Neue Kooperation: Internet der Dinge für besondere Hotellösungen

ABB, Busch-Jaeger und DigiValet arbeiten zusammen, um hochmodernen Service in das Gästezimmer-Management zu integrieren. Diese Lösung bietet nicht nur den Hotelgästen ein besseres Erlebnis, sondern reduziert auch die Betriebskosten des Hoteliers

ABB, Busch-Jaeger und DigiValet sind eine strategische Zusammenarbeit eingegangen, um das KNX Gebäudeautomationssystem von ABB und Busch-Jaeger sowie die Soft- und Hardware für die Zimmersteuerung von DigiValet zu kombinieren. Durch die Kooperation der Systeme aus zwei verschiedenen Welten entstehen ein höherer Komfort für die Hotelgäste und eine größere Wirtschaftlichkeit für den Hotelbetreiber. Energiekosten können durch Automation gesenkt werden. So schalten sich die Lichter und die Klimaanlage automatisch aus, wenn das Zimmer leer ist und wieder an, wenn jemand den Raum betritt. Dadurch wird eine schnelle und effektive Raumsteuerung ermöglicht.

Die Produkte von ABB und Busch-Jaeger basieren auf der KNX-Technologie, weltweiter offener Standard zur Steuerung aller intelligenten Gebäudetypen  – von Wohn- bis hin zu Geschäftshäusern und öffentlichen Gebäuden. Die KNX-Produkte bieten das komplette Spektrum an Gebäudeanwendungen: von Beleuchtungs- und Jalousiesteuerung über Heizung, Belüftung und Energiemanagement bis hin zu Sicherheit und Überwachung. Das Ergebnis ist eine Verbesserung von Flexibilität, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Komfort.

DigiValet ist ein etablierter Anbieter von Steuerungssoftware für Hotelzimmer und seit 2010 in diesem Bereich aktiv. Die GRMS-Lösung (GRMS = Guest Room Management Software) des Unternehmens ist eine Kombination von Hard- und Software und für Luxushotels konzipiert. Mit einer Tablet-Benutzeroberfläche, die in verschiedenen Sprachen erhältlich ist, können Hotelgäste mühelos den Zimmerkomfort steuern. Die Verbindung zwischen dem Tablet und dem KNX-System stellt der DigiValet-Controller dar. DigiValet ist bekannt dafür, Lösungen aus den Bereichen Gebäudemanagement, Point-of-Sale-Systeme und andere Systeme für die Raumsteuerung zu kombinieren. Dieser Service ist in der Hotelindustrie beispiellos und so wird DigiValet in einigen der weltbesten Hotels verwendet. Hierzu zählen das Armani Hotel im Burj Khalifa in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate), das Torch Hotel in Doha (Katar) oder das Oberoi Hotel in Bangalore (Indien) sowie das Oberoi Sukhvilas in New Chandigarh (Indien).

„Diese Zusammenarbeit ermöglicht es zwei führenden Technikanbietern, gemeinsam die Hotelindustrie aufzuwerten. Mithilfe dieser Lösung können sich Hotelbetreiber auf dem Markt neu positionieren, indem sie hochmoderne Automatik in Gästezimmern anbieten und gleichzeitig, dank intelligenter Sensoren, ihre Betriebskosten senken“, sagt Mike Mustapha, Geschäftsführender Direktor des ABB-Geschäftsbereichs Building Products.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Innosecure

Die Innosecure ist das Innovationsforum für moderne Zutritts- und Sicherungslösungen im deutschsprachigen Raum und findet vom 31.05.-01.06.2017 im Maritim Hotel in Düsseldorf statt. Der Kongress mit begleitender Ausstellung führt Fachleute zusammen, die sich über neueste Entwicklungen, Märkte und Geschäftsmodelle sowie die Zukunft der Sicherheitstechnik und Herausforderungen von morgen informieren und austauschen wollen.

Neuer Vertriebsleiter bei Wiha Werkzeuge

Mit Wirkung zum 1. Juni 2017 übernimmt Alexander Kratz (37) die Position des Vertriebsleiters Deutschland/Benelux für die Firma Wiha Werkzeuge in Schonach. Kratz, der seit 1.6.2013 die Vertriebsleitung Deutschland-Nord und Benelux für Wiha erfolgreich verantwortet und die strategische Neuausrichtung des Handwerkzeugherstellers mitbegleitete, übernimmt damit diese neugeschaffene Position um die Go-to-market-Strategie in Deutschland weiter konsequent umzusetzen.

Neu im VDMA: Arbeitskreis BIM und Gebäudeautomation

Der Fachverband Automation+Management für Haus+Gebäude (AMG) des VDMA hat den Arbeitskreis ‚BIM und Gebäudeautomation‘ gegründet. Building Information Modeling (BIM) bezeichnet die digitale Darstellung eines Gebäudes und seiner Funktionen auf der Basis fortlaufend aktualisierter Daten. Es ermöglicht dabei eine verlässliche Datenbasis für alle an Planung, Umsetzung und Bewirtschaftung von Bauprojekten Beteiligten während des gesamten Lebenszyklus eines Bauwerkes, also von den ersten Planungen bis zum Abriss.

Der TeDo Verlag lädt ein zur weltgrößten Industrieleistungsschau, der Hannover Messe. Die Fachzeitschrift GEBÄUDEDIGITAL finden Sie in Halle 8, Stand C27.

Nach der Online-Registrierung bei der Deutschen Messe können Sie Ihre kostenlose Eintrittskarte ausdrucken. Einfach auf den Link klicken: www.sps-magazin.de/tickets

Obo regelt Verantwortung im Vertrieb Deutschland

Nach der Neuorganisation des Obo Bettermann Deutschlandvertriebes mit dem Umzug nach Iserlohn-Sümmern hat das Unternehmen die damit verbundenen personellen Änderungen bekannt gegeben. Kaufmännischer Leiter der neu gegründeten Tochtergesellschaft Obo Bettermann Vertrieb Deutschland ist Dr. Stefan Romberg (51).

Eine deutsche Erfolgsgeschichte

Seit den Anfängen in der Platinenbestückung hat sich die Firma Rademacher Geräte-Elektronik in eine High-Tech-Schmiede verwandelt, die immer wieder mit Neuentwicklungen von sich reden macht. Angefangen beim automatischen Gurtwickler bis zum umfassenden Smart-Home-System.