas Schneider,CEO und Mitgründer von EnOcean

Anzeige
Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.Peter Kellendonk,  1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V. und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.  Reiner Schanz,Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so! Maria Hasselman,Leiterin Brandmanagement Light + Building

ABB kauft Geschäftsfeld Kommunikationsnetze von Keymile

ABB hat die Akquisition des Geschäftsfeldes Kommunikationsnetze für anwendungskritische Systeme der Keymile-Gruppe zur Stärkung ihres Angebots für Kommunikationslösungen bekannt gegeben. Der Kauf umfasst wichtige Produkte, Software und Service-Lösungen sowie Forschungs- und Entwicklungsexpertise.

Mitgliederversammlung des Fachverbands FV EIT BW

Am 28. Juni trafen sich die Delegierten der Mitgliedsinnungen im Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg (FV EIT BW) in Sindelfingen zu ihrer Jahresversammlung. Hierbei standen neben den satzungsgemäßen Regularien nicht nur verbandsinterne Themen auf der Tagesordnung.