Schuhbecks feine Welt
der Gewürze

Am Münchener Platzl betreibt Sternekoch Alfons Schuhbeck eine ganze Gourmetwelt – mit zwei Restaurants, Eissalon, Schokoladenladen und Teegeschäft. Das Herz seines Gastronomie-Imperiums bildet der opulent gestaltete Gewürzladen, in dem hocheffiziente LED-Lichtwerkzeuge von Erco in Neutralweiß und Warmweiß Geschmackskreationen aus aller Welt im Ambiente eines orientalischen Basars spannungsvoll in Szene setzen.

Die eingesetzten LED Lichtwerkzeuge von Erco: Optec Strahler sowie Quintessence Downlights. (Bild: Erco GmbH, Dirk Vogel)

Die eingesetzten LED Lichtwerkzeuge von Erco: Optec Strahler sowie Quintessence Downlights. (Bild: Erco GmbH, Dirk Vogel)


Das Feuer des Orients und die Exotik Asiens – das waren die Leitmotive bei der Umgestaltung von Alfons Schuhbecks Gewürzladen am Münchener Platzl. Der seit 2003 bestehende Flagshipstore wurde 2013 als opulente Erlebnis-Shoppingwelt auf zwei Etagen und insgesamt rund 300m2 neu eröffnet. In keinem anderen Schuhbeck-Shop werden die feinen Waren so aufwendig präsentiert wie nun hier, im Stammhaus mitten in der Münchener Innenstadt: In Anlehnung an einen orientalischen Basar kreierten Kunsthandwerker und Kunstmaler Decken- und Wandmalereien, üppig verzierte, teilweise vergoldete Möbel und Skulpturen, Vouten und Kuppeln, die dem Kunden die Atmosphäre ferner Länder und exotischer Städte – Provenienzen der angebotenen Gewürze – nahe bringen sollen. Hunderte gut sortierte und wohlriechende Gewürze werden in offenen Schüttungen präsentiert, aus denen der Kunde selbst kleine Mengen abfüllen kann. Schuhbecks eigenproduzierte Gewürzmischungen, Trockenfrüchte, Nüsse, verschiedene Salzarten und diverse Salz- und Zuckermischungen stehen darüber hinaus fertig abgepackt in Wandschränken und Regalen zum Verkauf.
Die eingesetzten LED Lichtwerkzeuge von Erco: Optec Strahler sowie Quintessence Downlights. (Bild: Erco GmbH, Dirk Vogel)

Die eingesetzten LED Lichtwerkzeuge von Erco: Optec Strahler sowie Quintessence Downlights. (Bild: Erco GmbH, Dirk Vogel)

Warmweiß und Neutralweiß im Dialog

Das wahrnehmungsorientierte Lichtkonzept für eine wirkungsvolle Produktpräsentation kombiniert Akzentlicht und vertikale Beleuchtung mit Erco LED Strahlern und Downlights. So vielfältig die Auswahl an Gewürzen und Zutaten in Schuhbecks Welt der Gewürze ist, so breit ist deren Spektrum an Farben und Texturen. Eine möglichst naturgetreue Farbwiedergabe war folglich wesentliches Thema bei der Lichtplanung. Die eingesetzten Erco LED-Lichtwerkzeuge – Optec Strahler sowie Quintessence Downlights in Warmweiß mit 3000K – zeichnet die bestmögliche Farbwiedergabe (RA 90) als Alleinstellungsmerkmal aus. In den Raumdecken wurden Quintessence Downlights, die für eine blendfreie, homogene Grundbeleuchtung des Shops sorgen, deckenbündig und somit für den Kunden quasi unsichtbar eingesetzt. Ebenfalls mit der Lichtfarbe Warmweiß bringen sie den edlen Holzboden sowie die weitestgehend in Holz- und Goldtönen gehaltene Ladeneinrichtung gut zur Geltung. Als Kontrast dazu – und um den Raum weiter, größer und höher wirken zu lassen – werden die als weißblauer Himmel bemalten Raumdecken mit zumeist versteckt über Möbeln und Schränken positionierten Optec Strahlern in Neutralweiß mit 4000K beleuchtet. Szenografisch besonders spannungsreich ist die Kombination beider Lichtfarben, beispielsweise auf den Wandbildern im Treppenaufgang: Hier stellt die Wandmalerei im unteren Bereich eine in warmen Sand- und Erdtönen gehaltene orientalische Stadt dar, stimmungsvoll beleuchtet mit Optec in Warmweiß mit der Lichtverteilung flood, im oberen Bereich einen weit aufgespannten blauen Himmel, in dem durch die Lichtverteilung spot einzelne Wolken in Neutralweiß gezielt akzentuiert werden; durch die Wolkendecke scheint ein Lichtreflex – dank Optec mit narrowspot Linse in Neutralweiß – wie ein Sonnenstrahl hindurchzubrechen. Der Dialog der beiden Lichtfarben Neutralweiß und Warmweiß, allein mit der Strahlerfamilie Optec umgesetzt, arbeitet die Kontraste zwischen den kühlen Himmelblautönen der bemalten Raumdecken und den warmen Erdtönen der Möbel sowie der Gewürze heraus, weil diese durch die unterschiedlichen Lichtfarben jeweils optimal betont werden – und erzeugt somit eine Raumwirkung, die an einen orientalischen Basar erinnert.

