E-Markenpartnerschaft mit Hager und Doepke

Die Gruppe der Unternehmen, die als E-Markenpartner die Elektrohandwerke unterstützt, wächst weiter an: Auf der Light+Building in Frankfurt am Main unterzeichneten zwei Partner die jeweiligen Verträge. Während nach der Fusion von Hager, Berker und Elcom die zuvor schon mit Hager bestehende E-Markenpartnerschaft erweitert wurde, konnte mit der Doepke Schaltgeräte GmbH ein ganz neuer E-Markenpartner hinzugewonnen werden.

 Andreas Müller (Geschäftsführer Doepke, r.) freut sich mit Ingolf Jakobi, Rolf Meurer, Gabi Schermuly-Wunderlich, Lothar Hellmann und Klaus-Dieter Pick (v.l.) über die neue Partnerschaft. (Bild: ZVEH/Schildheuer)

Andreas Müller (Geschäftsführer Doepke, r.) freut sich mit Ingolf Jakobi, Rolf Meurer, Gabi Schermuly-Wunderlich, Lothar Hellmann und Klaus-Dieter Pick (v.l.) über die neue Partnerschaft. (Bild: ZVEH/Schildheuer)

Insgesamt gehören dem branchenweiten Markenbündnis für das E-Handwerk nun bereits 51 Unternehmen aus Industrie, Großhandel und Versicherungen an. Die E-Markenpartner sehen sich als Qualitätsallianz für das E-Handwerk mit klarem Bekenntnis zum dreistufigen Vertriebsweg. ZVEH-Vizepräsident Lothar Hellmann hieß die Vertreter von Doepke und Hager am Gemeinschaftsstand der E-Handwerke auf der Weltleitmesse für Licht und moderne Gebäudetechnik willkommen. Zusammen mit ZVEH-Vorstandsmitglied Klaus Pick, ZVEH-Hauptgeschäftsführer Ingolf Jakobi sowie den Spitzen der ArGe Medien im ZVEH, Rolf Meurer und Gabi Schermuly-Wunderlich, freute er sich auf die Zusammenarbeit mit den beiden Unternehmen im Rahmen der E-Marken-Qualitätskampagne.

E-Markenpartnerschaft mit Hager und Doepke
Bild: ZVEH/Schildheuer Bild: ZVEH/Schildheuer


Das könnte Sie auch interessieren

Marken – sie geben Sicherheit, garantieren Qualität, schaffen Vertrauen und stehen für Innovationen. Als Anerkennung und gleichzeitig als Motivation lädt die Initiative ‚Elektromarken. ‣ weiterlesen

Anzeige
Fachmesse elektrotechnik schärft ihr Konzept

Die elektrotechnik in Dortmund ändert 2015 nicht nur ihr Veranstaltungsdatum, sondern sie präsentiert sich vom 18. bis 22. Februar auch mit überarbeitetem Konzept. Mit neuen Themen und neuem Termin spricht die Fachmesse zusätzliche Besucherzielgruppen an und erschließt Ausstellern so das gesamte Marktpotenzial ihres Einzugsgebietes. ‣ weiterlesen

Die Siedle-Gruppe baut ihren Standort Mönchweiler im Schwarzwald aus. Die dort ansässige K+E Kunststoff- und Elektrotechnik GmbH erweitert die Produktions- und Lagerflächen um 1.800m². K+E ist Zulieferer für den Gebäudekommunikations-Spezialisten Siedle. Die K+E Kunststoff- und Elektrotechnik hat seit dem vergangenen Jahr kräftig zugelegt und produziert seither auf Hochtouren. ‣ weiterlesen

Die Gruppe der E-Markenpartner hat weiteren Zuwachs erhalten: Auf der Jahrestagung des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) in Timmendorfer Strand unterzeichnete jüngst die GGK GmbH & Co. KG einen E-Markenpartnervertrag. ‣ weiterlesen

Der Erhalt der Meisterpflicht, die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und die neuesten Entwicklungen auf dem Markt der Gebäudeautomatisierung – diese und weitere Themen standen im Fokus der Jahrestagung des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH), die vom 10. bis 13. Juni 2014 in Timmendorfer Strand stattfand. In zahlreichen Gremiensitzungen erörterten die ZVEH-Vertreter mit den Delegierten aus den Landesinnungsverbänden die aktuellen Entwicklungen und die damit verbundenen Herausforderungen für die E-Handwerke. ‣ weiterlesen

Reihenklemmen mit Push-In-Feder-Anschlusstechnik

Die Produktserie SNK von ABB Stotz-Kontakt wird um eine neue Reihe Klemmen mit Push-In-Feder-Anschlusstechnik erweitert. Diese neuen schraubenlosen Reihenklemmen vereinen die Vorteile von Push-In- sowie der Feder-Anschlusstechnik. ‣ weiterlesen