SMA Solar Technology AG erweitert Vorstand im Ressort Technology

Die SMA Solar Technology AG wird das Vorstandsressort Technology künftig in die Bereiche Technische Innovation und Technische Entwicklung teilen. Der SMA Aufsichtsrat hat in der letzten Sitzung den Vertrag des bisherigen Technologievorstands Roland Grebe um weitere fünf Jahre verlängert.

 (Bild: SMA Solar Technology AG)

(Bild: SMA Solar Technology AG)

Roland Grebe wird als Vorstand für Technische Innovationen zukünftig die Weiterentwicklung der Produktlösungen für Hybrid- und Speicheranwendungen, die SMA Smart Home Systemlösungen sowie die Entwicklung technischer Lösungen für neue Geschäftsfelder verantworten. Zusätzlich wurde Dr.-Ing. Jürgen Reinert (Bild) ab dem 1. April 2014 als Vorstand für Technische Entwicklung bestellt. Er wird zukünftig die Entwicklung der neuen Produktplattformen sowie den Ausbau der weltweiten Entwicklungsstandorte von SMA verantworten. Der Vorstandsvertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Dr.-Ing. Jürgen Reinert ist seit 2011 bei SMA beschäftigt und hat als Executive Vice President das weltweite Projektgeschäft der Division Power Plant Solutions erfolgreich ausgebaut. Die neue Produktgeneration des Zentral-Wechselrichters Sunny Central, die noch in diesem Jahr in den Markt eingeführt wird, wurde unter seiner Leitung konzipiert. Mit Wirkung zum 11. Juni 2014 setzt sich der Vorstand der SMA Solar Technology AG aus folgenden Mitgliedern zusammen: Roland Grebe (Vorstand, Technische Innovationen), Dr.-Ing. Jürgen Reinert (Vorstand, Technische Entwicklung), Lydia Sommer (Vorstand, Finanzen & Personal), Pierre-Pascal Urbon (Vorstand, Strategie/Sprecher).Haupttext erfassen

SMA Solar Technology AG erweitert Vorstand im Ressort Technology
Bild: SMA Solar Technology AG Bild: SMA Solar Technology AG


Das könnte Sie auch interessieren

Steckbarkeit im Kleinformat

Mit dem neuen RST Mini baut Wieland Electric sein bekanntes Rundsteckverbindersystem weiter aus und präsentiert einen kleinen Installationssteckverbinder in hoher IP-Schutzart. Das System besteht aus Steckverbindern, Geräteanschlüssen zur Integration in Gehäusen, Verteilerelementen und fertig konfektionierten Leitungen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Neue Möglichkeiten für die Video-Türkommunikation

Bisher konnten mit dem 2Draht-Video-System von Elcom bis zu 32 Innenstationen und bis zu 16 Türstationen betrieben werden. Jetzt sorgt eine kleine Komponente für eine Vervielfachung der Möglichkeiten im Bereich der Türkommunikation. ‣ weiterlesen

Als erfahrener Tourismus-Profi geht Campingplatz-Inhaber Eduard Mayr keine Kompromisse ein – das gilt vor allem in puncto Komfort und Sicherheit für seine Gäste. Beim Bau von vier neuen Holz-Ferienhäusern entschied er sich für den Einsatz innovativer Brandschutzschalter von Siemens. In Ergänzung zu Leitungsschutz- und Fehlerstromschutzschaltern schließen sie mögliche Schwelbrände aufgrund defekter Elektrogeräte zuverlässig aus. ‣ weiterlesen

Analoge und digitale Energiezähler

Vier Energiezähler der Serie taxxo von Grässlin, passend für verschiedenste Anforderungen, helfen dabei, die elektrische Energie in Haushalt, Industrie, Handwerk und Gebäudetechnik zuverlässig zu messen und zu überwachen. Die analogen und digitalen Energiezähler erfassen die Wirkenergie eines Wechselstrom- bzw. ‣ weiterlesen

Zentrale Glasfaser-Verteilung

Bei IT-Netzen mit einem zentralen Spleißverteiler enden sämtliche starren LWL-Backbone-Kabel an diesem zentralen Verteiler. Von dort geht es mit dünnen 12-faserigen LWL-Kabeln weiter in die einzelnen Netzwerkschränke. Der Installateur zieht keine starren, schwer handhabbaren Backbone-Kabel mehr von Schrank zu Schrank. Zudem entfallen die Spleißboxen in den IT-Schränken. Das bringt zahlreiche Vorteile für Installation und Wartung. Sogar die Schrankkühlung kann so erheblich effektiver arbeiten. ‣ weiterlesen

Reihenklemmen mit Push-In-Feder-Anschlusstechnik

Die Produktserie SNK von ABB Stotz-Kontakt wird um eine neue Reihe Klemmen mit Push-In-Feder-Anschlusstechnik erweitert. Diese neuen schraubenlosen Reihenklemmen vereinen die Vorteile von Push-In- sowie der Feder-Anschlusstechnik. ‣ weiterlesen