digital home news 2014

Auf der ISH 2015 empfängt die BACnet Interest Group Europe (BIG-EU) die Fachwelt der Gebäudeautomation zum 10-jährigen Jubiläum des BACnet-Standards ISO 16484-5. Am BACnet-Stand (10.3, A61) demonstrieren vom 10. bis 14. März über 15 Mitglieder, wie das herstellerübergreifende Bussystem funktioniert und Investitionen zuverlässig schützt. Es ist sogar ein Doppeljubiläum, das die BACnet-Nutzer auf der ISH begehen.

Anzeige

Distrelec ist eine exklusive Vertriebspartnerschaft mit S+S Regeltechnik eingegangen. Insgesamt nimmt der Elektronikdistributor über 1.300 Produkte von S+S in sein Sortiment auf. Diese sind bereits in den deutschsprachigen Onlineshops und in Kürze auch in allen übrigen verfügbar.

Digitalstrom und das kalifornische Softwareunternehmen Tibco haben ihre Zusammenarbeit bekanntgegeben: Die Kooperation sichert digitalstrom den Zugriff auf eine skalierbare Software-Plattform von Tibco, die Prozesse im vernetzten Zuhause koordiniert. Digitalstrom vernetzt dabei alle Geräte im Haushalt, stattet sie mit eigener Intelligenz aus und übernimmt das anwendungsbezogene Zusammenspiel aller Geräte und Services.

Der u::Lux Switch steuert die gesamte Gebäudetechnik. Zur Steuerung und Bedienung von Licht, Beschattung, Heizung und dem gesamten multimedialen Bereich sind nicht mehr verschiedene Schalter notwendig.

Der Luxomat Indoor 140-L verbindet die Sicherheit eines Nacht- und eines Orientierungslichtes mit der intelligenten Lichtschaltung eines Präsenzmelders und dem fortschrittlichen Design eines Schalters. Im unteren Bereich des runden Schalters befindet sich als Downlight eine leistungsstarke, dimmbare LED.

Der aktuelle Katalog ‚Gehäusesysteme‘ von Conta-Clip kann ab sofort auf der Unternehmenswebsite www.conta-clip.

Durch die spezielle Form der Linse wird bei der Rasterleuchte Mirel evolution von Zumtobel eine gerichtete Lichtverteilung und ein Erscheinungsbild ohne störende Blendung erreicht. Die Lichtverteilung erfolgt zu 95% über die Linsen, der ‚Raster‘ reflektiert nur 5% des Lichtstroms. Dadurch wird eine präzisere Lichtlenkung und eine höhere Lichtausbeute erzielt.

Vom 10. bis 12. Februar 2015 findet in Amsterdam zum 11. Mal die Integrated Systems Europe (ISE), Ausstellung für professionelle AV-Systemintegration und elektronische Integration in Geschäfts- und Wohngebäuden, statt. Schwerpunkte der Messe bilden die Sektoren Audio, Steuerung sowie Beleuchtung und Datenkommunikation.

Der Verwaltungsrat der Fr. Sauter AG hat Dr.

Der Präsident des Fachverbandes Elektro- und Informationstechnik Ba.-Wü.

Der Bundesverband deutscher Schaltanlagenhersteller e.V.

Das Wolf-Bedienmodul BM-2 ist der Schlüssel für effektive Heizungs- und Solarthermie-Steuerung und kann in allen Geräten der Wolf-Brennwertfamilie eingesetzt sowie als externe Fernbedienung im Wandsockel montiert werden. Vier Funktionstasten und ein Drehregler steuern das Bedienmodul schnell und intuitiv.

Flir Systems hat die Einführung des PathFindIR II Nachtsicht-Wärmebildsystems angekündigt. Dank der Flir Videoanalyse-Algorithmen für die Dunkelheit erkennt und warnt PathFindIR II automatisch vor Fußgängern und Tieren – aus bis zu vier Mal größerer Entfernung als mit normalen Scheinwerfern – sodass der Fahrer Gefahren früher sieht und schneller reagieren kann.

Transiente Überspannungen gefährden in der Industrie die Produktionsabläufe, elektronischen Steuerungen sowie die im privaten Umfeld installierten Geräte der Unterhaltungselektronik und der Kommunikationstechnik. Finder hat nach den Überspannungsschutzgeräten Typ 1+2 und Typ 2 sein Programm um den Feinschutz Typ 3 von Endgeräten erweitert. Die Überspannungsschutzgeräte Typ 3 sind als Kompaktgerät ausgeführt, bei allen anderen Geräten sind die Schutzmodule werksseitig kodiert und auf Basissockel gesteckt. Somit können die Module werkzeuglos ausgetauscht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“ Andreas Schneider,CEO und Mitgründer von EnOcean

Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.Peter Kellendonk,  1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V. und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.  Reiner Schanz,Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so! Maria Hasselman,Leiterin Brandmanagement Light + Building

GEBÄUDEDIGITAL 4 2017

  • Smart Home von Anfang an leicht gemacht
  • Smarte Gebäude mit batterieloser Funktechnologie
  • Mit ausgesuchter Technik zum optimalen Ergebnis

Zukunftssicherung im Unternehmen Roth

Manfred Roth, geschäftsführender Gesellschafter der Roth Industries, überträgt die oberste operative Gesellschafterverantwortung an seine Kinder. Mit Wirkung zum 1. April 2017 wurden Claus-Hinrich Roth, Christin Roth-Jäger und Dr. Anne-Kathrin Roth in die Geschäftsführung der Roth Industries berufen.