Schuhbecks feine Welt
der Gewürze

Am Münchener Platzl betreibt Sternekoch Alfons Schuhbeck eine ganze Gourmetwelt – mit zwei Restaurants, Eissalon, Schokoladenladen und Teegeschäft. Das Herz seines Gastronomie-Imperiums bildet der opulent gestaltete Gewürzladen, in dem hocheffiziente LED-Lichtwerkzeuge von Erco in Neutralweiß und Warmweiß Geschmackskreationen aus aller Welt im Ambiente eines orientalischen Basars spannungsvoll in Szene setzen.

Die eingesetzten LED Lichtwerkzeuge von Erco: Optec Strahler sowie Quintessence Downlights. (Bild: Erco GmbH, Dirk Vogel)

Die eingesetzten LED Lichtwerkzeuge von Erco: Optec Strahler sowie Quintessence Downlights. (Bild: Erco GmbH, Dirk Vogel)


Das Feuer des Orients und die Exotik Asiens – das waren die Leitmotive bei der Umgestaltung von Alfons Schuhbecks Gewürzladen am Münchener Platzl. Der seit 2003 bestehende Flagshipstore wurde 2013 als opulente Erlebnis-Shoppingwelt auf zwei Etagen und insgesamt rund 300m2 neu eröffnet. In keinem anderen Schuhbeck-Shop werden die feinen Waren so aufwendig präsentiert wie nun hier, im Stammhaus mitten in der Münchener Innenstadt: In Anlehnung an einen orientalischen Basar kreierten Kunsthandwerker und Kunstmaler Decken- und Wandmalereien, üppig verzierte, teilweise vergoldete Möbel und Skulpturen, Vouten und Kuppeln, die dem Kunden die Atmosphäre ferner Länder und exotischer Städte – Provenienzen der angebotenen Gewürze – nahe bringen sollen. Hunderte gut sortierte und wohlriechende Gewürze werden in offenen Schüttungen präsentiert, aus denen der Kunde selbst kleine Mengen abfüllen kann. Schuhbecks eigenproduzierte Gewürzmischungen, Trockenfrüchte, Nüsse, verschiedene Salzarten und diverse Salz- und Zuckermischungen stehen darüber hinaus fertig abgepackt in Wandschränken und Regalen zum Verkauf.
Die eingesetzten LED Lichtwerkzeuge von Erco: Optec Strahler sowie Quintessence Downlights. (Bild: Erco GmbH, Dirk Vogel)

Die eingesetzten LED Lichtwerkzeuge von Erco: Optec Strahler sowie Quintessence Downlights. (Bild: Erco GmbH, Dirk Vogel)

Warmweiß und Neutralweiß im Dialog

Das wahrnehmungsorientierte Lichtkonzept für eine wirkungsvolle Produktpräsentation kombiniert Akzentlicht und vertikale Beleuchtung mit Erco LED Strahlern und Downlights. So vielfältig die Auswahl an Gewürzen und Zutaten in Schuhbecks Welt der Gewürze ist, so breit ist deren Spektrum an Farben und Texturen. Eine möglichst naturgetreue Farbwiedergabe war folglich wesentliches Thema bei der Lichtplanung. Die eingesetzten Erco LED-Lichtwerkzeuge – Optec Strahler sowie Quintessence Downlights in Warmweiß mit 3000K – zeichnet die bestmögliche Farbwiedergabe (RA 90) als Alleinstellungsmerkmal aus. In den Raumdecken wurden Quintessence Downlights, die für eine blendfreie, homogene Grundbeleuchtung des Shops sorgen, deckenbündig und somit für den Kunden quasi unsichtbar eingesetzt. Ebenfalls mit der Lichtfarbe Warmweiß bringen sie den edlen Holzboden sowie die weitestgehend in Holz- und Goldtönen gehaltene Ladeneinrichtung gut zur Geltung. Als Kontrast dazu – und um den Raum weiter, größer und höher wirken zu lassen – werden die als weißblauer Himmel bemalten Raumdecken mit zumeist versteckt über Möbeln und Schränken positionierten Optec Strahlern in Neutralweiß mit 4000K beleuchtet. Szenografisch besonders spannungsreich ist die Kombination beider Lichtfarben, beispielsweise auf den Wandbildern im Treppenaufgang: Hier stellt die Wandmalerei im unteren Bereich eine in warmen Sand- und Erdtönen gehaltene orientalische Stadt dar, stimmungsvoll beleuchtet mit Optec in Warmweiß mit der Lichtverteilung flood, im oberen Bereich einen weit aufgespannten blauen Himmel, in dem durch die Lichtverteilung spot einzelne Wolken in Neutralweiß gezielt akzentuiert werden; durch die Wolkendecke scheint ein Lichtreflex – dank Optec mit narrowspot Linse in Neutralweiß – wie ein Sonnenstrahl hindurchzubrechen. Der Dialog der beiden Lichtfarben Neutralweiß und Warmweiß, allein mit der Strahlerfamilie Optec umgesetzt, arbeitet die Kontraste zwischen den kühlen Himmelblautönen der bemalten Raumdecken und den warmen Erdtönen der Möbel sowie der Gewürze heraus, weil diese durch die unterschiedlichen Lichtfarben jeweils optimal betont werden – und erzeugt somit eine Raumwirkung, die an einen orientalischen Basar erinnert.

