Fachmesse elektrotechnik schärft ihr Konzept

Die elektrotechnik in Dortmund ändert 2015 nicht nur ihr Veranstaltungsdatum, sondern sie präsentiert sich vom 18. bis 22. Februar auch mit überarbeitetem Konzept. Mit neuen Themen und neuem Termin spricht die Fachmesse zusätzliche Besucherzielgruppen an und erschließt Ausstellern so das gesamte Marktpotenzial ihres Einzugsgebietes.

 (Bild: Westfalenhallen Dortmund GmbH)

(Bild: Westfalenhallen Dortmund GmbH)

Sie treffen in Dortmund auf Fachbesucher aus der Metropolregion Ruhrgebiet, aus Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland Nordrhein-Westfalen und aus den benachbarten Benelux-Staaten. Die neue, klare Themenstruktur aus Gebäude- und Industrieanwendungen begünstigt die Ansprache breiter Fachbesucherzielgruppen. Neben den bisher bereits stark vertretenen Besucherzielgruppen aus dem Handwerk will die neue elektrotechnik zusätzlich vor allem Anwender aus der Industrie durch gezielte Maßnahmen und relevante Inhalte gewinnen. Das erweiterte Themenangebot stellt die elektrotechnik klar strukturiert und übersichtlich in zwei Schwerpunktbereichen dar: Gebäude- und Industrieanwendungen. Auf der Messe stehen zukünftig vor allem Anwendungs- und Komplettlösungen im Fokus. In ‚Spannungsfeldern‘ konzentriert sich die Messe auf aktuelle Themen und bietet Informations- und Know-how-Vermittlung auf hohem Niveau. ‚Spannungsfelder‘ sind Themenbereiche, in denen wichtige Branchenthemen aufbereitet und z.B. in Form von Fachforen und Vorträgen präsentiert werden. Ausstellende Unternehmen haben die Möglichkeit, sich in den Foren und Vorträgen der ‚Spannungsfelder‘ aktiv einzubringen, um ihre Kompetenz zu zeigen. Sie können sich außerdem als Ausbildungsbetrieb und attraktiver Arbeitgeber im Spannungsfeld ‚Nachwuchs & Karriere‘ präsentieren. Sabine Loos (Bild), Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH, ist sich sicher: „Durch ihre Neuausrichtung bietet die elektrotechnik Ausstellern nun noch mehr Potenzial für erfolgreiche Geschäfte.“

Fachmesse elektrotechnik schärft ihr Konzept
Bild: Westfalenhallen Dortmund GmbH Bild: Westfalenhallen Dortmund GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Innosecure

Die Innosecure ist das Innovationsforum für moderne Zutritts- und Sicherungslösungen im deutschsprachigen Raum und findet vom 31.05.-01.06.2017 im Maritim Hotel in Düsseldorf statt. Der Kongress mit begleitender Ausstellung führt Fachleute zusammen, die sich über neueste Entwicklungen, Märkte und Geschäftsmodelle sowie die Zukunft der Sicherheitstechnik und Herausforderungen von morgen informieren und austauschen wollen.

Neuer Vertriebsleiter bei Wiha Werkzeuge

Mit Wirkung zum 1. Juni 2017 übernimmt Alexander Kratz (37) die Position des Vertriebsleiters Deutschland/Benelux für die Firma Wiha Werkzeuge in Schonach. Kratz, der seit 1.6.2013 die Vertriebsleitung Deutschland-Nord und Benelux für Wiha erfolgreich verantwortet und die strategische Neuausrichtung des Handwerkzeugherstellers mitbegleitete, übernimmt damit diese neugeschaffene Position um die Go-to-market-Strategie in Deutschland weiter konsequent umzusetzen.

Neu im VDMA: Arbeitskreis BIM und Gebäudeautomation

Der Fachverband Automation+Management für Haus+Gebäude (AMG) des VDMA hat den Arbeitskreis ‚BIM und Gebäudeautomation‘ gegründet. Building Information Modeling (BIM) bezeichnet die digitale Darstellung eines Gebäudes und seiner Funktionen auf der Basis fortlaufend aktualisierter Daten. Es ermöglicht dabei eine verlässliche Datenbasis für alle an Planung, Umsetzung und Bewirtschaftung von Bauprojekten Beteiligten während des gesamten Lebenszyklus eines Bauwerkes, also von den ersten Planungen bis zum Abriss.

Der TeDo Verlag lädt ein zur weltgrößten Industrieleistungsschau, der Hannover Messe. Die Fachzeitschrift GEBÄUDEDIGITAL finden Sie in Halle 8, Stand C27.

Nach der Online-Registrierung bei der Deutschen Messe können Sie Ihre kostenlose Eintrittskarte ausdrucken. Einfach auf den Link klicken: www.sps-magazin.de/tickets

Obo regelt Verantwortung im Vertrieb Deutschland

Nach der Neuorganisation des Obo Bettermann Deutschlandvertriebes mit dem Umzug nach Iserlohn-Sümmern hat das Unternehmen die damit verbundenen personellen Änderungen bekannt gegeben. Kaufmännischer Leiter der neu gegründeten Tochtergesellschaft Obo Bettermann Vertrieb Deutschland ist Dr. Stefan Romberg (51).

Eine deutsche Erfolgsgeschichte

Seit den Anfängen in der Platinenbestückung hat sich die Firma Rademacher Geräte-Elektronik in eine High-Tech-Schmiede verwandelt, die immer wieder mit Neuentwicklungen von sich reden macht. Angefangen beim automatischen Gurtwickler bis zum umfassenden Smart-Home-System.