Die Strahler sind so platziert, dass der Kunde selbst vor der Warenauslage im Schatten steht, während der präzise ovale Lichtkegel allein auf die Gewürzschüttungen fällt. (Bilder: Erco GmbH, Dirk Vogel)

Die Strahler sind so platziert, dass der Kunde selbst vor der Warenauslage im Schatten steht, während der präzise ovale Lichtkegel allein auf die Gewürzschüttungen fällt. (Bilder: Erco GmbH, Dirk Vogel)

Minimierte Leuchtenanzahl dank optimierter Abstrahlcharakteristik

Mit unterschiedlichen Abstrahlcharakteristiken decken die LED-Strahler darüber hinaus alle Anforderungen an moderne Shopbeleuchtung und Warenpräsentation ab. Durch die gezielte Beleuchtung einzelner Raumzonen wird die Anzahl notwendiger Leuchten – und damit Betriebskosten und Wartungsaufwand – auf ein Minimum reduziert. Auf den seitlichen Warenauslagen etwa – wo Gewürze in gereihten Schüttungen zur Selbstbedienung bereitstehen – reicht jeweils ein einziger Optec Strahler mit Abstrahlcharakteristik oval flood. Die Platzierung des Strahlers ist folgendermaßen gewählt: Der Kunde selbst steht vor der Warenauslage im Schatten, der präzise ovale Lichtkegel fällt allein auf die Gewürzschüttungen. Die Erco Lichtwerkzeuge zonieren Alfons Schuhbecks feine Welt der Gewürze, geben Orientierung innerhalb der exotischen Warenwelt und präsentieren die delikaten Produkte in geeigneter Weise. Erco Strahler und Downlights bieten eine effiziente Lichtlösung, um 1001 Gewürze professionell und aufmerksamkeitsstark in Szene zu setzen.

Schuhbecks feine Welt 
der Gewürze
Bild: Erco GmbH, Dirk Vogel Bild: Erco GmbH, Dirk Vogel


Das könnte Sie auch interessieren

Branchenpreis Elmar 2017 mit neuer Kategorie

Seit der ersten Verleihung im Jahre 2008 wurden bereits 111 Elektrohandwerksbetriebe mit dem Markenpreis ausgezeichnet. In diesem Jahr präsentiert die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ seinen Branchenpreis Elmar mit modernisiertem Erscheinungsbild.

Innosecure

Die Innosecure ist das Innovationsforum für moderne Zutritts- und Sicherungslösungen im deutschsprachigen Raum und findet vom 31.05.-01.06.2017 im Maritim Hotel in Düsseldorf statt. Der Kongress mit begleitender Ausstellung führt Fachleute zusammen, die sich über neueste Entwicklungen, Märkte und Geschäftsmodelle sowie die Zukunft der Sicherheitstechnik und Herausforderungen von morgen informieren und austauschen wollen.

Neuer Vertriebsleiter bei Wiha Werkzeuge

Mit Wirkung zum 1. Juni 2017 übernimmt Alexander Kratz (37) die Position des Vertriebsleiters Deutschland/Benelux für die Firma Wiha Werkzeuge in Schonach. Kratz, der seit 1.6.2013 die Vertriebsleitung Deutschland-Nord und Benelux für Wiha erfolgreich verantwortet und die strategische Neuausrichtung des Handwerkzeugherstellers mitbegleitete, übernimmt damit diese neugeschaffene Position um die Go-to-market-Strategie in Deutschland weiter konsequent umzusetzen.

Neu im VDMA: Arbeitskreis BIM und Gebäudeautomation

Der Fachverband Automation+Management für Haus+Gebäude (AMG) des VDMA hat den Arbeitskreis ‚BIM und Gebäudeautomation‘ gegründet. Building Information Modeling (BIM) bezeichnet die digitale Darstellung eines Gebäudes und seiner Funktionen auf der Basis fortlaufend aktualisierter Daten. Es ermöglicht dabei eine verlässliche Datenbasis für alle an Planung, Umsetzung und Bewirtschaftung von Bauprojekten Beteiligten während des gesamten Lebenszyklus eines Bauwerkes, also von den ersten Planungen bis zum Abriss.

Der TeDo Verlag lädt ein zur weltgrößten Industrieleistungsschau, der Hannover Messe. Die Fachzeitschrift GEBÄUDEDIGITAL finden Sie in Halle 8, Stand C27.

Nach der Online-Registrierung bei der Deutschen Messe können Sie Ihre kostenlose Eintrittskarte ausdrucken. Einfach auf den Link klicken: www.sps-magazin.de/tickets

Obo regelt Verantwortung im Vertrieb Deutschland

Nach der Neuorganisation des Obo Bettermann Deutschlandvertriebes mit dem Umzug nach Iserlohn-Sümmern hat das Unternehmen die damit verbundenen personellen Änderungen bekannt gegeben. Kaufmännischer Leiter der neu gegründeten Tochtergesellschaft Obo Bettermann Vertrieb Deutschland ist Dr. Stefan Romberg (51).