Die Strahler sind so platziert, dass der Kunde selbst vor der Warenauslage im Schatten steht, während der präzise ovale Lichtkegel allein auf die Gewürzschüttungen fällt. (Bilder: Erco GmbH, Dirk Vogel)

Die Strahler sind so platziert, dass der Kunde selbst vor der Warenauslage im Schatten steht, während der präzise ovale Lichtkegel allein auf die Gewürzschüttungen fällt. (Bilder: Erco GmbH, Dirk Vogel)

Minimierte Leuchtenanzahl dank optimierter Abstrahlcharakteristik

Mit unterschiedlichen Abstrahlcharakteristiken decken die LED-Strahler darüber hinaus alle Anforderungen an moderne Shopbeleuchtung und Warenpräsentation ab. Durch die gezielte Beleuchtung einzelner Raumzonen wird die Anzahl notwendiger Leuchten – und damit Betriebskosten und Wartungsaufwand – auf ein Minimum reduziert. Auf den seitlichen Warenauslagen etwa – wo Gewürze in gereihten Schüttungen zur Selbstbedienung bereitstehen – reicht jeweils ein einziger Optec Strahler mit Abstrahlcharakteristik oval flood. Die Platzierung des Strahlers ist folgendermaßen gewählt: Der Kunde selbst steht vor der Warenauslage im Schatten, der präzise ovale Lichtkegel fällt allein auf die Gewürzschüttungen. Die Erco Lichtwerkzeuge zonieren Alfons Schuhbecks feine Welt der Gewürze, geben Orientierung innerhalb der exotischen Warenwelt und präsentieren die delikaten Produkte in geeigneter Weise. Erco Strahler und Downlights bieten eine effiziente Lichtlösung, um 1001 Gewürze professionell und aufmerksamkeitsstark in Szene zu setzen.

Schuhbecks feine Welt 
der Gewürze
Bild: Erco GmbH, Dirk Vogel Bild: Erco GmbH, Dirk Vogel


Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“

Andreas Schneider,

CEO und Mitgründer von EnOcean

Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.

Peter Kellendonk, 

1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V.

und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.

 

Reiner Schanz,

Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,

zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so!

Maria Hasselman,

Leiterin Brandmanagement Light + Building

GEBÄUDEDIGITAL 4 2017

  • Smart Home von Anfang an leicht gemacht
  • Smarte Gebäude mit batterieloser Funktechnologie
  • Mit ausgesuchter Technik zum optimalen Ergebnis

Zukunftssicherung im Unternehmen Roth

Manfred Roth, geschäftsführender Gesellschafter der Roth Industries, überträgt die oberste operative Gesellschafterverantwortung an seine Kinder. Mit Wirkung zum 1. April 2017 wurden Claus-Hinrich Roth, Christin Roth-Jäger und Dr. Anne-Kathrin Roth in die Geschäftsführung der Roth Industries berufen.